VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Hölderlin als Erzieher und Bildungskonzepte um 1800"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelHölderlin als Erzieher und Bildungskonzepte um 1800
BeschreibungDie Hölderlin-Gesellschaft
lädt ein zu ihrer 31. Jahresversammlung
vom 15. bis 18. Mai 2008 in Bamberg


THEMA DER TAGUNG

Hölderlin als Erzieher und Bildungskonzepte um 1800

„Meinen Zögling zum Menschen zu bilden, das war und ist mein Zwek.“
(Hölderlin an Schiller; Waltershausen, April 1794)


Donnerstag, 15. Mai 2008

Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Grüner Saal
12.00 Uhr
Sitzung des Beirats

Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Grüner Saal
15.00 Uhr
Arbeitsgespräch junger Hölderlin-Forscher
Leitung: Martin Vöhler, Berlin

Treffpunkt: E.T.A. Hoffmann-Theater, Haupteingang
17.00 Uhr
Literarischer Spaziergang durch Bambergs Altstadt

Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Spiegelssal
20.00 Uhr
Vortrag
Markus Schauer, Berlin
Friedrich Immanuel Niethammer in Bamberg

Ab 21.00 Uhr
Treffen der Mitglieder im Restaurant „Brüdermühle“, Schranne 1


Freitag, 16. Mai 2008

Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Spiegelsaal
9.00 Uhr
Eröffnung der Jahresversammlung durch den Präsidenten

Grußwort:
Oberbürgermeister der Stadt Bamberg Andreas Starke

Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Spiegelsaal
9.30 Uhr
Vortrag
Carola Groppe, Hamburg
Lebenslauf im Zeichen der Bürgerlichkeit? Erziehung, Bildung und Sozialisation in Friedrich Hölderlins Leben

Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Spiegelsaal
11.00 Uhr
Ursula Link-Heer, Wuppertal
„Un gouverneur! O quelle âme sublime!“ Pädagogische Gouvernementalität bei Rousseau und Hölderlin

14.30 – 16.00 Uhr Arbeitsgruppen

Universität Bamberg, Am Kranen 12, Raum 218
A: Dieter Burdorf, Leipzig
Hölderlins Ode ‘Chiron’

Universität Bamberg,Am Kranen 12, Raum 005
B: Thorgeir Skorgen, Bergen/Norwegen
Die Bedeutung der Balanceidee für Hölderlins nationale Bildungskonzepte

Universität Bamberg, An der Universität 2, Raum 230
C: Ralf Knübel, Bremen
Hölderlins Leiden. Der poetische Prozeß als Versuch der Selbstverständigung

Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Grüner Saal
D: Ulf Abraham, Bamberg und Stefan Metzger, Tuttlingen
Hölderlin im Klassenzimmer. Grundfragen der Literaturdidaktik und methodische Möglichkeiten, erarbeitet an Texten Hölderlins


Renaissancesaal, Geyerswörthstraße 3
17.00 Uhr
Empfang der Mitglieder durch die Stadt Bamberg
Begrüßung durch den Oberbürgermeister Andreas Starke

Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Spiegelsaal
18.30 Uhr
Forum
Uta Degner, Karl Hardecker, Laura Anna Macor, Boris Previšić
Moderation: Johann Kreuzer, Oldenburg


Samstag, 17.Mai 2008

Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Spiegelsaal
9.30 Uhr
Vortrag
Lawrence Ryan, Tübingen
,Was bildet aber, stiften die Dichter.‘ Zur ,ästhetischen Erziehung des Menschen‘ bei Hölderlin

Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Spiegelsaal
11.00 Uhr
Vortrag
John T. Hamilton, New York / USA
Die Erziehung des Teufels: Hoffmanns ‘Berganza’-Novell

14.30 – 16.00 Uhr Arbeitsgruppen

Universität Bamberg, An der Universität 5, Raum 218
E: Monika Meier, Berlin
Jean Paul über Bildung und Erziehung – im Briefwechsel mit Friedrich Wernlein (1790), in der ‘Unsichtbaren Loge’ (1793) und der ‘Levana’ (1807)

Universität Bamberg, An der Universität 5, Raum 222
F: Rainer Wisbert, Köln
Herders Bildungsbegriff

Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Grüner Saal
G: Elena Polledri, Udine / Italien
Hölderlins Gedichte lesen im Fremdsprachen- und fremdsprachlichen Literaturunterrich


