VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "ANK: Vom Verstehen zur Verständigung. Öffentliche Vorlesungsreihe zum Europäischen Jahr des Interkulturellen Dialogs"
RessourcentypVortragsreihen
TitelANK: Vom Verstehen zur Verständigung. Öffentliche Vorlesungsreihe zum Europäischen Jahr des Interkulturellen Dialogs
BeschreibungGEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT GÖTTINGEN

Vom Verstehen zur Verständigung Öffentliche Vorlesungsreihe zum Europäischen Jahr des Interkulturellen Dialogs

Sommersemester 2008 - Donnerstags, 18 Uhr c.t. - Paulinerkirche, Papendiek 14


Die Vorlesungsreihe versteht sich als interdiziplinärer Beitrag des Wissenschaftsstandorts Göttingen zu dem von der Europäischen Union für 2008 ausgerufenen Jahr des Interkulturellen Dialogs. Das ausdrückliche Ziel dieses europaweiten Sensiblisierungs- und Kommunikationsprogramms besteht darin, die interkulturelle Kompetenz ihrer Bürgerinnen und Bürger für ein zunehmend komplexer werdendes kulturelles Umfeld zu stärken und ein auf gegenseitiger Toleranz und Anerkennung basierendes, friedliches Miteinander im Alltags- und Berufsleben zu fördern. Die politisch gewollte >Einheit der Vielheit< birgt vielfältige Chancen für einen interkulturellen Dialog, verweist aber auch auf die Notwendigkeit, differenzierte Dialogkonzepte herzustellen.

Innerhalb der scientific community fehlt es mitunter an einer Synergie versprechenden Zusammenführung von wissenschaftlich fundierten und praktikablen Ansätzen, die ein erfolgreiches multi- und interkulturelles Miteinander versprechen. Die im weitesten Sinne theoretisch und praktisch damit befassten Disziplinen und kulturpolitischen Institutionen nehmen diese Herausforderungen an. Im Sinne einer selbst als dialogisch zu verstehenden Vorlesungsreihe suchen sie anhand exemplarischer Anschauungen, theoretischer Reflexionen und praktischer Erfahrungen mögliche Positionen und Perspektiven zu formulieren.

Im wissenschaftshistorischen Rückblick lässt sich nachvollziehen, dass die Auseinandersetzungen mit interkulturellen Verstehens- und
Verständigungsprozessen in Anlehnung an etablierte hermeneutische Verfahren anfänglich von einer Hermeneutik des Fremden getragen waren. Bis hin zu Gadamer galt die besondere Aufgabe der Hermeneutik vor allem der »Überwindung der Fremdheit«. In der Folge formulierte sich eine vehemente Kritik, die dagegen Differenz und Verschiedenheit in den Fokus rückte. Das Fremde galt es nicht länger dem Eigenen anzuverwandeln, sondern in seiner Andersheit anzuerkennen und vielfach auszuhalten. Das Verstehen wich der Notwendigkeit der Verständigung.

Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Fachrichtungen werden sich aus den verschiedensten theoretischen und praktischen Perspektiven vor dem Hintergrund nicht nur des wissenschaftlichen Diskurses, sondern der tatsächlichen kulturellen Verflechtungen dieser Thematik nähern. Am Beispiel ausgewählter Regionen und Kulturen, in Auseinandersetzung mit Konzepten von Multi- und Transkulturalität sowie im Hinblick auf die vielfältigen Dialogbegriffe begreift sich die Veranstaltung als impulsgebender Interaktionsraum eines öffentlich geführten Gesprächs, das auf Verständigung im Sinne einer gemeinsamen Orientierung zielt. Die Vorlesungsreihe versteht sich daher als Einladung an die universitäre und außeruniversitäre Öffentlichkeit, in diesen Dialog einzutreten.


17. April 2008
Eröffnung
Jochen Richter, EU-Kommission für Mehrsprachigkeit, Brüssel
Deutschland in der Welt - das Eigene im Fremden?
Prof. Dr. Jutta Limbach, Präsidentin Goethe-Institut, München


24. April 2008
Globalisierung der Literatur? - Anmerkungen zur Zukunft der Literatur
Prof. Dr. Gerhard Lauer, Georg-August-Universität Göttingen

8. Mai 2008
Rechtsstaatsdialog mit der VR China - Fortschritt oder Feigenblatt?
Prof. Dr. Christiane Wendehorst, Georg-August-Universität Göttingen

15. Mai 2008
Toward >Post-Multiculturalism<
Prof. Dr. Steven Vertovec, Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften, Göttingen

5. Juni 2008
The Medium is the Message? - Medienkultur und Kulturkonflikt
Prof. Dr. Ernest W.B. Hess-Lüttich, Präsident der Gesellschaft für Interkulturelle Germanistik, Universität Bern

12. Juni 2008
Die Wahrnehmung des religiös Fremden - Exotik, Empathie und allergische Abwehr
Prof. Dr. Andreas Grünschloß, Georg-August-Universität Göttingen

19. Juni 2008
Interkulturelle Interaktion - Heterogenität als Chance
Prof. Dr. Hiltraud Casper-Hehne, Georg-August-Universität Göttingen

26. Juni 2008
Philosophische Fremdgänge(r) - deutsch-chinesische Begegnungen im 17. und 18. Jahrhundert
Prof. Dr. Adrian Hsia, McGill University, Montreal

3. Juli 2008
Europa neu vermessen - Rückkehr der Geschichte an ihre Schauplätze
Prof. Dr. Karl Schlögel, Universität Viadrina, Frankfurt/Oder

10. Juli 2008
Interkulturelle Bildung - mehr als nur >andere Kulturen verstehen lernen<
Prof. Dr. Yasemin Karakasoglu, Universität Bremen

17. Juli 2008
Die Welt in Deutschland - das Fremde im Eigenen?
Dr. Bernd Scherer, Intendant Haus der Kulturen der Welt, Berlin


Veranstaltung der Abteilung Interkulturelle Germanistik in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Theorie und Methodik der Kulturwissenschaften

Verantwortlich für das Programm:

Prof. Dr. Hiltraud Casper-Hehne (h.casper-hehne@phil.uni-goettingen.de)

Dr. Irmy Schweiger (irmy.schweiger@phil.uni-goettingen.de)
Seminar für Deutsche Philologie
Abteilung Interkulturelle Germanistik
Käte-Hamburger-Weg 6 • 37073 Göttingen
Telefon: +49 (0)551 39-91209
www.uni-goettingen.de/interkulturelle_germanistik


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortGöttingen
Beginn17.04.2008
Ende17.07.2008
PersonName: Schweiger, Irmy [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: irmy.schweiger@phil.uni-goettingen.de 
KontaktdatenName/Institution: Seminar für Deutsche Philologie der Universität Göttingen 
Strasse/Postfach: Käte-Hamburger-Weg 6 
Postleitzahl: 37073  
Stadt: Göttingen  
Telefon: +49 (0)551 39-91209  
Internetadresse: www.uni-goettingen.de/interkulturelle_germanistik  
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/4027

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 26.05.2008 | Impressum | Intern