VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "IVG-Sektion 2015 "Mediävistik zwischen Tradition und Innovation""
RessourcentypCall for Papers
TitelIVG-Sektion 2015 "Mediävistik zwischen Tradition und Innovation"
BeschreibungSektionsbeschreibung:

Seit den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat sich die Mediävistik, die sich lange Zeit als eine traditionelle Philologie verstand, immer mehr kulturwissenschaftlichen Orientierungen geöffnet. Während die einen in dieser neuen Ausrichtung der Mediävistik eine große Chance zur Innovation und zur Steigerung der Attraktivität des Faches sehen, befürchten andere eine Aushöhlung des Fächerkerns und der traditionellen Identität der Mediävistik als ‚Ältere deutsche Philologie‘. Die Sektion ruft dazu auf, Bilanz zu ziehen und der weiteren Diskussion neue Anstöße zu geben. Erwünscht sind Beiträge, die sich kritisch mit dem gegenwärtigen Stand zur Editionstheorie und Editionspraxis, zur Texttheorie, zur Medien- und Kommunikationstheorie, zur Historischen Anthropologie und Wissensgeschichte auseinandersetzen und dabei die Erträge der Debatten dabei an Fallbeispielen aus der deutschen Literatur vor 1700 diskutieren.

Mögliche Fragestellungen können lauten:
1. Wie positioniert sich die gegenwärtige Mediävistik zwischen Philologie und Kulturwissenschaft?
2. Wie lassen sich die Diskussionen zu Kommunikationstheorie, Medientheorie, Mediengeschichte oder auch Historischer Anthropologie bei der
Erschließung und Interpretation der Texte fruchtbar machen? Wo sind Grenzen der Adaptation und wo ist Vorsicht geboten?
3. Welche Relationen von Literatur und Wissensgeschichte lassen sich im Blick auf die ältere Literatur beobachten?
4. Wie können Editionen zur Älteren deutschen Literatur im Lichte der rezenten Debatten zur Texttheorie und New Philologie –pragmatisch – gestaltet
werden? Welche Rolle spielen dabei die neuen Medien?


Leiterin der Sektion: Prof. Dr. Beate Kellner, LMU München
Ko-Leiter der Sektion:Prof. Dr. Laura Auteri, Università degli Studi di Palermo
Prof. Dr. Stephan Müller, Universität Wien


Der Kongress wird im Zeitraum vom 24.08.2015-30.08.2015 stattfinden. Das genaue Datum der Sektion ist leider noch nicht bekannt.

Abstracts von bis zu 350 Wörtern werden bis 15. November 2014 erbeten an kathrin.gollwitzer@germanistik.uni-muenchen.de.


Um die Möglichkeit einer frühen und daher kostengünstigen Buchung zu geben bzw. die Bewerbung um Reisestipendien zu ermöglichen, bemühen wir uns um eine zeitnahe Rückmeldung. Wir bitten um Verständnis, dass leider von Seiten der Sektionsorganisation selbst keine Zuschüsse gezahlt werden können.
Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Dr. Kathrin Gollwitzer-Oh (kathrin.gollwitzer@germanistik.uni-muenchen.de)

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortShanghai
Bewerbungsschluss15.11.2014
Beginn24.08.2015
Ende30.08.2015
PersonName: Dr. Kathrin Gollwitzer-Oh 
Funktion: Sektionsorganisation 
E-Mail: kathrin.gollwitzer@germanistik.uni-muenchen.de 
KontaktdatenName/Institution: Dr. Kathrin Gollwitzer-Oh, Institut für deutsche Philologie, LMU München 
Strasse/Postfach: Schellingstr. 3 
Postleitzahl: 80799 
Stadt: München 
E-Mail: kathrin.gollwitzer@germanistik.uni-muenchen.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur 700 - 1150; Literatur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturtheorie: Themen; Lyriktheorie; Medien- u. Kommunikationstheorie; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortMediävistik
Klassifikation06.00.00 Mittelalter; 06.00.00 Mittelalter > 06.01.00 Forschung und Edition; 06.00.00 Mittelalter > 06.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 06.00.00 Mittelalter > 06.07.00 Gattungen und Formen; 06.00.00 Mittelalter > 06.08.00 Stoffe. Motive. Themen; 06.00.00 Mittelalter > 06.09.00 Rezeption; 06.00.00 Mittelalter > 06.11.00 Mittellateinische Literatur; 07.00.00 Frühes Mittelalter (Von den Anfängen bis 1170); 08.00.00 Hochmittelalter; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/41227

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.09.2014 | Impressum | Intern