VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Dimensionen des Ökonomischen im Gegenwartstheater"
RessourcentypCall for Papers
TitelDimensionen des Ökonomischen im Gegenwartstheater
Beschreibungcall for papers
Interdisziplinärer WORKSHOP

„Dimensionen des Ökonomischen im Gegenwartstheater“
Donnerstag, 29. Mai 2008, 13.30 Uhr – 18.00 Uhr; Theater Trier, Foyer
Deadline: 21. April 2008

veranstaltet von
Prof. Dr. Franziska Schößler und Christine Bähr M.A.,
Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Universität Trier
Der Workshop findet im Rahmen der Konferenz „Maximierung Mensch. Ökonomisierungsprozesse im postdramatischen Gegenwartstheater“ statt; 30. und 31. Mai 2008, veranstaltet von Prof. Dr. Franziska Schößler und Christine Bähr M.A., Universität Trier, Neuere deutsche Literaturwissenschaft; Tagungsprogramm unter http://www.uni-trier.de/index.php?id=20460.
Konferenz und Workshop sind Teil des Trierer Theaterfestivals „Maximierung Mensch!“; 26. bis 31. Mai 2008, veranstaltet vom Theater Trier, der Fachhochschule Trier und der Universität Trier; www.theater-trier.de/festival.html
Im Fokus des Workshops steht die Frage nach der dimensionen- und spannungsreichen Begegnung zwischen Theater und Ökonomie in der Gegenwart. Zum einen wählen sich Theatertexte und Theaterprojekte das Feld der Ökonomie als Verhandlungsgegenstand, zum anderen sind eben diese Texte und Projekte Teil von Organisations- und Marketingstrukturen, die ökonomischen Prinzipien folgen. Zu beobachten ist, dass in der deutschsprachigen Theaterlandschaft seit etwa Mitte der 1990-er Jahre sozial-politische und gerade auch ökonomische Themen an Aufmerksamkeit gewinnen. Zugleich ist die Theateröffentlichkeit von einer wachsenden Vielfalt von (AutorInnen-) Förderung und Festivals geprägt, und die Diskussionen um die institutionelle Organisation von Theater, um Theaterfusionen und Theaterschließungen gewinnen an Brisanz.
Es ergeben sich folgende Stichworte, die als Anregungen und Denkanstöße verstanden sein wollen:
• Theatralisierung und Dramatisierung von Arbeit und Wirtschaftsprozessen
• Ökonomie ästhetischer Mittel im dramatischen und postdramatischen Gegenwartstheater
• Theater-Arbeit im Zeichen von Flexibilisierung und Mobilisierung
• (Selbst-)Inszenierung im Arbeitsalltag
• ökonomische An- und Herausforderungen an Theaterinstitutionen und Theaterprojekte
Der Workshop will Dimensionen des Ökonomischen im Gegenwartstheater aus interdisziplinärer Perspektive beleuchten. Der Call richtet sich insbesondere an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Literatur-, Kultur- und Sozialwissenschaften.
Der Veranstaltungsform entsprechend soll ausreichend Raum für Diskussion gegeben sein, so dass die Kurzvorträge eine Dauer von 15 Minuten nicht überschreiten sollen.
Wir laden Sie herzlich ein, Ihr Proposal, das ein Forschungsprojekt oder eine vertiefende These zum Thema des Workshops vorstellt und eine Länge von maximal 300 Wörtern umfasst, sowie eine knappe Biobibliographie bis 21. April 2008 an die Email-Adresse baehr@uni-trier.de zu schicken.
Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops ist sowohl die Teilnahme an der Konferenz „Maximierung Mensch. Ökonomisierungsprozesse im Gegenwartstheater“ als auch der Eintritt zu den Aufführungen des Theaterfestivals „Maximierung Mensch!“ kostenfrei.
Eine Erstattung der Reise- und Übernachtungskosten kann in Aussicht gestellt, jedoch noch nicht zugesichert werden.

KONTAKT
Christine Bähr M.A.
Fachbereich II, Germanistik, Neuere deutsche Literaturwissenschaft
54286 Universität Trier
Email: baehr@uni-trier.de

Prof. Dr. Franziska Schößler
Fachbereich II, Germanistik, Neuere deutsche Literaturwissenschaft
54286 Universität Trier
Email: schoessl@uni-trier.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTrier
Bewerbungsschluss21.04.2008
Beginn29.05.2008
Ende29.05.2008
PersonName: Schößler, Franziska [Prof. Dr.] 
Funktion: Veranstalterin 
E-Mail: schoessl@uni-trier.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Trier, Fachbereich II, Germanistik, Neuere deutsche Literaturwissenschaft 
Postleitzahl: 54286 
Stadt: Trier 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeTheater (Aufführungspraxis)
Klassifikation12.00.00 18. Jahrhundert > 12.11.00 Gattungen und Formen > 12.11.02 Drama. Theater
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/3784

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.02.2009 | Impressum | Intern