VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wiss. Mitarbeiter/in germanistische Mediävistik, Universität Konstanz"
RessourcentypStellenangebote
TitelWiss. Mitarbeiter/in germanistische Mediävistik, Universität Konstanz
BeschreibungDie Universität Konstanz wird seit 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder mit ihrem „Zukunftskonzept zum Ausbau universitärer Spitzenforschung“ gefördert.

In der Geisteswissenschaftlichen Sektion, Fachbereich Literaturwissenschaft / Germanistische Mediävistik (Arbeitsbereich Jun.Prof. Dr. Bent Gebert), ist voraussichtlich ab 01.12.2014 die Stelle einer / eines

Akademischen Mitarbeiterin / Akademischen Mitarbeiters
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 65%)

befristet auf drei Jahre zu besetzen. Es handelt sich um eine Doktorandenstelle im Rahmen des Forschungsprojekts „Wettkampfkulturen. Erzählformen der Pluralisierung in der deutschen Literatur des Mittelalters“, das vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg / Landesstiftung Baden-Württemberg gefördert wird.

Aufgabe des/der Mitarbeiters/in ist, eine Dissertation zu Wettkampfkommunikation in der mittel-hoch¬deutschen Märendichtung zu erarbeiten und darüber hinaus die Projektarbeit engagiert zu unterstützen (s.u.).

Voraussetzung ist ein überdurchschnittlicher Studienabschluss der Germanistik (Staatsexamen, Master oder Magister) mit vertieften Kenntnissen mittelalterlicher Literatur. Erwünscht sind Vorkenntnisse zur Märendichtung bzw. Novellistik sowie Interesse an theoretischen Perspektiven der Kulturwissenschaft. Bewerbungen werden berücksichtigt, sofern der Studienabschluss bis zum Projektbeginn vorliegt.

Die Universität bemüht sich um die Beseitigung von Nachteilen, die für Wissenschaftlerinnen im Bereich der Hochschule bestehen. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung Lehre an. Die Universität Konstanz wurde von der Hertie-Stiftung als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein. Dazu bietet die Universität Konstanz ein „Dual Career Programm“ an. Informationen erhalten Sie unter: http://www.uni-konstanz.de/dcc .

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (Tele-fon¬nummer der Schwerbehindertenvertretung: 07531 / 88 – 4895).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Jun.Prof. Dr. Bent Gebert (bent.gebert@uni-konstanz.de).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Kopien akademischer Zeugnisse soweit vorliegend, Nachweise über mediävistische Studienleistungen, ein projektbezogenes Motivationsschreiben, Kopie einer Hausarbeit oder Abschlussarbeit) bis zum 26. September 2014 an Jun.Prof. Dr. Bent Gebert, Fachbereich Literaturwissenschaft, Fach 160, 78457 Konstanz. Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich Ende Oktober statt.


Kurzbeschreibung des Projekts

Das Projekt untersucht Kommunikationsformen des Wettkampfs, mit denen mittelalterliche Erzähltexte des 12. bis 15. Jahrhunderts die Pluralisierung sozialer Ordnung reflektieren, verhandeln und vorantreiben. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, welche Spielräume narrative Formen wie Wettkampf für die Beobachtung von Vielfalt eröffnen. Die Projektarbeit verfolgt dabei drei konkrete Ziele: (1.) Erschließung einer gattungsübergreifenden Textgruppe höfischer Romane, heroischer Dichtungen und novellistischer Kurzerzählungen (= Dissertationsprojekt) mit differenztheoretischen und narratologischen Kategorien; (2.) Bestimmung kompetitiver Erzähllogiken; (3.) Einsichten in Zusammenhänge zwischen Wettkampf und kultureller Komplexität in der Vormoderne.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss26.09.2014
PersonName: Prof. Dr. Bent Gebert 
Funktion: Juniorprofessur für Deutsche Literatur mit Schwerpunkt Mittelalter 
E-Mail: bent.gebert@uni-konstanz.de 
KontaktdatenName/Institution: Prof. Dr. Bent Gebert / Universität Konstanz 
Strasse/Postfach: Postfach 160 
Postleitzahl: 78457 
Stadt: Konstanz 
E-Mail: bent.gebert@uni-konstanz.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Erzähltheorie; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation06.00.00 Mittelalter; 06.00.00 Mittelalter > 06.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 06.00.00 Mittelalter > 06.04.00 Studien; 06.00.00 Mittelalter > 06.07.00 Gattungen und Formen; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.01.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.04.00 Gattungen und Formen > 08.04.03 Epik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/40745

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.09.2014 | Impressum | Intern