VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "14. Österreichisch-spanisches Symposium "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel14. Österreichisch-spanisches Symposium
Beschreibung14. Österreichisch-spanisches Symposium
Alcalá de Henares, 8.-10. Mai 2014



DONNERSTAG, 8. MAI

9.30-10.00
Eröffnung:
Peter Huber, Botschafter der Republik Österreich
Fernando Galván, Rektor der Universidad de Alcalá
Paul Danler, Manuel Montesinos, Georg Pichler (Organisatoren)

10.00-12.00
Joaquín Rubio Tovar (Universidad de Alcalá):
Musik und Gesellschaft in Spanien und Österreich – zwei Extremfälle

Paloma Ortiz-de-Urbina (Universidad de Alcalá)
Der Bruch mit der Tonalität nach dem Ersten Weltkrieg in Österreich und Spanien: Arnold Schönberg und Roberto Gerhard

Christopher Laferl (Universität Salzburg):
Extreme Anfänge: Die frühen Filme von Pedro Almodóvar und Ulrich Seidl

12.30-13.50
Georg Pichler (Universidad de Alcalá):
Zwei periphere Faschismen: Franquismus und Austrofaschismus

Linda Erker (Universität Wien):
Die Rolle der Gewalt an den Universitäten von Wien und Madrid im Austrofaschismus und Franquismus

16.30-18.10
María José Domínguez Vázquez (Universidad de Santiago):
Linguistische Extreme: Theorien, Phänomene und Analyseperspektiven

Paul Danler (Universität Innsbruck):
Der Pathos des Terrors in franquistischen und nationalsozialistischen Diskursen

18.30-19.50
Uta Maley (Universität Innsbruck):
Hugo von Hofmannsthals Calderón-Bearbeitungen: Refugium vor dem Chaos oder Remedium dagegen?

Wolfgang Pöckl (Universität Innsbruck):
Ein “extremer” Fall von Übersetzung: La Historia de la vida del Buscón von Francisco de Quevedo, übersetzt vom österreichischen Dichter H. C. Artmann


FREITAG, 9. MAI

9.30-11.30
Patricia Cifre Wibrow (Universidad de Salamanca):
Dem Leben ausgesetzt “wie einem Sturm ohne Regenschirm”. Die Erfahrung des Exils als Ausgangspunkt eines neuen Kosmopolitismus bei Jean Améry, María Zambrano, Hannah Arendt

Margarita Blanco Hoelscher (Universidad de Oviedo):
Der Blick der Schriftstellerinnen auf die Nachkriegsgesellschaft

Markus Neuwirth (Universität Innsbruck):
Rudolph Charles von Ripper. Krieger und Künstler

12.00-14.00
Manuel Montesinos (Universidad de Salamanca):
Graubart Boulevard und ¿Qué fue de Joaquín Heredia? als Exponenten der faschistischen Verfolgung

Wolfram Krömer (Universität Innsbruck):
Die Unterdrückung der kulturellen und politischen Minderheiten in den Werken von Maja Haderlap und Maria Barbal

Carlos Buján (Universidad de Santiago):
Von der Verwahrlosung zur Nostalgie oder von den Alpen zu den Pyrenäen

16.00-17.20
Marta Fernández-Villanueva (Universitat de Barcelona):
Argumentative Strategien im öffentlichen und privaten Bereich. Analyse von spanisch-österreichischen Fällen

Bernhard Pöll (Universität Salzburg):
Morphologie und Syntax des Extremen: Unterschiede in der Intensivierung zwischen dem Deutschen und Spanischen

17.50-19.10
Cornelia Feyrer (Universität Innsbruck):
Die Kommunikation der Extreme in der Extremmedizin

Javier Martos (Universidad de Sevilla):
Extreme in der Charakterisierung der Spanier in den österreichischen Medien



SAMSTAG, 10. MAI

10.00-12.00
Raúl Sánchez Prieto (Universidad de Salamanca):
Der Diskurs der Sprachkonflikte in Österreich und Spanien

Macià Riutort Riutort (Universitat Rovira i Virgili):
Ein Text für eine Krisenzeit: Die pluemen der tugent von Hans Vintler

Michael Rössner (Universität München):
Extremer Humor in Zeiten der Avantgarde – Enrique Jardiel Poncela und Fritz Hermanovsky-Orlando

12.00-13.00 Abschlussdiskussion

ORT
Universidad de Alcalá
Sala de Conferencias Internacionales
Plaza de San Diego, s/n
28801 Alcalá de Henares

INFORMATION: georg.pichler@uah.es

Koordination Österreich: Paul Danler (Universität Innsbruck)
Koordination Spanien: Manuel Montesinos (Universidad de Salamanca)
Gesamtkoordination und Organisation: Georg Pichler (Universidad de Alcalá)
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortAlcalá de Henares, Spanien
Beginn08.05.2014
Ende10.05.2014
PersonName: Georg Pichler 
Funktion: Koordinator 
E-Mail: georg.pichler@uah.es 
KontaktdatenName/Institution: Georg Pichler 
Strasse/Postfach: c/Trinidad, 3 
Postleitzahl: 28801 
Stadt: Alcalá de Henares 
Telefon: +34 615 14 99 22 
E-Mail: georg.pichler@uah.es 
LandSpanien
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLinguistik; Gesprächsanalyse / gesprochene Sprache; Grammatik (Wortarten, Flexion, Syntax, Grammatiktheorien, Grammatikographie); Kontrastive Linguistik (Sprachvergleich); Korpuslinguistik / Computerlinguistik; Pragmatik (Sprechakttheorie, Implikatur, Handlungstheorien, Historiopragmatik); Sprache in den Medien / Medienwissenschaft (Sprache in Massenmedien, Internet und Hypertext, Medienentwicklung); Sprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik); Sprachphilosophie / Kommunikationstheorie (Sprachtheorie, Sprachbegriffe); Übersetzungswissenschaft; Literaturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.07.00 Germanistik im Ausland; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl); 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.05.00 Grammatik; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.10.00 Sprache im 20. Jahrhundert. Gegenwartssprache; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.11.00 Übersetzung; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.12.00 Interpretation. Hermeneutik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.02 Schriftsteller; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.06.00 Beziehungen einzelner Völker zur deutschen Literatur; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.05.00 Österreich; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.15.00 Exilliteratur; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.06.00 Literarisches Leben; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.07 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.11.00 Österreich; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.11.00 Österreich > 19.11.07 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/38757

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.04.2014 | Impressum | Intern