VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Geschichte der Fiktionalität. Überlegungen zur Historisierung eines Konzepts"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelGeschichte der Fiktionalität. Überlegungen zur Historisierung eines Konzepts
BeschreibungGeschichte der Fiktionalität
Überlegungen zur Historisierung eines Konzepts
Wissenschaftliche Tagung des Graduiertenkollegs 1767 'Faktuales und fiktionales Erzählen'
Freiburg im Breisgau, 7./8. November 2014


Programm

Freitag, 07.11.2014 (FRIAS Seminarraum)

9.00 – 9.30
Einführung

9.30 – 10.30
Alexander Bareis (Lund)
Entscheidung vs. Unterscheidung. Fiktionstheoretische Konsequenzen einer diachronen Sichtweise

10.30 – 11.00
Kaffee

11.00 – 12.00
Wolfgang Rösler (Berlin)
Die Erfahrung dramatischer Dichtung und die Ausarbeitung eines Konzepts von Fiktionalität im
antiken Griechenland

12.00 – 13.00
Henrike Manuwald (Freiburg)
Der Drache als Herausforderung für Fiktionalitätstheorien. Mediävistische Überlegungen zur
Historisierung von Faktualität

13.00 – 14.00
Mittagessen (FRIAS)

14.00 – 15.00
Isabel Toral-Niehoff (Göttingen)
Canonical Arabic literature is basically rejective of fiction

15.00 – 16.00
Lukas Werner (Wuppertal)
Arbeit am Modell. Zum kommunikativen Status literarischer Erzähltexte im 17. Jahrhundert

16.00 – 16.30
Kaffee

16.30 – 17.30
Roman Kuhn (Berlin)
„A just (Hi-)story of Fact.“ Peritextuelle Fiktionsmarkierungen und der ‚Rise of the Novel‘

17.30 – 18.30
Stephan Packard (Freiburg)
Reduktion oder Pragmatik. Wie lässt sich heute nach empfindsamer Fiktionalität fragen?

Ab 19.30 Uhr Gemeinsames Abendessen



Samstag, 08.11.2014 (FRIAS Seminarraum)

10.00 – 11.00
Frank Zipfel (Mainz)
Mme de Staëls „Essai sur les fictions“ und Goethes „Über Wahrheit und Wahrscheinlichkeit der
Kunstwerke“ vor dem Hintergrund zeitgenössischer und heutiger Fiktionstheorien

11.00 – 12.00
Mathis Lessau (Freiburg)
Wilhelm Dilthey und das Paradoxon der Fiktion

12.00 – 13.00
Mittagessen (FRIAS)

13.00 – 14.00
Françoise Lavocat (Paris/Berlin)
Fictional and historical counterfactuals

14.00 – 15.00
Johannes Franzen (Freiburg)
Fiktionskritik der Gegenwart



Tagungsort:
Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)
Albertstr. 19
79104 Freiburg


Kontakt:

Johannes Franzen (Freiburg)
johannes.franzen@germanistik.uni-freiburg.de

Patrick Galke (Freiburg)
patrick.galke@germanistik.uni-freiburg.de

Frauke Janzen (Freiburg)
frauke.janzen@frias.uni-freiburg.de

Marc Wurich (Freiburg)
mwurich@gmail.com
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFreiburg
Beginn07.11.2014
Ende08.11.2014
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/41913

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 22.10.2014 | Impressum | Intern