VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Hofmannsthals Korrespondenz. Briefkultur um 1900"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelHofmannsthals Korrespondenz. Briefkultur um 1900
BeschreibungHofmannsthals Korrespondenz. Briefkultur um 1900

16. Internationale Tagung der Hugo von Hofmannsthal-Gesellschaft in Kooperation mit dem Freien Deutschen Hochstift sowie dem Institut für Deutsche Sprache und Literatur II der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

Frankfurt am Main, 11.–14. September 2008
Tagungsort: Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt, Konferenzraum 1.741 A


Die Briefkultur des Fin de siecle ist noch wenig erforscht. Während die poetologischen, mediologischen und kulturellen Bedingungen, die die postalische Kommunikation des 18. und frühen 19. Jahrhunderts steuerten, weitgehend erschlossen sind, fehlen entsprechende Untersuchungen zu den Korrespondenzsystemen um 1900. Die kommende Tagung der Hofmannsthal-Gesellschaft stellt sich die Aufgabe, über das biographische Interesse an „Begegnungen“ bzw. an „Freunden und Zeitgenossen“ hinauszugehen und nach den rhetorischen Mitteln und organisierenden Strukturen brieflicher Kommunikation bei Hofmannsthal und im Fin de siècle zu fragen. Sie soll die Regelwerke sichtbar machen, nach denen Freundschaften, Bekanntschaften und familiäre Beziehungen der Jahrhundertwende von Hofmannsthal und seinem Umfeld verschriftlicht wurden. Die Frage nach den Briefkulturen um 1900 stellt sich um so dringlicher, als die zentralen Briefwechsel Hofmannsthals seit einiger Zeit in zuverlässigen Editionen vorliegen bzw. vor dem Abschluß stehen, so daß es nun möglich ist, die Früchte langjähriger Editionsarbeiten zu ernten, ihre Resultate miteinander in Beziehung zu setzen und einen theoretischen Rahmen zu konstruieren, der es erlauben könnte, die organisierenden Strukturmerkmale von brieflichen Korrespondenzen und Netzwerken der Jahrhundertwende zu bestimmen.

Vorläufiges Programm

Donnerstag 11. September 2008

Ab 12.00 Uhr: Anmeldung im Tagungsbüro

13.30 Uhr: Eröffnung der Tagung

14.00 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Karl Heinz Bohrer (London): Der Brief um 1900: Versuch einer Typologie (Arbeitstitel)

15.30 Uhr: Erste Sitzung der Arbeitsgruppe

19.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung ›Der Brief – Ereignis und Objekt‹ im Freien Deutschen Hochstift. Anschließend Empfang und Führungen durch die Ausstellung


Freitag, 12. September 2008

9.30 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Alexander Košenina (Bristol): Briefpoesie bei Hugo von Hofmannsthal

11.00 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Elsbeth Dangel-Pelloquin (Basel): "Halb zufällig, halb absichtlich" – Die Inszenierung von Brüchen in Hofmannsthals Briefwechseln

14.30 Uhr: Vortrag Dr. Jörg Schuster (Marburg/Lahn): Ästhetische Erziehung? Probleme der Briefkultur um 1900 am Beispiel der Korrespondenzen Hugo von Hofmannsthals mit Edgar Karg von Bebenburg und Ottonie Gräfin Degenfeld

16.00 Uhr: Zweite Sitzung der Arbeitsgruppen 20.00 Uhr: S. Fischer-Verlag: Bericht Prof. Dr. Heinz Rölleke (Wuppertal) über den Stand der Kritischen Ausgabe


Samstag, 13. September 2008

9.30 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Gerhard Schuster (München): "Die endliche Tuba" (über den Briefwechsel Rudolf Borchardt – Hofmannsthal)

11.00 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Ulrich Schlie (Berlin): Der Briefwechsel Hofmannsthal – Carl J. Burckhardt

14.00 Uhr: Claudia Bamberg (Frankfurt/Main), Katja Kaluga (Wuppertal), Stefan Kleie (Basel), Karl Marx (Metz), Norman Rinkenberger (Marburg/Lahn), Katrin Scheffer (Marburg/Lahn), Sabine Straub (Würzburg): Vorstellung von Dissertationsprojekten zu Hofmannsthal

16.30 Uhr: Mitgliederversammlung

20.00 Uhr: Freies Deutsches Hochstift: "Wer sieht ihn wie ich?" Rudolf Borchardt und Hugo von Hofmannsthal – Briefe, Aufsätze, Novellistisches aus den Jahren 1902–1944. Lesung zum Erscheinen des Kommentarbandes der Briefedition Borchardt – Hofmannsthal


Sonntag, 14. September 2008

10.00 Uhr: Führung durch das Goethe-Haus und den Hofmannsthal-Gedenkraum

11.00 Uhr: Freies Deutsches Hochstift: Die Postkarte – Korrespondenz- und Sammlungsstück. Vorträge von Dr. Ricarda Dick (Insel Hombroich) und Dr. Joachim Seng (Frankfurt/Main), musikalische Umrahmung (Alban Berg: Fünf Lieder nach Ansichtskartentexten von Peter Altenberg) von Fabienne Grüning (Sopran) und Hilko Dumno (Klavier)


Arbeitsgruppen

Prof. Dr. Robert Seidel (Frankfurt/Main), Dr. Dietlind Wünsche (Heidelberg): "... über die Erdteile u. Meere hin plaudern" – Zur Rhetorik des Gebrauchsbriefes in der Zeit des Wilhelminismus

Dr. Timo Günther (Berlin): Korrespondenzen. Funktionen des Fiktiven in Hofmannsthals 'Erfundenen Briefen'

Prof. Dr. Christoph Perels (Frankfurt/Main): Der Briefwechsel Hofmannsthal – Stefan George

Prof. Dr. Sabine Schneider (Zürich), Prof. Dr. Juliane Vogel (Konstanz): Der Briefwechsel Hofmannsthal – Ottonie Gräfin Degenfeld

Aktuelle Informationen zur Tagung erhalten Sie demnächst unter www.hofmannsthal.de

Kontakt:
Hugo von Hofmannsthal-Gesellschaft
Freies Deutsches Hochstift
Großer Hirschgraben 23–25
60311 Frankfurt/Main.
Tel. +49–69–138 80-240
Fax +49–69–138 80-222
E-Mail: hofmannsthal-gesellschaft@web.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFrankfurt am Main
Beginn11.09.2008
Ende14.09.2008
PersonName: Heumann, Konrad [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: hofmannsthal-gesellschaft@web.de 
KontaktdatenName/Institution: Hugo von Hofmannsthal-Gesellschaft, Freies Deutsches Hochstift 
Strasse/Postfach: Großer Hirschgraben 23–25 
Postleitzahl: 60311 
Stadt: Frankfurt am Main 
Telefon: +49 (0)69–13880240 
Fax: +49 (0)69–13880222 
E-Mail: hofmannsthal-gesellschaft@web.de 
Internetadresse: www.hofmannsthal.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1880 - 1945
Klassifikation16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.05.00 Österreich; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.15.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/3692

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.02.2009 | Impressum | Intern