VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Phrasenstrukturen und -interpretationen im Gebrauch (Linguistische Treffen in Wrocław V)"
RessourcentypCall for Papers
TitelPhrasenstrukturen und -interpretationen im Gebrauch (Linguistische Treffen in Wrocław V)
BeschreibungUniversität Wroclaw, Polen
Institut für Germanische Philologie
Lehrstuhl für Deutsche Sprache
Lehrstuhl für Angewandte Linguistik

laden ein
zur internationalen Tagung

Phrasenstrukturen und -interpretationen im Gebrauch
(Linguistische Treffen in Wrocław V)

25.-27. September 2014
Wrocław

Phrase, lat. phrásis ‚Redeweise‘, ‚Ausdruck‘, wird als ‚abgegriffene, nichtssagende Aussage, Redensart‘ aufgefasst. Es gibt leere, hohle, dumme, alberne, belanglose Phrasen, die man dreschen kann.
Aber Phrase hat auch andere relevante Dimensionen, die Mittelpunkt sprachwissenschaftlicher Interessen und Analysen sind. Diese zu entdecken und wissenschaftlich zu eruieren ist die Aufgabe, die wir uns im Rahmen der Tagung gestellt haben. Wir haben vor, alle möglichen Assoziationen geltend zu machen, die das Rahmenthema bei Linguisten hervorruft.

Unsere Absicht ist es, im Rahmen der Konferenz verschiedene Themen zu berühren, die die breit begriffenen Phrasen, ihre Art, Zuordnung, Zusammensetzung, Funktionen, Wirkung, Verwendungsbereiche und -arten, das Kategorisieren, Typologisieren, ihre Kontexte, Interpretationen, Deutungs-, Interpretations- und Perzeptionsmöglichkeiten etc. ansprechen und das in allen Bereichen der linguistischen Forschung. Möglicherweise auch interdisziplinär.

Diese Tagung ist als Fortsetzung der im Jahre 2012 veranstalteten Tagung „Im Anfang war das Wort“ anzusehen und wird als Teil von einem breiteren Projekt begriffen, wonach die weiteren Tagungen dem Text/Diskurs gewidmet werden. Diese Thematik möchten wir, mit einer Konferenz abrunden, die den Möglichkeiten und Grenzen der Metasprache gewidmet wird.

Wir laden Sie ganz herzlich zur Teilnahme an unserer Tagung ein und freuen uns in Wrocław begrüßen zu dürfen.

Im Namen des Organisationsteams

Prof. Dr. habil. Iwona Bartoszewicz
Dr. Joanna Szczęk

URL: http://www.ifg.uni.wroc.pl/stacjonarne/konf/ltinwroclaw.html

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.ifg.uni.wroc.pl/stacjonarne/konf/ltinwroclaw.html
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWrocław
Bewerbungsschluss30.06.2014
Anmeldeschluss30.06.2014
Beginn25.09.2014
Ende27.09.2014
PersonName: Joanna Szczek 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: joannaszczek@poczta.onet.pl 
KontaktdatenName/Institution: Instytut Filologii Germańskiej 
Strasse/Postfach: Pl. Nankiera 15 
Postleitzahl: 50-140 
Stadt: Wrocław 
E-Mail: joannaszczek@poczta.onet.pl 
Internetadresse: http://www.ifg.uni.wroc.pl/stacjonarne/konf/ltinwroclaw.html 
LandPolen
SchlüsselbegriffeLinguistik; Angewandte Linguistik/ Sprache im Beruf (Technische Kommunikation, Sprachberatung, Schreibtraining, Gesprächstraining, Sprecherziehung, Texttechnologie, sprachbezogene Computeranwendungen, forensische Linguistik); Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache; Fachkommunikation (Fachsprache, institutionelle Kommunikation, Wirtschaftskommunikation, Sprache im Beruf, Terminologiewissenschaft, Technische Kommunikation/ Technischer Redakteur); Gesprächsanalyse / gesprochene Sprache; Grammatik (Wortarten, Flexion, Syntax, Grammatiktheorien, Grammatikographie); Kognitive Linguistik (Metapherntheorie, Prototypentheorie, Konzeptualisierung); Kontaktlinguistik (Sprachkontakt, Interferenzforschung, Interkulturelle Kommunikation, Mehrsprachigkeit); Kontrastive Linguistik (Sprachvergleich); Korpuslinguistik / Computerlinguistik; Lexikologie / Lexikographie (Wortschatz/ Lexikon, Semantik); Morphologie / Wortbildung; Onomastik (Personennamen, Ortsnamen, Hydronymie); Phonematik/ Graphematik (Phonologie, Phonetik, Schrift, Schriftsysteme, Orthographie); Phraseologie / Parömiologie; Pragmatik (Sprechakttheorie, Implikatur, Handlungstheorien, Historiopragmatik); Semiotik (Text und Bild); Sprachdidaktik (Schuldidaktik, Erwachsenenbildung, Konzepte sprachlicher Bildung); Sprache in den Medien / Medienwissenschaft (Sprache in Massenmedien, Internet und Hypertext, Medienentwicklung); Stilistik / Rhetorik (inkl. Argumentationstheorie, Stilbegriff, Persuasionstheorie, politische Sprache, Werbesprache); Textlinguistik (Textbegriff, Textgrammatik, Textsorten, Hypertexte, Textsortengeschichte); Übersetzungswissenschaft; Verständlichkeitsforschung (Popularisierung und Wissenstransfer, Schreibforschung, Textoptimierung)
Klassifikation02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/36559

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.01.2014 | Impressum | Intern