VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wissenschaftsgeschichte auf neuen Wegen: Aspekte - Projekte - Zukunftsaussichten"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
TitelWissenschaftsgeschichte auf neuen Wegen: Aspekte - Projekte - Zukunftsaussichten
BeschreibungArbeitsgespräch am Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 9.00 Uhr, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für deutsche Literatur, Dorotheenstr. 24, Beratungsraum 3.246

Vor 20 Jahren erschien mit dem von Jürgen Fohrmann und Wilhelm Voßkamp herausgegebenen Sammelband "Wissenschaftsgeschichte der Germanistik im 19. Jahrhundert" ein Meilenstein der historiographischen Selbstreflexion der Germanistik. Seitdem wurden die Geschichte der philologischen Wissenskulturen, aber auch die epistemologischen Entwicklungen in anderen Feldern und Fächern durch eine Fülle von Untersuchungen weiter erforscht – nicht nur, aber doch vor allem auch im Blick auf das 20. Jahrhundert und unter besonderer Berücksichtigung der vielfältigen Korrespondenzen zwischen Literatur sowie Natur- und Geisteswissenschaften einerseits bzw. zwischen Universitätsgermanistik und kultureller Öffentlichkeit andererseits.

Um diese Forschungen zusammenzuführen und als heuristisches Potential für die aktuellen Bedürfnisse und Problemlagen fruchtbar zu machen, ist eine Vernetzung gegenwärtiger Einsätze geboten. Dazu soll ein wissenschaftshistorisches Arbeitsgespräch beitragen, das am Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität am 9. Oktober 2014 stattfinden wird. Im Rahmen dieses problemorientierten Austauschs sollen laufende bzw. vor kurzem abgeschlossene Projekte der wissens- und wissenschaftsgeschichtlichen Forschung vorgestellt werden. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei Konzepten und Verfahren der wissenschaftshistoriographischen Praxis: Beobachtungsverfahren und Deutungsmuster der wissenschaftsgeschichtlichen Rekonstruktion sollen ebenso geprüft und diskutiert werden wie Voraussetzungen und weiterreichende Impulse der Arbeit an den Geschichten des Wissens und der Wissenschaften.

Ablauf:

9.00 Uhr
Begrüßung

9.15–10.15 Uhr
Projektvorstellung Uwe Maximilian Korn, Leipzig: Zur Geschichte der Editionswissenschaft

10.15–11.15 Uhr
Projektvorstellung Susann Hannemann, Leipzig: Zur Problematik wissenschaftlicher Schulen bei Abwesenheit des Schulleiters (am Beispiel Hans Mayers)

11.15–11.45 Uhr
Pause

11.45–12.45 Uhr
Projektvorstellung Simone Holz, Pisa/Stuttgart: Epistemische Schreibweisen zwischen Wissenschafts- und Weltanschauungsliteratur

13.00–14.00 Uhr
Mittagspause

14.00–15.00 Uhr
Projektvorstellung Martina King, Bern: Zur Literatur- und Wissensgeschichte von Mikroben und Mikrobenjägern 1880-1930

15.00–15.30 Uhr
Projektvorstellung Benjamin Gittel, Berlin: Kann man wissenschaftlichen und literarischen Wandel erklären? Überlegungen zu funktionalen Erklärungen und sozialer Selektion

15.30–16.00 Uhr
Pause

16.00–16.30 Uhr
Projektvorstellung Toni Bernhart, Berlin/Stuttgart: Zur
Geschichte der Quantitativen Literaturwissenschaft

16.30–17.30 Uhr
Arbeitsgespräch/Projektplanung: Ist eine integrative Wissenschaftsgeschichte philologischer Wissenskulturen im 20. Jahrhundert möglich - und wenn ja, wie kann sie gestaltet werden?

Kontakt:
Ralf Klausnitzer, Dirk Werle
E-mail: ralf.klausnitzer@hu-berlin.de, dirk.werle@hu-berlin.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn09.10.2014
Ende09.10.2014
PersonName: Ralf Klausnitzer, Dirk Werle 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: ralf.klausnitzer@hu-berlin.de, dirk.werle@hu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für deutsche Literatur 
Strasse/Postfach: Unter den Linden 6 
Postleitzahl: 10099 
Stadt: Berlin 
Telefon: 030 / 2093-9665 
E-Mail: ralf,klausnitzer@hu-berlin.de, dirk.werle@hu-berlin.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeMethodologie / Wissenschaftsgeschichte; Geschichte der Germanistik; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte)
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.04.00 Wissenschaftsgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/41186

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.09.2014 | Impressum | Intern