Harmoniesäle, Schillerplatz 7, Spiegelsaal
16.30 Uhr
Mitgliederversammlung
Tagesordnung:
1. Bericht des Präsidenten
2. Kassenbericht
3. Entlastung des Vorstands und der Geschäftsführung
4. Satzungsänderungen
5. Verschiedenes


Sonntag, 18. Mai 2008

Treffpunkt: Am Kranen 12
8.30 Uhr
Exkursion mit dem Bus nach Waltershausen

10.00 Uhr
Empfang im Schloß
Besichtigung des Schlosses und des Hölderlin-Zimmers mit Ulrich Möbius

Schloßsaal
11.30 Uhr
Lesung und Musik
„mein sorgenfreies stilles Waltershausen“
Lesung: Ute Oelmann; Musik: Boris Previšić, Flöte

12.15 Uhr
Abfahrt nach Bad Neustadt

12.30 Uhr
Mittagessen im Fränkischen Hof

14.00 Uhr
Rückfahrt nach Bamberg
Ankunft: 15.15 Uhr Bahnhof


Wichtige Hinweise

Ihre ANMELDUNG erbitten wir an die
Geschäftsstelle der Hölderlin-Gesellschaft
Hölderlinturm, Bursagasse 6, D-72070 Tübingen
Fon +49 (0) 7071-22040 • Fax +49 (0) 7071-22948
e-mail: info@hoelderlin-gesellschaft.de
bis zum 26. April 2008.

Die ZIMMERVERMITTLUNG übernimmt
BAMBERG Tourismus & Kongress Service
Geyerswörthstraße 3, D-96047 Bamberg
Fon +49 (0) 951-2976300 • Fax +49 (0) 951-2976222
Internet www.bamberg.info und www.tageninbamberg.de
e-mail: incoming@bamberg.info

Unter http://germany.nethotels.com/info/bamberg/events/hoelderlin2008
können Sie Ihre Hotelbuchung direkt vornehmen.

Unseren studentischen Teilnehmern empfehlen wir die sehr schön gelegene Jugendherberge Bamberg, Oberer Leinritt 70, 96049 Bamberg
Fon +49 (0) 951-56 002 • Fax +49 (0) 951-55 211
e-mail: jugendherberge-wolfsschlucht@dwbf.de

Die TAGUNGSKARTE kostet 25 € (für Mitglieder 20 €), Schüler und Studenten € 15 (für studentische Mitglieder 10 €). Sie berechtigt zum Eintritt in alle Veranstaltungen. Wir bitten Sie, die Tagungskarte bei sich zu tragen.

Die EXKURSION nach Waltershausen am Sonntag, 18. Mai 2008, ist in der Tagungskarte nicht inbegriffen. Die Exkursionskarte kostet 15 € (Busfahrt). Das Mittagessen ist in der Exkursionskarte nicht inbegriffen. Es muß vorbestellt werden. Bitte tragen Sie sich dafür verbindlich in die Anmeldekarte ein.

Das TAGUNGSBÜRO (Fon: 0160 991 224 27 ist in den
Harmoniesälen, Foyer, Schillerplatz 7, 96047 Bamberg.
Ihre Tagungskarte(n) und Exkursionskarte(n) liegen dort für Sie bereit.
Das Tagungsbüro ist geöffnet:
Donnerstag, 15. Mai 2008 von 15-20 Uhr
Freitag, 16. Mai 2008 von 8-18 Uhr
Samstag, 17. Mai 2008 von 9-16 Uhr

Der BÜCHERTISCH mit Neuerscheinungen zur Hölderlin-Forschung ist im Tagungsbüro, Harmoniesäle, Foyer, Schillerplatz 7, 96047 Bamberg, für Sie vorbereitet.

Für die gute Zusammenarbeit und finanzielle Unterstützung danken wir der Stadt Bamberg und der Universität Bamberg.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTübingen
Anmeldeschluss26.04.2008
Beginn15.05.2008
Ende18.05.2008
PersonName: Hölderlin-Gesellschaft 
Funktion: Kontakt 
E-Mail: info@hoelderlin-gesellschaft.de 
KontaktdatenName/Institution: Hölderlin-Gesellschaft 
Strasse/Postfach: Bursagasse 6 
Postleitzahl: 72070  
Stadt: Tübingen 
Telefon: +49 (0) 7071-22040 
Fax: +49 (0) 7071-22948 
E-Mail: info@hoelderlin-gesellschaft.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1770 - 1830
Klassifikation13.00.00 Goethezeit > 13.14.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/3949

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.02.2010 | Impressum | Intern