VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Peripetie und Peripatetik. Umschlag(s)-/Bewegung im Raum"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelPeripetie und Peripatetik. Umschlag(s)-/Bewegung im Raum
BeschreibungPeripetie und Peripatetik. Umschlag(s)-/Bewegung im Raum
Eine musik- und literaturwissenschaftliche Tagung

10. – 11. Juli 2014: Senatssaal im Universitätshauptgebäude, Universität Bonn

Nachdem in den Geistes- und Kulturwissenschaften zuletzt viele Grundsatzdebatten über Möglichkeiten und Probleme raumtheoretisch fundierter Ansätze geführt worden sind, wird diese Tagung eine spezifischere Fragestellung in den Blick nehmen.
Den Ausgangspunkt dafür bildet die Annahme, dass es das Moment der Bewegung ist, das einen Schlüssel zur Ausdifferenzierung raumbezogener Perspektiven bietet: Bewegung provoziert Umschläge zwischen verschiedenen Qualitäten des Raumes, dynamisiert bei entsprechender Berücksichtigung die vielen Raumtheorien scheinbar eingeschriebenen strikten Dichotomien (bei Marc Augé z.B. die Differenz von ‚Ort‘ und ‚Nicht-Ort‘) und bildet gegenüber machtförmiger Raumproduktion ein widerständiges Prinzip.
Einen zusätzlichen Hintergrund unserer Tagung stellt die von dem Anthropologen Tim Ingold entwickelte Linien-Theorie mit ihrer Parallelisierung von ‚wayfaring‘ und ‚storytelling‘ dar, von nomadischen Lebensweisen und ungerichteten, nicht einem prä-existenten Plot folgenden Praktiken des Erzählens. Die Beiträge der Tagung erproben, welchen Gewinn eine solche Verknüpfung von Räumlichkeit, Bewegung und Textualität für die Literatur- und Musikwissenschaft verspricht und geben zugleich einen Einblick in die aktuell von Nachwuchswissenschaftlern-Innen der beiden Fächer verfolgten Fragestellungen. Zwei Keynote-Vorträge diskutieren übergreifend die Reichweite der Konzepte ‚Linie‘ und ‚Raum‘ und ermöglichen damit die Rückbindung der Einzelthemen an allgemeinere Diskurse.

PROGRAMM

1. Tag, 10.07.2014

10:00-10:15 Eintreffen der Teilnehmer – Morgenkaffee
10:15-10:30 Begrüßung durch die Koordinatorin des SPP Prof. Dr. Karina Kellermann
10:30-10:45 Einführung durch die OrganistorenInnen

Sektion Subjektive Raumaneignung und –produktion

10:45-11:15 Tiziana Urbano (Leipzig): Die Stadt umschreiben. Praktiken der Wiederaneignung der Stadt in der DDR der 1950er und 1960er Jahre
11:15-11:45 Sebastian Schulze (Berlin): Durch den Textraum gehen. Die Poetiken Thomas Klings und Brigitte Oleschinskis

11:45-12:00 Kaffeepause

Sektion Raum und Realismus

12:00-12:30 Stefan Tetzlaff (Münster): Narrative Topologie im 19. Jahrhundert. Zum Umschlag von Wirkraum zu geprägtem Raum
12:30-13:00 Micheal White (St. Andrews): Bestimmtheit und Unbestimmtheiten in der räumlichen Darstellung bei Theodor Storm
13:00-14:15 Mittagspause– Catering durch das Studentenwerk

Sektion Raum und Narration

14:15-14:45 Sarah Monreal (Bonn): Frei-Räume. Narratives wayfaring und fi guratives Nomadentum bei Felicitas Hoppe
14:45-15:15 Markus Gottschling (Tübingen): Verloren Gehen – Das Verschwinden als produktiver Umschlagspunkt in Polargebiet und Großstadt

15:15-15:30 Kaffeepause

Sektion Autobiographische Räume

15:30-16:00 Kerstin Wilhelms (Münster): Das Gehen in der Autobiographie
16:00-16:30 Philipp Hubmann (Innsbruck): „ich legte mich an den Rand eines Weizenfeldes […] um zu sehen, ob man mich verhaften würde“ – Flucht und Rollensuche im Memoire des jugendlichen Mörders Pierre Riviere

16:30-16:45 Kaffeepause

16:45-18:00 Stephan Günzel (Keynote): Raum - Ort - Bewegung. Konzepte des Dynamischen in der Raumtheorie
18:00-18:45 Umtrunk auf dem Sommerfest des Instituts für Germanistik, Vergleichende Literatur und Kulturwissenschaft

19:00 Gemeinsames Abendessen im Restaurant ‚Ruland‘

2. Tag, 11.07.2014

09:30-09:45 Eintreffen der Teilnehmer – Morgenkaffee
09:45-11:00 Sabine Mainberger (Keynote): Po(i)etik des mazzocchio. Zu Paolo Uccello, Linien und Literatur

11:00-11:15 Kaffeepause

Sektion Raum und Visualität

11:15-11:45 Dana Bönisch (Bonn): Absence without leaving. Visualität und Topologie in Texten zum Irakkrieg
11:45-12:15 Fanti Baum (Frankfurt): Räume ohne Bilder – Bewegung und Textualität im Raum der zeitgenössischen Kunst und des Theaters

12:15-12:30 Kaffeepause

Sektion Klangräume/Soundscapes

12:30-13:00 Eva Marxen (Bonn): Eine akustische Karte der Stadt – Soundscape-Recording in Wim Wenders’ Lisbon Story
13:00-13:30 Markus Schleich (Saarbrücken): „I walk down the staircase, back to the other place that I cannot go“ – Eine Reise in die räumlichen
Abgründe der Popularmusik

13:30-14:45 Mittagspause im Restaurant ‚Roses‘

14:45-15:15 Alexander Kleinschrodt (Bonn): Lufthoheit im Raum über den Tasten. Bewegungsfiguren der Instrumentalmusikpraxis als innovatorisches Moment

Sektion Netzwerk/Meshwork

15:15-15:45 Uta Sommer (Berlin) Die „nachtseite des abendlands“ – Zur Textur des Webens in Barbara Köhlers Niemands Frau
15:45-16:15 Anne Scheuss (Bonn): „All these rocks with lines and scars and letters“ Gehen, Lesen und Denken in Ulysses

16:15-16:30 Kaffeepause
16:30-17:00 Abschlussdiskussion

Um Anmeldung wird bis zum 30. Juni 2014 gebeten unter: raumpraktiken@gmail.com

Organisation: Dana Bönisch, Sarah Monreal, Alexander Kleinschrodt, Stefanie Kunkel, Isabell Mandt, Eva Marxen

Koordinatorin des Strukturierten Promotionsprogramms: Prof. Dr. Karina Kellermann

Web: http://www.germanistik.uni-bonn.de/forschung/strukturiertes-promotionsprogramm

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBonn
Anmeldeschluss30.06.2014
Beginn10.07.2014
Ende11.07.2014
KontaktdatenName/Institution: Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft 
Strasse/Postfach: Am Hof 1d 
Postleitzahl: 53113  
Stadt: Bonn 
Internetadresse: http://www.germanistik.uni-bonn.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturtheorie: Themen
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.17.00 Stoffe. Motive. Themen; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.11.00 DDR; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.06.00 Literarisches Leben; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.08.00 Gattungen und Formen > 19.08.01 Allgemeines; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/39284

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 20.05.2014 | Impressum | Intern