VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "wiss. Mitarbeiter/in / Postdoc (E 13 TV-L) in Kultursoziologie, TU Dresden"
RessourcentypStellenangebote
Titelwiss. Mitarbeiter/in / Postdoc (E 13 TV-L) in Kultursoziologie, TU Dresden
BeschreibungAn der TU Dresden, Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, Institut für Germanistik, ist an der Professur für Medienwissenschaft und Neuere Deutsche Literatur im Rahmen des ERC Starting Grant-Forschungsprojekts „The Principle of Disruption“ (Prof. Koch), vorbehaltlich der Mittelbewilligung, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

wiss. Mitarbeiter/in / Postdoc (E 13 TV-L)

befristet bis zum 31.12.2017 (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG) zu besetzen.
Die interdisziplinäre ERC Starting Grant-Forschergruppe untersucht unter wissenshistorischen, literatur- und medienwiss. sowie kultursoziologischen Perspektiven die kulturanalytischen Potenziale der Kategorie „Störung“. Gegenstand des Projektes sind wissenshistorische Diskursivierungen von „Störung“ ebenso, wie deren populärkulturelle Narrativierung und der Untersuchung von bildpolitischen Störmanövern im Bereich von Gegenwartstheater und Performance Art.
Aufgaben: Die Postdoc-Stelle widmet sich der Begleitung aller drei o.g. Projekt-Module, insb. Betreuung zentraler Publikationsprojekte der Forschergruppe; wesentlich Beitragen zur Erforschung der Störungskategorie und ihrer politischen Dimension; Unterstützung des Projektleiters im Projektmanagement; Koordination und Organisation, insb. von Workshops, Tagungen, Publikationen und der Projektdokumentation; Projektkommunikation (u. a. Redaktion des Internetauftritts); eigene Forschungs- und Publikationstätigkeit im Themenspektrum des Projekts.
Voraussetzungen: einschlägiger wiss. HSA u. exzellente Promotion in einer der projektrelevanten Disziplinen (insb. Kultursoziologie; Arbeitsschwerpunkt im Bereich politischer Bildlichkeit, der Visual Studies und der Gouvernementality-Studies); großes Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit und Teamfähigkeit; Erfahrung in der Organisation und Koordination von Forschungsprojekten; sehr gute englische Sprachkenntnisse.
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Zeugnissen, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Lehrveranstaltungen, Skizze der laufenden und geplanten Forschungsvorhaben, ein aktueller „letter of recommendation“) und frankiertem Rückumschlag (DIN A4) richten Sie bitte bis zum 30.05.2014 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, Institut für Germanistik, Professur für Medienwissenschaft und Neuere Deutsche Literatur, Herrn Prof. Dr. Lars Koch, 01062 Dresden.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/fakultaet_sprach_liter...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss30.05.2014
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/39003

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 07.05.2014 | Impressum | Intern