VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Warten als Kulturmuster"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelWarten als Kulturmuster
BeschreibungWarten als Kulturmuster
Interdisziplinärer Workshop im Rahmen der Tübinger Graduiertenakademie am
Deutschen Seminar der Eberhard Karls Universität Tübingen, 27.−28. Juni 2014
Tübingen, Wilhelmstraße 50 (Brechtbau), Raum 215

Organisation:
Julia Kerscher M.A.: julia.kerscher@web.de
Xenia Wotschal: xenia.wotschal@student.uni-tuebingen.de
Daniel Kazmaier: daniel.kazmaier@uni-tuebingen.de


Freitag, 27. Juni 2014

14:00 – 14:30 Uhr
Daniel Kazmaier / Julia Kerscher / Xenia Wotschal (Tübingen)
Begrüßung und Einführung

14:30 – 15:05 Uhr
Keynote: Annette Keck (München)
Vom Warten und Reisen. Autorschafts- inszenierungen bei Glavinic und Hoppe

15:05 – 15:40 Uhr
Martin Bez (Tübingen)
Souveränes Warten. Texte als materialisiertes Warten? Goethe und Proust

15:55 – 16:30 Uhr
Maria Dschaak (Berlin)
Warten als masochistischer Erzählstil

16:30 – 17:05 Uhr
Andrea Erwig (München)
Poetiken des Wartens um 1900 und das ‚Begehren des Neutrums‘ – Rilkes Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

17:20 – 17:55 Uhr
Keynote: Susanne Marschall (Tübingen)
Warten – Serielles Erzählen von innen und außen betrachtet

17:55 – 18:30 Uhr
Jonas Nesselhauf / Markus Schleich (Saarbrücken)
„Tired of Waiting?!“ – Transmediale Überbrückungsstrategien im rezenten Qualitätsfernsehen

18:30 – 19:05 Uhr
Keynote: Thomas Weitin (Konstanz)
Warten auf die Zahlen. Literatur lesen unter dem Eindruck von big data


Samstag, 28. Juni

9:00 – 9:35 Uhr
Keynote: Martin Kirschner (Tübingen)
Messianische Zeiterfahrung? Thesen zu Erwartung, Hoffnung und Geduld aus theologischer Sicht

9:35 – 10:10 Uhr
Knut Martin Stünkel (Bochum)
„Hast du des Heils geharrt?“ – Jüdisches und christliches Warten in der Literatur des neuen Denkens im Ausgang von Rosenzweig und Rosenstock-Huessy

10:20 – 10:55 Uhr Nelia Dorscheid (Kiel)
Warten und Krieg

10:55 – 11:30 Uhr
Katharina Baier (Konstanz)
Die verwaltete Zeit. Warten als Institutioneneffekt bei Franz Kafka und Thomas Mann

12:30 – 13:05 Uhr
Ivo Theele (Flensburg)
‚Warteraum‘ Exil – Raum als Narrativ eines Krisenzustandes

13:05 – 13:40 Uhr
Elena Pylaeva (Tübingen)
Warten ohne Ende: Formen des Wartens im Exil

13:40 – 14.15 Uhr
Andrée Gerland (Tübingen)
Die komische Seite des Wartens. Beispiele aus dem grotesken Theater des 20. Jahrhunderts

14:30 Uhr: Abschlussdiskussion


Kontakt:
Daniel Kazmaier
E-mail: daniel.kazmaier@uni-tuebingen.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTübingen
Beginn27.06.2014
Ende28.06.2014
PersonName: Kazmaier, Daniel 
E-Mail: daniel.kazmaier@uni-tuebingen.de 
KontaktdatenName/Institution: Deutsches Seminar der Universität Tübingen 
Strasse/Postfach: Wilhelmstraße 50 
Postleitzahl: 72074 
Stadt: Tübingen 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur- u. Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/39907

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 18.06.2014 | Impressum | Intern