VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "PostDoc Stelle ab 1.11.2014: Organism concepts in biology and architecture as the basis for an interdisciplinary synopsis of constructional biomimetics"
RessourcentypStellenangebote
TitelPostDoc Stelle ab 1.11.2014: Organism concepts in biology and architecture as the basis for an interdisciplinary synopsis of constructional biomimetics
BeschreibungDer Transregio-Sonderforschungsbereich 141 “Biological Design and Integrative Structures“ schreibt zum 01.11.2014 für das Teilprojekt C 02 "organism concepts in biology and architecture as the basis for an interdisciplinary synopsis of constructional biomimetics" eine

Postdoc-Stelle (E13 TVL, 100 %) für eine(n) promovierte(n) Wissenschaftler(in) an der Universität Stuttgart, Fakultät Architektur und Stadtplanung, Institut für Grundlagen moderner Architektur und Entwerfen (Igma)

und eine

Postdoc-Stelle (E13 TVL, 75%) für eine(n) promovierte(n) Wissenschaftler(in) an der Universität Tübingen, mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Evolution und Ökologie, Professur für Evolutionsbiologie der Invertebraten

zunächst für die Dauer von 2 Jahren aus mit der Möglichkeit einer Verlängerung um weitere 1,75 Jahre.

Wir suchen für die Universität Stuttgart eine(n) promovierte(n) Architekturtheoretikerin/Architekturtheoretiker oder Philosophin/Philosoph und für die Universität Tübingen eine(n) promovierte(n) Biologin/Biologen oder Paläontologin/Paläontologen (Fachgebiet (Funktions-) Morphologie / Bionik) oder aber jeweils für Stuttgart und für Tübingen eine(n) WissenschaftshistorikerIn mit guten architektonischen bzw. biologischen Vorkenntnissen.

Die Kandidaten müssen befähigt sein, einmal eine aus der Sicht der Architektur und Ingenieurwissenschaften (Stelle in Stuttgart) und zum anderen eine aus der Sicht der Biologie (Stelle in Tübingen) argumentierende Ideengeschichte und Hermeneutik der Konzepte Organismus und Organik und im weiteren auch der Begriffe Organisation, System und Maschine zu verfassen. Die Begriffe müssen in Rücksicht auf die drei genannten Wissenschaften differenziert und auf ihre Verwandtschaft hin untersucht werden. Sie bilden den Grundstock eines architekturbionischen Glossars in englischer Sprache, das parallel zu ihrer Ideengeschichte konzipiert und erarbeitet werden soll. Dieses soll dazu beitragen, die Verständigung zwischen Architekten, Ingenieuren und Biologen in dem interdisziplinär angelegten Sonderforschungsbereich vor dem Hintergrund der Bionik zu erleichtern.

Dabei ist zweierlei zu beachten: 1. dass Organismen in Biologie und Technik (Bionik) einer analytischen und synthetischen, in der Architektur einer primär ästhetischen Betrachtung unterliegen; und 2. dass mit dem zunehmenden Einfluss von Kybernetik und Systemtheorie Instrumente zur Verfügung stehen, um komplexe Organismen und ihre Teilsysteme zu beschreiben. Die besondere Art und Komplexität der Aufgabenstellung setzt ein hohes Interesse an und bereits gewonnene Erfahrungen in interdisziplinärer wissenschaftlicher Arbeit voraus.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universitäten Stuttgart und Tübingen streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bitten deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung.

Interessierte KandidatInnen bewerben sich in elektronischer Form (pdf-Datei in A4 nicht größer als 3MB) bis zum 3.9.2014 mit einem Motivationsschreiben, ihrem Lebenslauf, den Zeugniskopien, einem Publikationsverzeichnis sowie den Kontaktdaten für zwei wissenschaftliche Referenzen bei: Prof. Dr. Gerd de Bruyn (g.debruyn@igma.uni-stuttgart.de) für die Stelle an der Universität Stuttgart oder Prof. Dr. Oliver Betz (oliver.betz@uni-tuebingen.de) für die Stelle an der Universität Tübingen.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss03.09.2014
PersonName: Prof. Dr. Gerd de Bruyn 
E-Mail: g.debruyn@igma.uni-stuttgart.de 
KontaktdatenName/Institution: igma.uni-stuttgart.de 
Strasse/Postfach: Keplerstraße 11, 
Postleitzahl:  70174  
Stadt: Stuttgart 
Telefon: 0711 68583320 
E-Mail: g.debruyn@igma.uni-stuttgart.de 
LandDeutschland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/40729

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.09.2014 | Impressum | Intern