VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Schönes Denken – Baumgartens Epoche (1714/2014)"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelSchönes Denken – Baumgartens Epoche (1714/2014)
BeschreibungSchönes Denken – Baumgartens Epoche (1714/2014)
Frankfurt/Oder
26. – 28. Juni 2014

Logenhaus, Logenstraße 11-12
Kleistmuseum, Faberstraße 6-7

Als Versuch einer Gesamtschau der Baumgartenschen Philosophie wird die Tagung Schönes Denken – Baumgartens Epoche zum 300. Geburtstag des Philosophen am 17. Juni theoretische Überlegungen und historische Untersuchungen aus verschiedenen Disziplinen (Philosophie, Recht, Geschichte, Kultur- und Literaturwissenschaft) zusammenführen. Mit der Aesthetica beginnend aber über sie hinausgehend werden die Tagungsbeiträge die terminologische und rhetorische Motorik eines Denkens im Übergang vom Aufklärungsrationalismus zur kritischen Philosophie Kants untersuchen und ihr Zusammenwirken mit Fragen der Metaphysik und Erkenntnistheorie, der Ethik und des Naturrechts darstellen. Dabei werden auch Resonanzen und Konstellationen im Kontext des europäischen Denkens berücksichtigt werden (Leibniz, Gracián, Brockes, Kant).

Die Vorträge sind öffentlich. Die Tagung wird von einer öffentlichen musikalischen Lesung aus Baumgartens Philosophischen Briefen im Kleistmuseum festlich begleitet.


PROGRAMM:

Donnerstag, 26.06.2014

12.00
Begrüßung

12.30
Reinhard Blänkner (Frankfurt/O.):
Die Viadrina und Baumgarten

13.00 Eröffnungsvortrag
Anselm Haverkamp (New York/München):
Alexander Gottlieb Baumgarten als Provokation der Literaturgeschichte

14.30 - 16.30
Panel I Aesthetica
Moderation: Alexander Aichele

Francesco Piselli (Parma):
Theoretische und philologische Überlegungen zur Aesthetica von Baumgarten

Dagmar Mirbach (Tübingen):
„Praeponitur”: Intertextualität bei A. G. Baumgarten

Constanze Peres (Dresden):
Die Ästhetik im philosophischen System Baumgartens


17.00 – 18.30
Panel II Naturrecht (Moderation: Jan C. Joerden)

Frank Grunert (Halle/Saale):
‚Custodia conscientiae’. Zum Innen-Außen-Problem im Naturrecht von Alexander Gottlieb Baumgarten

Dominik Recknagel (Halle/Saale):
Der Atheist und das Naturrecht. Erkenntnis und Verbindlichkeit des Naturrechts bei Alexander Gottlieb Baumgarten und Georg Friedrich Meier

19.00 Abendvortrag
Hans Adler (Madison):
Was ist ästhetische Wahrheit?


Freitag, 27.06. 2014

10.00 – 12.00
Panel III Rhetorik (Moderation: Elisabeth Strowick, Baltimore)

Rüdiger Campe (New Haven):
Baumgartens Ästhetik: Metaphysik und techne

Christiane Frey (New York):
Zur ästhetischen Übung: Baumgarten und Kant

Malte Wessels (Frankfurt/O.):
Parrhesia – Ethik und Ästhetik der Intersubjektivität

14.00 – 15.30
Panel IV Episteme (Moderation: Christiane Frey)

Alexander Aichele (Halle):
Ding und Begriff: Identität und Differenz des Gegenstands ästhetischer und scientifischer Erkenntnis

Gérard Raulet (Paris):
Logica inventionis und episteme esthetike. Die leisen Übergänge eines bahnbrechenden Umbruchs

16.30 – 18.30
Panel V Poetik (Moderation: Rüdiger Campe)

Frauke Berndt (Tübingen):
Am Beispiel des Beispiels – Symbolische Evidenz bei A.G. Baumgarten

Andrea Allerkamp (Frankfurt/O.):
Onirocritica und mundus fabulosus. Traum und Erfindung.

Andrea Krauss (Baltimore):
„Bey diesem weissen Glanz“. Versuchsanordnungen extensiver Klarheit in Gedichten Barthold Heinrich Brockes’


19.00 Kleistmuseum:
Philosophische Empfindungen: Alexander Gottlieb Baumgarten und Carl Philipp Emanuel Bach
Konzert und Lesung mit Preethi de Silva und Torsten Spohn
Einführung: Andrea Allerkamp
anschl.: Empfang mit Buffet im Kleistmuseum


Samstag, 28.06.2014
10.00 – 11.30
Panel VI Ethik (Moderation: Malte Wessels)

Clemens Schwaiger (Benediktbeuern):
Zwischen Laxismus und Rigorismus. Möglichkeiten und Grenzen philosophischer Ethik nach Alexander Gottlieb Baumgarten

Jan C. Joerden (Frankfurt/O.):
Baumgartens Position zur Transitivität der Kausalrelation bei Zurechnungsproblemen in Recht und Ethik


11.45 – 13.15
Panel VII Resonanzen (Moderation: Andrea Allerkamp)

Christoph Asendorf (Frankfurt/O.):
Veranschaulichte Welt - Der Orbis Pictus, Leibniz's wissenschaftliches Theater und die Vermittlungsstrategien in den Franckeschen Stiftungen

Pablo Valdivia Orozco (Frankfurt/O.):
Graciáns gusto: Zu einer Vorgeschichte der Aesthetica

13.30 – 14.00 Abschluß der Tagung

Konzept und Organisation:
Andrea Allerkamp (weslit@europa-uni.de)
Jan C. Joerden (joerden@euv-frankfurt-o.de)
Malte Wessels (wessels@europa-uni.de)

Web: http://www.kuwi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/lw/westeuropa/index.html

Wir danken der Europa-Universität Viadrina, dem Kleistmuseum Frankfurt/Oder, der Fritz-Thyssen-Stiftung und der Sparkasse Oder-Spree für die großzügige finanzielle und organisatorische Unterstützung.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFrankfurt/Oder
Beginn26.06.2014
Ende28.06.2014
PersonName: Prof. Dr. Andrea Allerkamp 
Funktion: Lehrstuhlinhaberin Professur für westeuropäische Literaturen 
E-Mail: weslit@europa-uni.de 
Name: Prof. Dr. Jan C. Joerden 
Funktion: Lehrstuhlinhaber Professur für Strafrecht, insbesondere Internationales Strafrecht 
E-Mail: joerden@euv-frankfurt-o.de 
Name: Dr. Malte Wessels 
Funktion: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für westeuropäische Literaturen 
E-Mail: wessels@europa-uni.de 
KontaktdatenName/Institution: Europa-Universität Viadrina, Lehrstuhl für westeuropäische Literaturen 
Strasse/Postfach: Pf. 1786 
Postleitzahl: 15207 
Stadt: Frankfurt (Oder) 
Telefon: +49 (0)335 5534-2573 
Fax: +49 (0)335 5534-2493 
E-Mail: weslit@europa-uni.de 
Internetadresse: http://www.kuwi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/lw/westeuropa/index.html 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur 1700 - 1770; Literatur- u. Kulturgeschichte; Rhetorik
Zusätzliches SuchwortBaumgarten
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.10.00 Stilistik. Rhetorik; 12.00.00 18. Jahrhundert; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.01.00 Forschung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.08.00 Aufklärung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/39855

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 13.06.2014 | Impressum | Intern