VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Avantgarde in Serie: Dominik Grafs Fernsehen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelAvantgarde in Serie: Dominik Grafs Fernsehen
BeschreibungAvantgarde in Serie: Dominik Grafs Fernsehen
Kolloquium an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 4.11.-6.11.2014



Dienstag, 4.11. / Raum U7/01.05

18:15 Uhr
Abendvortrag von Dominik Graf

20:00 Uhr
Abendessen


Das Lichtspielkino Untere Königstrasse 34, 96052 Bamberg:

22:15 Uhr
Die Katze (115 Minuten, 1987)


Mittwoch, 5.11. / Raum U7/01.05

10:15 Uhr
Seminar mit Dominik Graf

12:00 Uhr
Mittagspause

14:15 Uhr
Dr. Felix Lenz (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)
Der Ursprung als Zielpunkt: Grafs Fahnderfolgen als Skizzen zu späteren Werken

15:00 Uhr
Dr. Judith Ellenbürger (Philipps-Universität Marburg)
"Verzockt, verfressen, verkokst, verhurt, versoffen": Zur Körperlichkeit des Geldes bei Dominik Graf

15:45 Uhr
Kaffeepause

16:15 Uhr
Prof. Dr. Jörn Glasenapp (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)
Ein schneller Film über das Stillstehen: Dominik Grafs Hotte im Paradies

17:00 Uhr
Dr. Kathrin Rothemund (Universität Bayreuth)
Was kostet Berlin? Serialität im Angesicht des Verbrechens

19:00 Uhr
Abendessen


Donnerstag, 6.11. / Raum M12A/00.12

9:15 Uhr
Prof. Dr. Lisa Gotto (Köln)
Filmische Befindlichkeiten: Das Wispern im Berg der Dinge

10:00 Uhr
Florian Lehmann (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)
Topographie, Typologie, Potentialis: Zu Michael Althens und Dominik Grafs München – Geheimnisse einer Stadt

10:45 Uhr
Kaffeepause

11:15 Uhr
Prof. Dr. Oliver Fahle (Universität Bochum)
Marl

12:00 Uhr
Abschlussdiskussion


AVANTGARDE IN SERIE – DOMINIK GRAFS FERNSEHEN EIN KOLLOQUIUM (4.-6.11.2014)
Dominik Graf kommt nach Bamberg!

In der Reihe FILM UND UNIVERSITÄT war im Januar 2014 bereits Christian Petzold, der international bekannteste deutsche Kinoregisseur, am Lehrstuhl für Literatur und Medien der Universität Bamberg mit großem Presseecho zu Gast. Diesmal kommt am 4. und 5. 11. mit Dominik Graf der wichtigste deutsche Fernsehregisseur der Gegenwart.

Aktuell ist der Regisseur und Drehbuchautor mit seinem Film DIE GELIEBTEN SCHWESTERN über Friedrich Schiller für den Oscar nominiert und vertritt Deutschland im Rennen um den Auslands-Oscar. Den Grimme-Preis, die renommierteste Auszeichnung im Deutschen Fernsehen, hat Dominik Graf bereits 10 mal gewonnen. Insbesondere seine Polizei- und Gangsterfilme DIE KATZE, DIE SIEGER, FRAU BU LACHT, HOTTE IM PARADIES und die Serie IM ANGESICHT DES VERBRECHENS haben Graf in Deutschland berühmt, ja berüchtigt gemacht. Nun ist Graf auf dem Weg zum weltweiten Durchbruch und internationaler Anerkennung als einer der wichtigsten deutschen Gegenwartskünstler. Seine nächste Station hierbei ist die Universität Bamberg!
Von der FNK gefördert richtet der Lehrstuhl für Literatur und Medien der Universität Bamberg vom 4.11.-6.11. 2014 mit AVANTGARDE IN SERIE – DOMINIK GRAFS FERNSEHEN ein wissenschaftliches Kolloquium über Dominik Graf aus.

Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Jörn Glasenapp hat nicht nur exzellente Grafexperten hierfür gewinnen können: Am 4.11. um 18 Uhr wird Dominik Graf höchst persönlich einen öffentlichen Abendvortrag über seine künstlerische Arbeit mit zahllosen Filmbeispielszenen halten (18-20 Uhr, An der Universität 7, 96047 Bamberg, U7, Raum 01.05).

Anschließend läuft um 22 Uhr auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin Grafs erfolgreichster Kinofilm: DIE KATZE (1987). Die Hauptrollen dieses Meisterwerks spielen Götz George, Gudrun Landgrebe und Heinz Hoenig. Das Lichtspielkino (Untere Königstrasse 34, 96052 Bamberg) hat hierfür eine restaurierte und vollständige Fassung organisiert, die alles bietet, was handelsübliche DVD-Ausgaben vermissen lassen.

Am 5. und 6. 11. 2014 folgt ein wissenschaftliches Vortragsprogramm (An der Universität 7, 96047 Bamberg, U7, Raum 01.05). Es sprechen:
Dominik Graf, Prof. Dr. Jörn Glasenapp (Bamberg), Dr. Felix Lenz (Bamberg), Dr. des. Judith Ellenbürger (Marburg), Dr. Kathrin Rothemund (Bayreuth), Prof. Dr. Lisa Gotto (Köln), Florian Lehmann (Bamberg), Prof. Dr. Oliver Fahle (Bochum).

Im Besonderen wird es dabei um Dominik Graf als umfassenden Chronisten von Glanz und Elend moderner Urbanität in Deutschland gehen. Weitere Informationen hierzu finden sich hier: http://www.uni-bamberg.de/germ-lit-medien/news-literatur-und-medien/dominik-graf-kommt-nach-bamberg/

Das Bamberger Graf-Kolloquium wird zu einer wissenschaftlichen Veröffentlichung in der renommierten Reihe Filmkonzepte der Edition Text + Kritik (München) führen. Viele bisher unterbeleuchtete Aspekte von Grafs Werk werden so erstmals analysiert und der Forschung zugänglich gemacht.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.uni-bamberg.de/germ-lit-medien/news-literatur-und-medien/do...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBamberg
Beginn04.11.2014
Ende06.11.2014
PersonName: Prof. Dr. Jörn Glasenapp 
Funktion: Lehrstuhlinhaber, Lehrstuhl für Literatur und Medien, Universität Bamberg 
E-Mail: joern.glasenapp@uni-bamberg.de 
KontaktdatenName/Institution:  Lehrstuhl für Literatur und Medien, Universität Bamberg 
Strasse/Postfach: Markusstr. 12 a 
Postleitzahl: 96047 Bamberg 
Stadt: Bamberg 
Telefon: +49(0)951_863-3101/3102 
E-Mail: joern.glasenapp@uni-bamberg.de 
Internetadresse: http://www.uni-bamberg.de/germ-lit-medien/ 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeSprache in den Medien / Medienwissenschaft (Sprache in Massenmedien, Internet und Hypertext, Medienentwicklung); Erzähltheorie; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/41972

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.10.2014 | Impressum | Intern