VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Krieg und Frieden. 100 Jahre Erster Weltkrieg"
RessourcentypCall for Papers
TitelKrieg und Frieden. 100 Jahre Erster Weltkrieg
BeschreibungCall for Papers - REAL - Revista de Estudos Alemães 5

Krieg und Frieden
100 Jahre Erster Weltkrieg

s' ist Krieg! Diese tieftraurig lakonische Anfangszeile aus dem Kriegslied von Matthias Claudius ist auch der Titel eines Antikriegsgedichts von Kurt Tucholsky, erschienen 1919 in dem Band Fromme Gesänge. Tucholsky zählte zu den wenigen Schriftstellern, Künstlern und Intellektuellen, die Julikrise und Augusterlebnis oder den Geist von 1914, den Kriegsbeginn im August 1914, ohne Begeisterung und Hurra-Patriotismus aufnahmen. Und seine Erlebnisse an der Ostfront ließen ihn als überzeugten Antimilitaristen und Pazifisten zurückkehren.
Die fünfte Ausgabe der REAL möchte Beiträge über Literatur und Kunst, Literaten, Künstler und Intellektuelle aus der Zeit der Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts versammeln und ruft Sie auf, Themenvorschläge aus den Bereichen der Literatur- und Kulturwissenschaften sowie der Linguistik an die Redaktion zu schicken.
Email: real@fl.ul.pt

Termine
- Format der Dateien: Times New Roman 12, Zeilenabstand 1,5, maximal 15 Seiten einschließlich der bibliographischen Angaben. Diese sollten sich auf im Text zitierte Angaben beschränken.
- Interessensbekundungen: bis zum 31.März 2014. Erwartet wird hierbei die Angabe des Titels sowie eine kurze Zusammenfassung von etwa fünf Zeilen.
- Abgabe der Beiträge bis zum 31. Mai 2014
- Die endgültige Annahme der Beiträge erfolgt auf Beschluss der Redaktion und des wissenschaftlichen Beirats. Die entsprechende Durchsicht der Artikel erfolgt im Juni 2014.
- Bekanntgabe der Annahme eines Beitrags erfolgt bis zum 1. Juli 2014
- Abgabe der endgültigen Beiträge bis zum 20 Juli 2014
- Die Veröffentlichung erfolgt bis zum 31 Juli 2014.



Guerra e Paz
Nos 100 anos da Primeira Guerra Mundial

É a guerra! Este verso inicial da canção de guerra de Matthias Claudius, triste e lacónico, é também o título de um poema antibelicista de Kurt Tucholsky, publicado em 1919 no volume Fromme Gesänge [Cânticos Piedosos]. Tucholsky contou-se entre os poucos escritores, artistas e intelectuais que não encararam a Crise de Julho e a Experiência de Agosto ou ainda o Espírito de 1914, isto é, o começo da Guerra em Agosto de 1914, com entusiasmo e fervor patriótico. O que este autor viveu na Frente Leste fê-lo regressar antimilitarista e pacifista convicto.
No ano em que se evoca o centenário do início do conflito, o número 5 da REAL acolhe contributos sobre literatura e arte, literatos, artistas e intelectuais do tempo da catástrofe inaugural do século XX. A Redacção aceita propostas de estudos vindos das áreas das ciências literárias e da cultura, bem como da Linguística.
Email: real@fl.ul.pt

Formato e calendário:
- Os textos devem seguir a letra Times New Roman 12, espaço 1,5, num máximo de 15 páginas, incluindo as referências bibliográficas. Estas devem cingir-se às obras citadas no corpo do texto.
- Manifestação do interesse em participar neste número da REAL, através de um título e de um resumo de c. de 5 linhas, até 31 de Março de 2014.
- Envio dos textos até 31 de Maio de 2014.
- A aceitação definitiva dos contributos é da responsabilidade da redacção e dos consultores científicos, que darão o seu parecer durante o mês de Junho de 2014. – A decisão será comunicada aos interessados até 1 de Julho de 2014.
- Entrega dos textos definitivos até 20 de Julho de 2014.
- O Nr. 5 da REAL será publicado até 31 de Julho de 2014.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss31.03.2014
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1880 - 1945
Klassifikation16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/37744

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 05.03.2014 | Impressum | Intern