VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Sprach-Rollen-Wechsel. Emine Sevgi Özdamars Interkulturelle Poetik - Internationale Tagung in Anwesenheit der Autorin"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelSprach-Rollen-Wechsel. Emine Sevgi Özdamars Interkulturelle Poetik - Internationale Tagung in Anwesenheit der Autorin
BeschreibungSprach-Rollen-Wechsel
Emine Sevgi Özdamars Interkulturelle Poetik
Internationale Tagung in Anwesenheit der Autorin

Die von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius geförderte Hamburger Gastprofessur für Interkulturelle Poetik nimmt im Sommersemester 2014 die renommierte Schriftstellerin Emine Sevgi Özdamar ein. Die für ihren unverwechselbaren Schreibstil und ihr erfahrungsgesättigtes Schreiben über Migration als fortgesetzten Entwicklungsprozess vielfach preisgekrönte Autorin hält als Gastprofessorin an der Universität Hamburg eigens für diesen Anlass geschriebene Vorlesungen zum Thema »Sprach-Rollen-Wechsel«. Dabei reflektiert die Schauspielerin und Schriftstellerin über Entstehungsbedingungen ihres Schreibens, den Sprachwechsel vom Türkischen ins Deutsche wie auch ihr Rollenverständnis auf der theatralen und literarischen Bühne.
Bei der internationalen Tagung, die zu Ehren Emine Sevgi Özdamars in ihrem Beisein im Alstersalon des Literaturhauses stattfindet, werden sich Literaturwissenschaftler/-innen in Vorträgen und Diskussionen mit ihrem literarischen Werk und der hier implizit formulierten Interkulturellen Poetik auseinandersetzen. In den Romanen ihrer Istanbul-Berlin-Trilogie wie auch den kürzeren Erzähltexten wird mit häufig schelmenhaftem Erzählgestus insistierend die Frage nach einem Ich gestellt, das sich in seinem Unterwegs-Sein zwischen kulturellen Kontexten, performativen Praktiken und Sprachen in unterschiedlichen Rollen immer wieder neu erfindet.
Die Tagung ist für Publikum geöffnet und bietet die Möglichkeit, sich mit Deutungsansätzen zum Werk Emine Sevgi Özdamars vertraut zu machen und sich an den Diskussionen mit der Autorin zu beteiligen.
Zum Abschluss der Tagung liest Emine Sevgi Özdamar in einer öffentlichen Abendveranstaltung im Großen Saal des Literaturhauses aus ihrem Hauptwerk, der Istanbul-Berlin-Trilogie, sowie aus noch unveröffentlichten Texten.


PROGRAMM


Dienstag, 27. Mai 2014


9.30-9.40
Begrüßung
Dr. Rainer Moritz (Leiter des Literaturhauses Hamburg)
Prof. Dr. Ortrud Gutjahr (Leiterin der Tagung)

9.40-10.20
Prof. Dr. Ortrud Gutjahr (Univ. Hamburg)
Sprach-Rollen-Wechsel
Theatrale Interkulturalität bei Emine Sevgi Özdamar

10.20-11.00
Prof. Dr. Norbert Mecklenburg (Univ. Köln)
Erzähl-Rollen-Wechsel Picara/Masalcı
Özdamars Märchengroteske »Das Mädchen vom halb verbrannten Wald« und ihr Kontext

11.00-11.40
Prof. Dr. Mahmut Karakuş (Univ. Istanbul)
Verspieltheit und Ernst
Heterogene Erzählstile in Emine Sevgi Özdamars Die Brücke vom Goldenen Horn

11.40-13.00 Mittagspause

13.00-13.40
Prof. Dr. Zehra İpşiroğlu (Univ. Duisburg-Essen)
Verfahren von komischer Inszenierung bei Emine Sevgi Özdamar und Federico Fellini

13.40-14.20
Prof. Dr. Burcu Doğramacı (Univ. München)
Die Figur des Karagöz bei Emine Sevgi Özdamar

14.20-14.30 Kaffeepause

14.30-15.10
Dr. Withold Bonner (Univ. Tampere)
Von Chrono- und Heterotopien
Rauminszenierungen in Emine Sevgi Özdamars Istanbul-Berlin-Trilogie

15.10-15.50
Dr. Hansjörg Bay (Univ. Erfurt)
Raumpoetik als minoritäre Geschichtsschreibung
Emine Sevgi Özdamars Istanbul-Berlin-Trilogie


Mittwoch, 28. Mai 2014

9.30-10.10
Prof. Dr. Ottmar Ette (Univ. Potsdam)
BERLISTAN – Bewegungen im Schreiben von Emine Sevgi Özdamar

10.10-10.50
Prof. Dr. Maria Brunner (PH Schwäbisch Gmünd)
Die Sprachbiografie der Ich-Erzählerin in Die Brücke vom Goldenen Horn

10.50-11.30
PD Dr. Anne-Rose Meyer (Univ. Bonn)
Literatur und Theater.
Transnationale Perspektiven in Emine Sevgi Özdamars Roman Die Brücke vom Goldenen Horn

11.30-12.10
Prof. Dr. Kader Konuk (Univ. Duisburg-Essen)
Gedächtnisorte und Erinnerungsgemeinschaften in Özdamars Seltsame Sterne starren zur Erde

12.10-13.10 Mittagspause

13.10-13.50
Dr. Boris Blahak (Univ. Prag)
Ambiguität als poetische Struktur
Erotische Orientalismen als Träger intra- und interkulturellen Geschlechterrollen-Wechsels in Emine Sevgi Özdamars Mutterzunge – Großvaterzunge

13.50-14.30
Dr. Yasemin Dayıoğlu-Yücel (Univ. of Pennsylvania)
Zwischenspiele
Intratextualität in Emine Sevgi Özdamars Werk

14.30-14.40 Kaffeepause

14.40-15.20
Prof. Dr. Esther Kilchmann (Univ. Hamburg)
Sprachverlust und Sprachwechsel zwischen traumatischem Symptom und kreativem Potential

15.20-16.00
Abschlussgespräch mit Emine Sevgi Özdamar


Abendveranstaltung: 19.30-21 Uhr
Emine Sevgi Özdamar: Lesung. Istanbul-Berlin-Trilogie und unveröffentlichte Texte
Moderation: Prof. Dr. Ortrud Gutjahr


Veranstaltungsort:

Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
Tel.: 040 / 22 70 20 14

Bushaltestellen: Mundsburger Brücke, Averhoffstraße (Metrobus 6)
U-Bahn-Stationen: Mundsburg oder Uhlandstraße (U3)

Karten für die Tagung, die in Anwesenheit der Autorin stattfindet (10 €), sowie für ihre Lesung am 28. Mai von 19.30 Uhr bis 21 Uhr (8 €, erm. 6 €) gibt es ab dem 15.4. unter www.literaturhaus-hamburg.de sowie in der Buchhandlung Samtleben und an allen AdTicket-Vorverkaufsstellen.

Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Ortrud Gutjahr (sekretariat.gutjahr@uni-hamburg.de)

Infos zur Hamburger Gastprofessur für Interkulturelle Poetik unter:
www.inpoet.uni-hamburg.de
http://www.inpoet.uni-hamburg.de/flyer-tagung-oezdamar.pdf

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHamburg
Beginn27.05.2014
Ende28.05.2014
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/39309

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 16.05.2014 | Impressum | Intern