VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Schwanksammlungen im frühneuzeitlichen Medienumbruch: Transformationen eines sequentiellen Erzählparadigmas"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelSchwanksammlungen im frühneuzeitlichen Medienumbruch: Transformationen eines sequentiellen Erzählparadigmas
BeschreibungFabliau, Exempel, Märe, Novelle, Fazetie, Schwank – nicht nur im Spätmittelalter erfreuten sich Kurzerzählungen aller Art großer Beliebtheit. Auch das Interesse der mediävistischen Forschung haben diese Texte immer wieder auf sich gezogen. In jüngerer Zeit standen vornehmlich Gattungsfragen und kulturwissenschaftliche Deutungsmuster im Vordergrund der Analysen, insbesondere wurden immer wieder Komik und Lachen als Themenbereiche aufgegriffen. Mehrheitlich wurden die Texte einzeln und für sich analysiert. Nur wenige Versuche sind bislang unternommen worden, die einzelnen Geschichten in den jeweiligen Erzählzusammenhängen zu untersuchen, in welchen sie tradiert sind. Ebenso selten sind die von Handschrift zu Handschrift oder Edition zu Edition sich verändernden Kontexte und ihre Bedeutung für die Interpretation des Einzeltextes im Zusammenhang berücksichtigt worden. Die Tagung wird den Sammlungscharakter und die Materialität der Überlieferungszusammenhänge in den Blick nehmen und Fragen nach Adressaten, Gebrauchsort und „Sitz im Leben“ stellen. Besonderer Fokus liegt dabei auf der Tatsache, dass gerade schwankhafte Kurzerzählungen offenkundig großen Anklang in der Phase des Medienwechsels von der Handschrift zum Druck gefunden haben. Die Vorträge bewegen sich in den Spannungsfeldern Einzeltext vs. Sammlung, Latein vs. Volkssprache und Handschrift vs. Druck, die den Rahmen für neue Fragestellungen eröffnen, denen die Tagung nachgehen will. Diese sind u. a. im Bereich der Materialität der Überlieferung, der Medialität als Katalysator von Sinnstiftung, dem poetischen Anspruch des Textes sowie der Rezipientenlenkung angesiedelt.

Programm

Ort der Veranstaltung: Universität Basel, Kollegienhaus, Fakultätenzimmer 112, Petersplatz 1, CH-4003 Basel

Donnerstag, 6. März 2014

15.30 Seraina Plotke (Basel)/Stefan Seeber (Freiburg i. Br.)
Begrüssung und Einführung

Moderation: Gert Hübner (Basel)

16.00 Margit Dahm (Münster/Kiel)/Timo Reuvekamp-Felber (Kiel)
Lektüreangebote in der mittelalterlichen Manuskriptkultur. Formen der Retextualisierung und Kontextualisierung deutschsprachiger Versnovellen

17.00 Kaffeepause

17.30 Johannes Keller (Wien)
Spuren frühneuzeitlicher Medialität in Heinrich Kaufringers Erzählen

18.30 Sabine Griese (Leipzig)
Rosenplüt im Kontext


Freitag, 7. März 2014

Moderation: Seraina Plotke (Basel)

9.00 Nora Vogel-Viet (Clermont-Ferrand)
Das Parangon des nouvelles als Spiegel europäischer Novellenkunst. Zur Rezeptions- und Gattungsgeschichte epischer Kleinform in der französischen Frührenaissance (1485-1531)

10.00 Dominique Brancher (Basel)/Anne Réach Ngô (Mulhouse)
Trésors et enfers médiévaux à l'âge de l'imprimé: une invention éditoriale?

11.00 Kaffeepause

11.30 Neil Cartlidge (Durham/Freiburg i. Br.)
Yesterday’s News? Reinventing Genre in the ‘Hundred Merry Tales’ (1526)


MITTAG


Moderation: Udo Friedrich (Köln)

14.30 Klaus Kipf (München)
Die humanistische Fazetiensammlung als Buchtyp. ‚Missing link‘ zwischen der spätmittelalterlichen Kleinepikhandschrift und dem gedrucktem Schwankbuch?

15.30 Klaus Grubmüller (Göttingen)
Inszeniertes Erzählen - thesauriertes Erzählen. Über das Verhältnis von Buchdruck und Erzählsituation

16.30 Kaffeepause

17.00 Sebastian Coxon (London)
Der Papst als Schwankfigur im "Schimpf und Ernst" des Johannes Pauli

18.00 Mario Zanucchi (Freiburg i. Br.)
Griseldis in der Schwankliteratur


Samstag, 8. März 2014

Moderation: Stefan Seeber (Freiburg i. Br.)

9.00 Caroline Emmelius (Düsseldorf)
Verbrechen und Schwank. Überlegungen zum medialen und narrativen Status von Fallgeschichten in Schwanksammlungen des 16. Jahrhunderts

10.00 Linus Möllenbrink (Freiburg i. Br.)
Dietrich Mahrold: Schmahl undt Kahl Roldmarsch Kasten (1608) als Schwanksammlung

11.00 Kaffeepause

11.30 Michael Waltenberger (Frankfurt a. M.)
Roldmarsch Kasten ­– Dietrich Marolds handschriftliche Adaptation des Buchtyps ‚Schwanksammlung‘


Organisation und Kontakt:

PD Dr. Seraina Plotke
Universität Basel
Deutsches Seminar
Nadelberg 4
CH - 4051 Basel
email: seraina.plotke@unibas.ch
tel: +41 61 267 34 93

Dr. Stefan Seeber
Universität Freiburg
Deutsches Seminar / FRIAS
D - 79085 Freiburg
email: stefan.seeber@germanistik.uni-freiburg.de
tel: +49 761 203 97388

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBasel
Beginn06.03.2014
Ende08.03.2014
PersonName: Dr. Stefan Seeber 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: stefan.seeber@germanistik.uni-freiburg,de 
KontaktdatenName/Institution: Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) 
Strasse/Postfach: Albertstr. 14 
Postleitzahl: 79104  
Stadt: Freiburg 
Telefon: 0049/761/203-97388 
E-Mail: stefan.seeber@germanistik.uni-freiburg.de 
LandSchweiz
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur 1300 - 1500; Literatur 1500 - 1580; Literatur 1580 - 1700; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Zusätzliches SuchwortSchwanksammlungen
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.10.00 Literarische Volkskunde > 05.10.03 Sammlungen; 06.00.00 Mittelalter; 06.00.00 Mittelalter > 06.06.00 Handschriften; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert); 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.07.00 Frühdruck; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen > 09.08.05 Weitere Formen; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.09.00 Buchwesen. Frühdruck; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.11.00 Gattungen und Formen > 10.11.05 Weitere Formen; 11.00.00 17. Jahrhundert; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.10.00 Gattungen und Formen > 11.10.05 Weitere Formen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/37173

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 06.02.2014 | Impressum | Intern