VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Leipziger Literaturwissenschaftliches Colloquium (LLC), Sommersemester 2014"
RessourcentypVortragsreihen
TitelLeipziger Literaturwissenschaftliches Colloquium (LLC), Sommersemester 2014
BeschreibungLeipziger Literaturwissenschaftliches Colloquium (LLC)
Programm für das Sommersemester 2014

Das Leipziger Literaturwissenschaftliche Colloquium (LLC) ist eine am Institut für Germanistik der Universität Leipzig angesiedelte Vortragsreihe, in der aktuelle Themen und Projekte der Literaturwissenschaft vorgestellt und diskutiert werden. Die Reihe wendet sich an Literaturwissenschaftlerinnen und Literaturwissenschaftler, an Studierende der Geisteswissenschaften und an ein allgemeines Publikum. Das Leipziger Literaturwissenschaftliche Colloquium ist ein kritisches Forum, das die Möglichkeit bietet, ungelöste Probleme und offene Fragen, welche die Literaturwissenschaft umtreiben, in konzentrierter und für eine Vielfalt von Ergebnissen offener Atmosphäre zu besprechen. Alle Interessierten von innerhalb und außerhalb der Universität sind herzlich willkommen!

Ort: Seminargebäude der Universität Leipzig, Universitätsstraße 1, Raum 127
Beginn: jeweils um 19.15 Uhr

Programm:
16.04.2014: Nicolas Berg und Dieter Burdorf (Leipzig): Textgelehrte.
Eine Neuerscheinung zu Denkstilen und Lebensweisen der Kritischen Theorie.

07.05.2014: Claudia Hillebrandt (Jena): "Hall und Schall der Wörter".
Überlegungen zu Lyrik als akustischer Kunst.

21.05.2014: Kata Gellen (Duke University, Durham/North Carolina): Kafka und der Lärm. Entkörpertes Geräusch und entstellte Stimmen.

04.06.2014: Klaus Garber (Osnabrück): Gerettete Phänomene und Begriffe von Extremen. Walter Benjamins ästhetische Theorie der Idee in der Vorrede zum Ursprung des deutschen Trauerspiels.

18.06.2014: Markus Wiegandt (Leipzig): Freiräume im Verborgenen.
Originalgrafisch-Literarische Zeitschriften im Samisdat. Eine Spurensuche.

09.07.2014: Erik Schilling (München): „Umfangend umfangen“. Grenzen und Grenzüberschreitungen in Goethes frühen Hymnen.


Ort: Universität Leipzig, Seminargebäude, Universitätsstraße 1. Raum 127
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.uni-leipzig.de/~llc
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortLeipzig
Beginn16.04.2014
Ende09.07.2014
PersonName: Dieter Burdorf, Leonhard Herrmann, Dirk Werle 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: llc@uni-leipzig.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/38313

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 03.04.2014 | Impressum | Intern