VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Ringvorlesung Literatur der Frühen Neuzeit und ihre kulturellen Kontexte"
RessourcentypVortragsreihen
TitelRingvorlesung Literatur der Frühen Neuzeit und ihre kulturellen Kontexte
BeschreibungLiteratur der Frühen Neuzeit und ihre kulturellen Kontexte

Ringvorlesung an der Ruhr-Universität Bochum,
veranstaltet von Prof. Dr. Nicola Kaminski, PD Dr. Andreas Beck, Nora Ramtke M.A.
Zeit: Mo 12–14; Ort: HGB 40; Beginn: 14.4.2014

Die Literatur der Frühen Neuzeit, die einen der profilbildenden Schwerpunkte des Bochumer M.A.-Studiums darstellt, ist mehr als 'Vanitas', 'Memento mori', 'Carpe diem', mehr als 'Pest' und 'Krieg' – sie ist weitaus vielgestaltiger, als diese überstrapazierten Schlagworte suggerieren, deren bequeme Anwendung frühneuzeitliche Texte in den Gymnasien nicht selten, leider, eher zum Schweigen als zum Sprechen bringt. Aber gegen einen solchen langweilig-verengten Tunnelblick läßt sich etwas unternehmen. Unsere Ringvorlesung, die sich an fortgeschrittene Bachelor- sowie an Master-Studierende richtet, vermeidet klischee- lastige Monotonie: In diesem Sommer, der fünften Runde, wollen wir erneut die Frühe Neuzeit in ihrer gesamten diachronen Erstreckung in den Blick nehmen und dabei den immer wieder aufs neue hochaktuellen thematischen Schwerpunkt 'Zitat, Imitat, Plagiat, Original' setzen. Behandelt werden wichtige, durchaus auch weniger bekannte literarhistorische Szenarien, und zwar stets im Hinblick auf deren reizvolle Verflechtungen mit verschiedenen kulturellen Kontexten. Dabei verschwimmt die Überblicksveranstaltung nicht in vager Textferne, sondern bietet prägnante, exemplarische Analysen: Im Mittelpunkt der Vorträge steht jeweils ein überschaubarer, zumeist literarischer Schlüsseltext, der im Hinblick auf seine Interaktion etwa mit Rechtsgeschichte, bildender Kunst, Theater, Theologie oder Politik untersucht wird.
Derart erlaubt die Veranstaltung, frühneuzeitliche literarische Texte in ihren Beziehungen nach 'Außen' wahrzunehmen – und ebenso unsere Bochumer Germanistik: Für einen nicht unwesentlichen Anteil der Vorlesungseinheiten laden wir auswärtige Dozenten nach Bochum ein, so daß Sie Gelegenheit bekommen, renommierte Frühneuzeitspezialisten anderer Universitäten kennenzulernen und mit ihnen zu diskutieren.

Programm:

14.4. Andreas Beck: Marianische Emblematik und priapeische Pikanterie – ein Zincgref/Merian-Zitat bei den Exequien Kaiser Karls VII. (1745)

28.4. David Nelting: Zwischen Komik, Erbauung und Ästhetizismus – imitatio und Zitat in der frühneuzeitlichen Epik Italiens

25.5. Rabea Kohnen: Hans Sachs und die Teufel – zu einem Retext des Schöpfungsberichts der Genesis

12.5. Nicola Kaminski: Menschendiebstahl, Textdiebstahl: Musai als Kronzeuge im Plagiatsfall Greifnson gegen Zesen?

19.5. Philipp Theisohn (Zürich): Der Druck der Gnade: Literatur, Person und Eigentum im 16. Jahrhundert

26.5. Peter Risthaus: Blutige Verschreibung: Der Fall Christoph Haitzmann

2.6. Valeska von Rosen: Was ist Interpikturalität?

16.6. Nora Ramtke: Gottlieb Stolles 'Anmerckung Daß die größten Poeten die vortrefflichsten Diebe sind'

23.6. Bernhard Jahn (Hamburg): Händel als Plagiator? Borrowings als ästhetisches Verfahren und die Frage nach dem geistigen Eigentum in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts

30.6. Carsten Zelle: Dichterzitate in Krügers naturwissenschaftlichem Werk

17.7. Diethelm Klippel (Bayreuth): Die Diskussionen über den Büchernachdruck im 18. Jahrhundert
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBochum
Beginn14.04.2014
Ende17.07.2014
PersonName: Beck, Andreas [PD Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: andreas.beck@rub.de 
KontaktdatenName/Institution: Ruhr-Universität Bochum, Germanistisches Institut 
Strasse/Postfach: Universitätsstr. 150 
Postleitzahl: 44780 
Stadt: Bochum 
Telefon: 0234/32-25094 
E-Mail: andreas.beck@rub.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1500 - 1580; Literatur 1580 - 1700; Literatur 1700 - 1770; Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Motiv- u. Stoffgeschichte; Rhetorik; Stilistik
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte; 10.00.00 16. Jahrhundert; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.06.00 Reformation; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.09.00 Buchwesen. Frühdruck; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.11.00 Gattungen und Formen; 11.00.00 17. Jahrhundert; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.11.00 Emblematik. Stoffe. Motive. Themen; 12.00.00 18. Jahrhundert; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/38395

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.04.2014 | Impressum | Intern