VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Werkstatt: Nietzsches Nachlass"
RessourcentypCall for Papers
TitelWerkstatt: Nietzsches Nachlass
BeschreibungNietzsches Nachlass
22. Nietzsche-Werkstatt Schulpforta
09. bis 12. September 2014
Wissenschaftliche Leitung:
Marcus Andreas Born (Freiburg/Br.) und Axel Pichler (Berlin)

Nietzsches nachgelassene Aufzeichnungen spielen in der Rezeption seines Denkens eine entscheidende Rolle, wobei der Umgang mit ihnen bis in die Gegenwart stark variiert. Dazu hat nicht zuletzt die Präsentation der Notate im „Willen zur Macht“ und auch in der KSA beigetragen. Die diplomatische Transkription des Nachlasses in der KGW IX erlaubt es, die (philosophische) Relevanz desselben neu zu problematisieren: Welches Gewicht kommt dem Nachlass im Verhältnis zum publizierten Werk zu? Welche Rolle spielen hierbei die spezifischen Darstellungs- und Textformen, die vom Einkaufszettel bis zum durchformulierten längeren Text reichen? Trifft die These, dass die publizierten Werke einen höheren Reflexionsgrad als die Notate aufweisen, zu und welche Konsequenzen zeitigt diese These für eine Interpretation von Nietzsches Denken?
Die Veranstaltung lädt Wissenschaftler/innen ein, Forschungsprojekte, von denen ausgehend der Status des Nachlasses reflektiert werden kann, vorzustellen und miteinander zu diskutieren. Dabei ist auch eine vergleichende Lektüre exemplarischer Nachlass-Passagen vorgesehen.
Bewerbungen fur die Teilnahme mit Abstract und Curriculum Vitae
bis zum 15. Juli 2014
an m.a.born@gmx.net und pichler@polylog.org
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSchulpforta
Bewerbungsschluss15.07.2014
Beginn09.09.2014
Ende12.09.2014
PersonName: Dr. Marcus Andreas Born und Dr. Axel Pichler 
E-Mail: m.a.born@gmx.net, pichler@polylog.org 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLinguistik; Methodologie / Wissenschaftsgeschichte; Semiotik (Text und Bild); Sprachphilosophie / Kommunikationstheorie (Sprachtheorie, Sprachbegriffe); Stilistik / Rhetorik (inkl. Argumentationstheorie, Stilbegriff, Persuasionstheorie, politische Sprache, Werbesprache); Textlinguistik (Textbegriff, Textgrammatik, Textsorten, Hypertexte, Textsortengeschichte); Literaturwissenschaft; Arbeitstechniken, Einführungen; Editionstheorie; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Rhetorik; Stilistik
Klassifikation02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.07.00 Textwissenschaft; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.08.00 Stilistik; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.04.00 Methodik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.05.00 Editorik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.10.00 Stilistik. Rhetorik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.12.00 Interpretation. Hermeneutik; 15.00.00 19. Jahrhundert
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/39933

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 20.06.2014 | Impressum | Intern