VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Landschaft und Ungegenständlichkeit (SFB 626 "Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste")"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLandschaft und Ungegenständlichkeit (SFB 626 "Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste")
Beschreibung"'Landschaft' ist vielleicht die ungegenständlichste der klassischen Gattungen. Ihre bildliche Autonomie hat sie spät gewonnen. Versuche, ein Äquivalent für den erfahrenen Erscheinungsmoment von Landschaft zufinden, führte seit dem späten 18. Jahrhundert zu Werkprozessen, in deren Verlauf aus abstrakten Flächenstrukturen Landschaftscharaktere gewonnen wurden. Einedurchaus paradoxe Entwicklung ist damit gekennzeichnet: Einerseits wird der Zugriff auf die Naturphänomene unmittelbarer, andererseits steigt die Einsicht in die Wirkkraft abstrakter Anmutungsformen und damit in die Möglichkeit ihrer Anwendungen in der Landschaftskunst. Fortschreitende Genauigkeit in der Naturaneignung findet ihre Parallele in der zunehmenden Abstraktion konkreter künstlerischer Verfahren. Damit ist diehistorische Grenze markiert, an der sich die tendenzielle Loslösung von jeglicher gegenständlicher Verpflichtung ereignet. Dies ist die eine Geschichtevon Landschaft, doch sind weitere, diese kreuzende und verunklärende Entwicklungen benennbar. Alle Formen der Landschaft jedoch scheinen durch ihre tendenzielle Freiheit im Umgang mit dem Gegenstand prädestiniert, Strategien der Ungegenständlichkeit zu inszenieren.

PROGRAMM am FREITAG, 02.12.05 (Moderation: Sabine Slanina): 14.00 - Begrüßung; - Werner Busch: Abbild, Erscheinung, Erfindung. Zur englischen Landschaftsgraphik zwischen 1770 und 1830; 14.45 - Brigitte Obermayr: 'Ein Loch in der Schweizer Landschaft.' Aspekte ungegenständlicher Narration. Zu Aleksandr Puskins Novelle 'Der Schuss' ('Vystrel')(1831); Oliver Jehle: "Geschichtszeichen." Zur Verzeitlichung der Landschaft im Namen Rousseaus; Moderation: Rainer Falk. 16.30 - Kerstin Thomas: "Un paysage est un état d'âme": Stimmung und Atmosphäre in der französischen Kunst des 19. Jahrhunderts; Claudia Blümle: Mineralischer Sturm. Steinbilder und abstrakte Landschaftsmalerei um 1900; 18.15 - Oskar Bätschmann: Landschaften ohne Begrenzung;

PROGRAMM am SAMSTAG, 03.12.05 (Moderation: Carolin Meister): 10.00 - Christoph Wagner: "Ein Garten für Orpheus": Zur Transformation der Landschaft bei Paul Klee im Jahre 1920; 10.45 - Regine Prange: 'Pier und Ozean'. Das Abstrakt-Reale als Sujet und Konzept des frühen Mondrian; 11.45 - Gregor Stemmrich: Strategien des 'displacement' in der Auseinandersetzung mit Landschaft in der amerikanischen Nachkriegsmoderne; Moderation: Werner Busch; 12.30 - Richard Hoppe-Sailer: Simmel und Twombly. Ein Versuch; 15.30 - Michael Zimmermann: Entgrenzungsstrategien in der Kunst des 20. Jahrhunderts, oder: warum es keine Tradition des Sublimen gibt; 16.15 - Monika Steinhauser: 'Bilder von nichts und doch sehr ähnlich'. Landschaftliche Anmutungsformen in der Moderne; 17.00 - Diskussion."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.sfb626.de/index.php/veranstaltungen/workshops/2005-12-02/
Verknüpfte Ressourcehttp://www.sfb626.de/
VeranstaltungsortKunsthistorisches Institut der Freien Universität Berlin (Koserstr. 20, 14195 Berlin, Hörsaal A)
Ende03.12.2005
PersonName: Busch, Werner [Prof. Dr.] 
Funktion: Organisation/Konzeption 
E-Mail: wbusch@zedat.fu-berlin.de 
Name: Jehle, Oliver [M.A.] 
Funktion: Organisation/Konzeption 
E-Mail: o.jehle@gmx.de 
KontaktdatenName/Institution: SFB 626 "Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste" an der Freien Universität Berlin 
Strasse/Postfach: Altensteinstr. 2-4 
Postleitzahl: 14195 
Stadt: Berlin 
Telefon: +49 (0)30 838 574-00 
Fax: +49 (0)30 838 574-10 
E-Mail: sfb626@zedat.fu-berlin.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturtheorie: Themen
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/42

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 31.08.2006 | Impressum | Intern