VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Promotionsstipendien an der University of Chicago"
RessourcentypStipendien
TitelPromotionsstipendien an der University of Chicago
BeschreibungDas Department of Germanic Studies an der University of Chicago vergibt zum Herbst 2015

5 Promotionsstipendien (Ph.D.) für Germanic Studies

Das Department of Germanic Studies ist paradigmatisch für die akademische und institutionelle Kultur der University of Chicago, die durch einen hohen Grad von disziplinärer Durchlässigkeit und intellektueller Strenge gekennzeichnet ist. So streben viele unserer Studenten einen doppelten Abschluß (“dual Ph.D.”) mit einer zweiten Disziplin an. Dementsprechend enge Verbindungen bestehen zur Philosophie, Film- und Medienwissenschaften, Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Social Thought, Jewish Studies und der Divinity School. In Lehre und Forschung decken wir die Literatur- und Kulturgeschichte von der Frühen Neuzeit bis ins späte 20. Jahrhundert ab. Schwerpunkte bilden dabei die Epochenschwellen um 1800 und 1900, Literaturtheorie und philosophische Ästhetik (in enger Kooperation mit dem Department of Philosophy), Theaterwissenschaft mit besonderer Berücksichtigung des Musiktheaters, Psychoanalyse und Politische Theologie, Medientheorie und –geschichte (besonders der Vormoderne), Filmstudien und die Kulturgeschichte der Religion. Das Department pflegt intensive und innovative Kooperationen mit der Universität Konstanz, der Friedrich-Schlegel Graduate School und dem Institut für Theaterwissenschaft der FU Berlin, welche sich in regelmäßigen gemeinsamen Blockseminaren, Arbeitsgesprächen und Konferenzen niederschlagen. Unsere Mischung aus institutioneller Innovation und intellektueller Tradition ist mitverantwortlich dafür, daß unser Department beim letzten Ranking aller “graduate programs in German” (2010) an erster Stelle stand.

Die Promotionsstipendien sind mit $ 24000 dotiert und haben eine Laufzeit von fünf Jahren. Studiengebühren und Krankenversicherung sind eingeschlossen. Dazu kommen noch vier Sommerforschungstipendien in der Höhe von $ 3000. Die pädagogische Ausbildung und Mitwirkung an der Lehre sind Bestandteil des Promotionsstudiums.

Bewerbungsvoraussetzungen: B.A., M.A., Magister oder Staatsexamen (die drei letzteren werden anerkannt und führen zu einer Verkürzung des Studiums) in Germanistik, Komparatistik, Kultur-, Kunst- und Medienwissenschaft oder einer angrenzenden Philologie; überdurchschnittliche Studienleistungen und sehr gute Englischkenntnisse.

Eine ausführliche Darstellung unseres Studiengangs finden Sie auf unserer Webseite unter:
http://german.uchicago.edu/graduate

Ein Bewerbung umfasst neben den elektronischen Bewerbungsformularen (http://humanities.uchicago.edu/students/admissions/apply-now) eine Darstellung der eigenen Interessen und Studienpläne (“statement of purpose”), eine ca. 20-seitige Textprobe (das sogenannte “writing sample”, das gerne auch auf Deutsch sein kann), drei Gutachten, die Ergebnisse des GRE- und gegebenenfalls des TOEFL-Tests und Studienzeugnisse.

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Eric Santner, Director of Graduate Studies (esantner@uchicago.edu).
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://german.uchicago.edu/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss15.12.2014
PersonName: Eric Santner 
Funktion: Director of Graduate Studies 
E-Mail: esantner@uchicago.edu 
KontaktdatenName/Institution: University of Chicago 
Postleitzahl: 60637 
Stadt: chicago 
Telefon: 773-702-8494 
E-Mail: esantner@uchicago.edu 
Internetadresse: http://german.uchicago.edu/ 
LandVereinigte Staaten von Amerika
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/41701

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 10.10.2014 | Impressum | Intern