VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Gina Kaus - Edition und Textanalyse (Universität Wien)"
RessourcentypWeitere Forschungsvorhaben
TitelGina Kaus - Edition und Textanalyse (Universität Wien)
Beschreibung"Gina Kaus (1893-1985), eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftstellerinnen der Zwischenkriegszeit, wurde von wissenschaftlicher Seite lange Zeit stiefmütterlich behandelt, da ihre Texte als Unterhaltungsliteratur kategorisiert wurden, was ihnen eine Aufnahme in den Literaturkanon verwehrt(e). Diese Kategorisierung überschattet jedoch das literarästethisch anspruchsvolle Schaffen einer Autorin, die tiefgründige psychische Vorgänge in spannenden Erzählformen literarisiert und damit die vieldiskutierte Dichotomie von Kunst- und Unterhaltungsliteratur auflöst. Weiters gilt es, Gina Kaus als scharfsichtige Beobachterin und Kritikerin von in den 1920er- und 1930er-Jahren aktuellen Themen, wie z.B. der Genderfrage, dem Bild der 'Neuen Frau' oder sozialen und gesellschaftspolitischen Missständen, zu entdecken. In ihren Texten schildert, kommentiert und analysiert Kaus das gesellschaftliche Leben der zwanziger und dreißiger Jahre kritisch. Kaus' literarisches Talent, das über kommerzielles Schreiben am Fließband hinausgeht, ist anzuerkennen. Gleichzeitig soll aber auch dem Erfolg ihrer Romane in der zeitgenössischen Rezeption Rechnung getragen werden. Bezüge zwischen Kaus' Erzähltexten und ihren journalistischen Arbeiten leisten einen weiteren Beitrag, diese Schriftstellerin aus dem Umfeld trivialer Unterhaltungsliteratur herauszulösen. Im Zuge des Projekts sollen sämtliche in diversen Archiven und Institutionen verstreuten Materialen gesammelt sowie ihre in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften veröffentlichten Artikel, Feuilletons, Romane, Kurzgeschichten und Novellen ermittelt werden. Diese Texte, die bisher nur verstreut publiziert waren, sollen als CD-ROM ediert werden. Zusätzlich zu dieser Textsammlung soll eine eingehende Analyse aller Texte vorgenommen werden, die als längst überfällige Monographie zu Gina Kaus publiziert werden soll. Ziel des vorliegenden Projekts ist es, Gina Kaus' Bedeutung und Relevanz für die Literatur- und Kulturgeschichte des ersten Drittels des 20. Jahrhunderts zu erschließen. Da sich Kaus in ihren Texten besonders für anthropologische Grundthemen wie Liebe, Körperlichkeit, Geschlechterrollen, zwischenmenschliche Kontakte und Konflikte etc. interessiert, wirken diese als Teil der Gesamtkultur an der Konstitution, Tradierung und Veränderung von kulturellen Sinn- und Zeichenbildungen mit. Die Texte sollen dabei weniger als Quellen oder Dokumente für alltagsgeschichtliche Phänomene gelesen werden, sondern als Formen der kulturellen Selbstwahrnehmung und -thematisierung, als eine Möglichkeit, Kultur zu beobachten."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://public.univie.ac.at/index.php?id=19480
PersonName: Kriegleder, Wynfried [Prof. Dr.] 
Funktion: Projektleiter 
E-Mail: wynfrid.kriegleder@univie.ac.at 
Name: Hofeneder, Veronica [Dr.] 
Funktion: Mitarbeiterin 
E-Mail: veronika.hofeneder@univie.ac.at 
KontaktdatenName/Institution: Projekt "Gina Kaus - Edition und Textanalyse" am Institut für Germanistik der Universität Wien 
Strasse/Postfach: Dr. Karl Lueger Ring 1 
Postleitzahl: 1010 
Stadt: Wien 
Telefon: +43 (0)1 4277-42127 
Fax: +43 (0)1 4277-42150 
LandÖsterreich
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1880 - 1945
Zusätzliches SuchwortKaus, Gina
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.05 Literaturarchive. Museen. Forschungsinstitute. Gesellschaften. Sammlungen. Stiftungen; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/3812

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 09.12.2010 | Impressum | Intern