VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "40. Internationale Nestroy-Gespräche 2014: Grenzüberschreitungen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel40. Internationale Nestroy-Gespräche 2014: Grenzüberschreitungen
BeschreibungNESTROY-KOMITEE SCHWECHAT + INTERNATIONALE NESTROY-GESELLSCHAFT
40. INTERNATIONALE NESTROY-GESPRÄCHE 2014

Grenzüberschreitungen

Dienstag, 1. Juli: Anreise nach A – 2320 Schwechat, Justiz-Bildungszentrum (Schloss Altkettenhof)
Schloßstr. 7 (Tagungsbüro im Gästehaus: 14.30 bis 18.30 geöffnet)

18.30 Begrüßung

20.30 Schwechat, Schloss Rothmühle, Rothmühlstr.
Aufführung 42. Nestroy-Spiele:
Krähwinkel – Ein „Freiheits-Event“ (Regie: Peter Gruber)


Mittwoch, 2. Juli

9.00 Begrüßung und Einführung
9.30 Sabine Coelsch-Foisner (Salzburg, A): Shakespeare und das Wiener Volkstheater am Beispiel von Raimunds Zaubermärchen

Pause

10.40 Peter Meilaender (Houghton, USA): „Die Grenzen der Freiheit“ / “Freedom and its Boundaries“

11.20 Krähwinkel – Ein „Freiheits-Event“ –
DISKUSSIONSRUNDE ÜBER STÜCK UND AUFFÜHRUNG
MODERATION: Johann Hüttner (Wien, A)

Mittagspause

15.00 Andrea Sommer-Mathis (Wien, A), Christopher F. Laferl (Salzburg, A): Zum Einfluss des spanischen Dramas des Siglo de Oro auf das Wiener Volkstheater
15.40 Fanny Platelle (Clermond-Ferrand, F): Der Einfluss des französischen lyrischen Theaters des 18. Jahrhunderts auf die Bühnenwerke Adolf Bäuerles und Karl Meisls aus den 1820er Jahren

Pause

16.40 David Jan Krych (Wien, A): „Du halb entmenschtes Thier! Du halbverthierter Mensch!“ Theaterhistoriographische Überlegungen zum Verhältnis von Tier und Mensch in Der Affe und der Bräutigam
17.20 Toni Bernhart (Berlin, D): Griseldis und Hirlanda auf ihrem Weg nach Tirol. Tiroler Volksschauspiele des 18. Jahrhunderts im Kontext der europäischen Literaturen


19.00 Andreas Schmitz (Wien, A): Eine Exkursion nach Karl Valentin hin. Ohne Musik und kleine Trommel


Donnerstag, 3. Juli

9.00 DISKUSSIONSRUNDE:
SCHMERZLICHE GRENZEN: KOMIK UND ERNST IM DRAMA UND IM VOLKSTHEATER
Statement und Moderation: Walter Pape (Köln, D)

Pause

10.30 Fred Walla (Newcastle, AUS): Ferdinand Raimunds Selbstbeschimpfungen
10.50 Johann Sonnleitner (Wien, A): Possen am Burg- und Kärntnertortheater. Dramatische Transgressionen in den 80er Jahren des 18. Jahrhunderts
11.30 Barbara Tumfart (Wien, A): Zensurbuch versus Manuskriptdruck: eine strategische Möglichkeit der Umgehung von Zensurvorschriften?

Mittagspause


15.00 Wien: Café Griensteidl, Karl-Kraus-Saal
40 Jahre Internationale Nestroy-Gesellschaft
Gerald Stieg (Paris, F): „Ich bleibe meinem Nestroy“. Der „Nestbeschmutzer“ als Ikone der österreichischen Identität?
Diskussionsrunde: Missverstehende „Nachwelt“ (Kraus) – „Fortschritt“ der Forschung?
Moderation: Julia Danielczyk (Wien, A)


Freitag, 4. Juli

9.00 DISKUSSIONSRUNDE:
NESTROY IN DER ANTISEMITISMUS-FALLE ? - ODER: WAS DARF DIE PARODIE?
Eine Diskussion mit Ausgangspunkt Judith und Holofernes
Leitung: Martin Stern (Basel, CH)

Pause

10.40 Maria Piok (Innsbruck, A): „Andern gfallt das Singen wällisch blos“ – Nestroy und die fremden Liedtexte
11.20 Oswald Panagl (Salzburg, A): „Gestutzte orecchi – Zani kani“. Hybride Sprachmuster und Wortverbindungen als „poetische Lizenzen“ in Nestroys Dichterjargon.

Mittagspause

FORUM: FUNDE – FRAGEN – BERICHTE

14.30 Rudolf Muhs (London, GB): Viktorianische Stimmen zu Nestroy und seinem Werk
15.00 Marc Lacheny (Valenciennes, F): Nestroy und Courteline: Unerwartete Wahlverwandtschaften?
15.30 Oliver Pfau (St. Petersburg, RUS): Nestroy in Russland

Pause

16.20 Magdalena Maria Bachmann (Innsbruck, A): Nestroy in „Nature“? Ein Fall von grenzüberschreitender Rezeption
16.50 Jozef Tancer (Bratislava, SK): Die Donaufahrt des 19. Jahrhunderts als Reise- und Schreibpraxis
17.20 Matthias J. Pernerstorfer (Wien, A): Die Wiener Vorstadtdramatik und die Theaterpflege des Adels in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

18.00 Resümee und Ausblick


Samstag, 5. Juli Abreise
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.nestroy.at
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSchwechat
Anmeldeschluss20.06.2014
Beginn01.07.2014
Ende04.07.2014
PersonName: Jürgen Hein 
Funktion: Koordinator 
E-Mail: juergen.hein@nestroy.at 
KontaktdatenName/Institution: Internationale Nestroy-Gesellschaft 
Strasse/Postfach: Gentzgasse 10/3/2 
Postleitzahl: A - 1180  
Stadt: Wien 
Telefon: 0043 1 4707067 
E-Mail: nestroy.gesellschaft@vienna.at 
Internetadresse: www.nestroy.at 
LandÖsterreich
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Theater (Aufführungspraxis)
Zusätzliches SuchwortPosse + Volkstheater + Ferdinand Raimund
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.02 Drama; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.10.00 Literarische Volkskunde > 05.10.09 Volksschauspiel; 13.00.00 Goethezeit > 13.12.00 Gattungen und Formen > 13.12.02 Drama. Theater; 14.00.00 Romantik > 14.10.00 Gattungen und Formen > 14.10.02 Drama. Theater; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.05.00 Österreich; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.06 Gattungen und Formen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/37893

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 14.03.2014 | Impressum | Intern