VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Das Bild der DDR in der Literatur und den audiovisuellen Medien - 25 Jahre Erinnerung und Deutung"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDas Bild der DDR in der Literatur und den audiovisuellen Medien - 25 Jahre Erinnerung und Deutung
Beschreibung13. Internationales Symposium der Stiftung Ettersberg
„Das Bild der DDR in der Literatur und den audiovisuellen Medien – 25 Jahre Erinnerung und Deutung“

gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen
17./18. Oktober 2014 im Reithaus Weimar

Im Rahmen des 13. Internationalen Symposiums der Stiftung Ettersberg „Das Bild der DDR in der Literatur und den audiovisuellen Medien – 25 Jahre Erinnerung und Deutung“, das gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen veranstaltet wird, wollen wir der Frage nachgehen, mit welchen Bildern, Stereotypen, Konstruktionen, Mustern und Deutungen die DDR in der Literatur und in Film und Fernsehen rückblickend erinnert wird. Welche Themen, Probleme, Gestalten und Ereignisse sind vorherrschend? Welche Wertungen zwischen Ostalgie und kritischer Aufarbeitung dominieren? Wie breit ist das Spektrum der Erinnerungen und Deutungen in der Rückschau auf die DDR als Parteidiktatur und als sozialistische Gesellschaftsordnung? Und: Haben sich die Erinnerungen und Deutungen des untergegangenen Regimes in den letzten 25 Jahren verändert? Welche Sicht auf die DDR herrscht heute vor?

PROGRAMM

FREITAG, 17. Oktober 2014

13:00 Eröffnung
Prof. Dr. Hans-Joachim Veen
Vorsitzender der Stiftung Ettersberg (Weimar)

13:15 Die Überwindung der kommunistischen Regime:
Welchen Anteil hatten Intellektuelle und Künstler?
Prof. Dr. Leszek Szaruga (Warschau)

14:15 Die DDR in der Literatur nach der Friedlichen Revolution
Prof. Dr. Volker Wehdeking (Stuttgart)

15:15 Kaffeepause

15:45 Die Zeitschrift „Sinn und Form“ nach 1989/90
Dr. Sebastian Kleinschmidt (Berlin)

16:30 Spielfilme und Fernsehbeiträge im Rückblick auf die DDR
Dr. Gerhard Jens Lüdeker (Heidelberg)

ca.
18:30 Ende des Vortragsprogramms


19:45 Empfang der Thüringer Ministerpräsidentin
Ort: Residenz Café Weimar (Grüner Markt 4)


SAMSTAG, 18. Oktober 2014

09:15 Die Präsenz der DDR im Internet zwischen Ostalgie und kritischer Aufarbeitung
Dr. Irmgard Zündorf (Potsdam) mit Lena Eggers, Carolin Raabe, Julia Wigger
Studentinnen des Masterstudiengangs Public History der FU Berlin)

10:30 Kaffeepause

11:00 Die Rezeption der Spielfilme „Good Bye Lenin!“ und „Das Leben der Anderen“ in
Deutschland und in den USA
Dr. Sabine Moller (Berlin)

12:00 Schlusspodium: Warum soll die Friedliche Revolution noch ein Thema in Literatur, Film
und Fernsehen sein?
Teilnehmer:
Annette Hess (Coppenbrügge)
Dr. Sebastian Kleinschmidt (Berlin)
Thomas Krüger (Bonn)
Dr. Claus Löser (Berlin)
Moderation: Prof. Dr. Peter Maser (Bad Kösen)

ca.
13:15 Schlusswort
Franz-Josef Schlichting (Erfurt)


BEGLEITPROGRAMM am Samstag, 18. Oktober 2014

15:00 Führung durch die Ausstellung im Weimarer Stadtmuseum „Demokratie aus Weimar.
Die Nationalversammlung 1919“

Programm & Anmeldung auch online unter:
www.stiftung-ettersberg.de
http://ettersberg.ctw-jena.de/


HINWEISE ZUR TEILNAHME
Anmeldeschluss: 10. Oktober 2014
Der Tagungsbeitrag beträgt 20 € (ermäßigt 10 €).
Online-Anmeldung unter: http://stiftung-ettersberg.ctw-jena.de/
Ihre Hotelreservierung nehmen Sie bitte persönlich vor.

KONTAKT:
Stiftung Ettersberg
Manuel Leppert M.A.
Jenaer Str. 4 I 99425 Weimar
Fon: 03643 4975-16 I Fax 03643 4975-22
leppert@stiftung-ettersberg.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWeimar
Anmeldeschluss10.10.2014
Beginn17.10.2014
Ende18.10.2014
PersonName: Leppert, Manuel 
Funktion: Wissenschaftlicher Mitarbeiter 
E-Mail: leppert@stiftung-ettersberg.de 
KontaktdatenName/Institution: Stiftung Ettersberg 
Strasse/Postfach: Jenaer Str. 4 
Postleitzahl: 99425 
Stadt: Weimar 
Telefon: 03643-49750 /-16 
Fax: 03643-497522 
E-Mail: weimar@stiftung-ettersberg.de 
Internetadresse: http://www.stiftung-ettersberg.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte
Zusätzliches SuchwortFilmwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/41004

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 22.09.2014 | Impressum | Intern