VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Jahrhundert(w)ende(n). Enden und Anfänge, ästhetische und epochale Transformationsprozesse und Kontinuitäten in der deutschen Literatur um 1800 und um 1900"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelJahrhundert(w)ende(n). Enden und Anfänge, ästhetische und epochale Transformationsprozesse und Kontinuitäten in der deutschen Literatur um 1800 und um 1900
BeschreibungJAHRHUNDERT(W)ENDE(N).
Enden und Anfänge, ästhetische und epochale Transformationsprozesse und Kontinuitäten in der deutschen Literatur um 1800 und um 1900

5th International Summer Symposium, University of Oxford
Modern German Studies, Graduate Seminar
Samstag, 26. April 2008, 9 – 17.30 Uhr, Taylor Institution, St. Giles

9.00-9.15 WELCOME and INTRODUCTION

Keynote address. Moderator: Julia Happ (Oxford)

9.15-10.15 Professor Dr. Wolfgang Riedel (Würzburg):
Wandlung und Symbole des Todestriebes: Naturphilosophie und Poetik um 1900 am Beispiel von Benns Lyrik

10.15-10.45 COFFEE, TEA and BISCUITS

Panel I: Um 1800. Moderator: Andreas Kranke (Oxford)

10.45-11.25 Dr Helen Fronius (Oxford):
“In einem erleuchteten Jahrhundert”: Rhetorical use of the concept of ‘Our Time’ in the infanticide debate of the 1780s

11.25-12.05 Johannes Kaminski (Oxford):
Das Problem einer ‘fatalen Poetik’: Wilhelm Meisters theatralische Sendung

12.05-12.45 Joshua Billings (Oxford):
“…wie in der Mitte sich die Zeit wendet”: Tragedy and history in Hölderlin’s Sophokles-Anmerkungen

12.45-2.15 LUNCH

Panel II: Um 1900. Moderator: Johannes Kaminski (Oxford)

Wiederholte Spieglungen: Modellanalysen zu poetologischen Transformationen um 1900

14.15-15.00 Julia Happ (Oxford):
Jahrhundert(w)ende und Wandlungen der Dekadenz: Hofmannsthals Ein Brief und Thomas Manns Wälsungenblut

15.00-15.40 Irina Hron (LMU München):
‘Grenzwertige Begegnungen’: Spiegelflächen, Hörgrenzen und Sprachwirbel um 1900 – Hofmannsthals Ein Brief und Thomas Manns Wälsungenblut

15.40-16.10 COFFEE, TEA and BISCUITS

Panel III: Von 1900 nach 1800. Moderator: Julia Happ (Oxford)

16.10-16.50 Saniye Uysal (EGE Izmir):
Mythos als Reflexion der Bewusstseinskrise um die Jahrhundertwende: Hofmannsthals Elektra

16.50-17.20 Charlotte Kurbjuhn (HU Berlin):
Konturen: ‘Traditionslinien’ einer ästhetischen Denkfigur zwischen Klassik und Moderne (Winckelmann, A.W. Schlegel, Rilke)

17.20-17.30 FINAL DISCUSSION AND CONCLUDING REMARKS
NO ATTENDANCE FEE


Wenn Sie die Veranstaltung besuchen möchten oder Rückfragen haben, steht Ihnen Julia Happ (julia.happ@sjc.ox.ac.uk) gerne zur Verfügung.


Veranstaltungsort und Zeit: University of Oxford, Taylor Institution,
St Giles', Oxford OX1 3NA, UK
26.04.2008, 9.00 - 17.30 Uhr

Veranstalter: Modern German Studies, Graduate Seminar, University of Oxford

Julia Happ, St. John's College, Convenor
Johannes Kaminski, St. Edmund Hall, Co-convenor
Andreas Kranke, St. Peter's College, Co-convenor

Kontakt:
Julia Happ (M.A.)
D.Phil in German Literature
St. John's College, University of Oxford, OX1 3JP
julia.happ@sjc.ox.ac.uk
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortOxford
Beginn26.04.2008
Ende26.04.2008
PersonName: Happ, Julia 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: julia.happ@sjc.ox.ac.uk 
LandGroßbritannien
BenutzerführungDeutsch; Englisch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1770 - 1830; Literatur 1880 - 1945
Klassifikation13.00.00 Goethezeit > 13.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/4028

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 26.05.2008 | Impressum | Intern