VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Krise und Zukunft in Mittelalter und (Früher) Neuzeit"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKrise und Zukunft in Mittelalter und (Früher) Neuzeit
BeschreibungKrise und Zukunft in Mittelalter und (Früher) Neuzeit
Universität Bayreuth, Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Ältere Deutsche Philologie
31.10.-02.11.2014, S 120 GW I

Anlässlich des runden Geburtstages von Prof. Dr. Gerhard Wolf veranstalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhl Ältere Deutsche Philologie vom 31.10.-2.11.2014 eine Tagung, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Die Wahl des Themas ‚Krise und Zukunft in Mittelalter und (Früher) Neuzeit‘ gründet darauf, dass sich Gerhard Wolf in seiner Forschungstätigkeit immer wieder auch mit denjenigen Phänomenen beschäftigt, in denen die Dynamik kultureller Veränderung, mitunter in krisenhafter Zuspitzung, sichtbar wird.
Geradezu symptomatisch werden in Krisenzeiten vermehrt Zukunftsperspektiven entwickelt, wodurch sie zugleich als Indikator der Krisenhaftigkeit wie auch als deren Bearbeitungsmodus angesehen werden können. Allen Krisenformen ist gemeinsam, dass ein Funktionieren nach bisherigen Schemata nicht mehr möglich scheint. In der Regel wird versucht, den mitunter als chaotisch eingestuften Veränderungen, die mit einer Krise einhergehen, durch auf die Zukunft gerichtete Überlegungen und/oder strategisches Handeln zu begegnen und so ‚die Verhältnisse‘ in Ordnung zu bringen – gleichgültig, ob Krisenbewältigung auf den Erhalt des status quo zielt oder Veränderungen angestrebt werden.
So festgeschrieben wie dieser Zusammenhang von Krise und Zukunft auch erscheinen mag, so soziokulturell und historisch differenziert sind konkrete Vorstellungen von Krise und Zukunft. Auch in den Wissenschaften, die sich explizit mit dem Phänomen ‚Krise‘ befassen, wird dieses ganz unterschiedlich definiert. Die Tagung stellt sich die Aufgabe, Zukunft und Krise sowie ihren essentiellen Zusammenhang zu erfassen.

Programm

Freitag, 31. Oktober
9.00-9.30 Begrüßung und Grußworte

Krise – Zukunft – Minnesang

9.30-10.20 Ingrid Bennewitz: Von des mayen Kunft und sendlicher swere - Krise und Zukunft in den Liedern der Neidhartüberlieferung

10.20-11.10 Silvan Wagner: Sterben, Gericht, Zukunft: Das Spiel Oswalds von Wolkenstein mit der Lebenszeit angesichts der Letzen Dinge (Kl 1, 2, 5, 6)

- Kaffeepause –

Krise – Zukunft – Offenbarung

11.30-12.20 Almut Suerbaum: Gottes Zukunft? Krise und Bewältigung in der mystischen Lyrik

12.20-13.10 Susanne Knaeble: Die Schlange und der Drache – eschatologische und genealogische Zukunftsent-würfe in der Melusine Thürings von Ringoltingen

- Mittagspause -

Krise – Zukunft – Religion I

14.30-15.20 Joachim Kügler: Krise und Zukunft im Neuen Testament. Anmerk-ungen zur "Neuerfindung" des Christentums am Ende des 1. Jahrhunderts

15.20-16.10 Geert Claassens: Alsoe ic in die sterren sach. Krise und Schicksal im Seghelijn van Jherusalem (14. Jahrhundert)

- Kaffeepause -

17.00-17.50 Bernt Schnettler: Zwischen Eventisierung und vertrauensvol-ler Indifferenz – Zukunftsvisionen zum Millenniumswechsel und das Ausbleiben apokalyptischer Beun-ruhigung

Gemeinsames Abendessen
Buffet mit jiddischer Musik, gespielt von Eva und Silvan Wagner (Atrium GW I)

Samstag, 1. November

Krise – Zukunft – Abenteuer

9.00-9.50 Jutta Eming: Aventiure zwischen Ungewissheit und Providenz

9.50-10.40 Freimut Löser: Vom Ende des Erzählens. Artusromane vom Mittelalter bis heute

- Kaffeepause -

11.10-12.00 Viola Wittmann: Vorausdeutung in der Krise. Vom Umgang mit Zukünftigem im deutschen Malagis

- Mittagspause –

Krise – Zukunft – Religion II

14.30-15.20 Andreas Rüther: Krisendenken und Zukunftshandeln nach Reformschriften des 15. Jahrhunderts

15.20-16.10 Jens Haustein: Luthers Krisen

- Kaffeepause -

16.40- 17.30 Cora Dietl: Krise im Himmel – Zukunft für die Menschen. Der Streit der Töchter Gottes als lutherisches Schuldrama (Lucas Mai, 1562)

Gemeinsames Abendessen

Sonntag, 2. November

Krise – Zukunft – Macht

9.00-9.50 Christoph Fasbender: Krise und Zukunft im Stadtlob

9.50-10.40 Ludger Körntgen: Herrschaftskrise und Herrschaftsentwicklung. Das deutsche Königtum vor und nach dem Investiturstreit

10.40-11.30 Thomas Bargatzky: Zwischen Sacrum Romanum Imperium und Europäischer Union: Deutschland, ewig' Krisenland?

11.30 Schlussdiskussion


Gäste sind herzlich willkommen. Um eine kurze Anmeldung unter viola.wittmann@uni-bayreuth.de oder nadine.hufnagel@uni-bayreuth.de wird gebeten.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBayreuth
Beginn31.10.2014
Ende02.11.2014
PersonName: Hufnagel, Nadine [Dr. des.] 
Funktion: Organisation 
E-Mail: Nadine.Hufnagel@uni-bayreuth.de 
Name: Wittmann, Viola [PD Dr.] 
Funktion: Organisation 
E-Mail: Viola.Wittmann@uni-bayreuth.de 
KontaktdatenName/Institution: Lehrstuhl für Ältere Deutsche Philologie 
Strasse/Postfach: Universität Bayreuth 
Postleitzahl: 95440 
Stadt: Bayreuth 
Telefon: 0921-55 3612 
E-Mail: aedph@uni-bayreuth.de 
Internetadresse: http://www.aedph.uni-bayreuth.de/de/index.html 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500; Literatur 1500 - 1580; Literatur- u. Kulturgeschichte
Zusätzliches Suchwortinterdisziplinär
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 06.00.00 Mittelalter; 06.00.00 Mittelalter > 06.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 06.00.00 Mittelalter > 06.07.00 Gattungen und Formen; 06.00.00 Mittelalter > 06.08.00 Stoffe. Motive. Themen; 08.00.00 Hochmittelalter; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert); 10.00.00 16. Jahrhundert
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/41524

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.10.2014 | Impressum | Intern