VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Karlsbilder in Kunst, Literatur und Wissenschaft"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKarlsbilder in Kunst, Literatur und Wissenschaft
BeschreibungKarlsbilder in Kunst, Literatur und Wissenschaft - Colloquium anlässlich des 1200. Todestages Kaiser Karls des Großen

Es gehört zu den Grundeinsichten moderner mediävistischer Forschung, dass mittelalterliche Historiographie, erst recht aber Bildkunst, Musiktheater und (schöne) Literatur historische Personen und Ereignisse kaum je einmal in ihrer unverwechselbaren Einmaligkeit und Individualität erfassen wollten; diese wurden vielmehr als Projektionsfläche zur Verhandlung aktueller Konzepte und Probleme genutzt. Instruktives Beispiel für die Transformation einer historischen Person in einen Typus, der für verschiedene Zwecke instrumentalisiert werden konnte, ist der schon von Zeitgenossen als „Vater Europas“ titulierte Karl der Große, dessen Todestag am 28. Januar 2014 sich zum 1200. Male jährt. Das Colloquium nimmt dieses bedeutende Datum zum Anlass, um nach Rezeption, Zitation und Transformation der Gestalt Karls des Großen in historischen, literarischen und musikgeschichtlichen Quellen sowie in Bildzeugnissen des Mittelalters und der Neuzeit zu fragen. In vier chronologischen Querschnitten wird untersucht, wie die Karlsfigur im jeweiligen Kontext modelliert und als Kronzeuge für aktuelle Fragen fruchtbar gemacht werden konnte. Sie ist damit zugleich ein anschauliches Beispiel für jene „Arbeit am Mythos“ (Hans Blumenberg), die einen wesentlichen Bestandteil europäischer Kultur- und Geistesgeschichte ausmacht.


TAGUNGSPROGRAMM

Donnerstag, den 6. Februar 2014 (Martin-von-Wagner-Museum)

14.00 Begrüßung (Franz Fuchs)

Karlsbilder des frühen Mittelalters

14.15 Wilfried Hartmann (Tübingen): Das Karlsbild des Notker Balbulus

15.00 Matthias Exner (München): Arcusque supra tumulum deauratus cum imagine et titolo exstructus. Zu Darstellungen Karls des Großen in den Bildkünsten des frühen Mittelalters

16.15 Andreas Haug (Würzburg): Die Figur Karls des Großen in musikgeschichtlichen Erzählungen des 9. und 11. Jahrhunderts

17.00 Matthias Becher (Bonn): Nunquam enim eumimperiali legimus auctum fuisse potestate.
Das Bild Karls des Großen im Investiturstreit

19.30 Abendvortrag im Auditorium Maximum der Neuen Universität am Sanderring
Johannes Fried (Frankfurt a. M.): Die Aktualität Karls des Großen


Freitag, den 7. Februar 2014 (Martin-von-Wagner-Museum)

Konstruktionen aus der Zeit um 1200

9.00 Knut Görich (München): Karl der Große – ein ‚politischer‘ Heiliger der Staufer?

9.45 Stefan Tomasek (Würzburg): Der Kaiser Karl des Pfaffen Konrad

11.00 Bernd Bastert (Bochum): Literarische Karlsbilder und die volkssprachige Historiographie

11.45 Brigitte Burrichter (Würzburg): Charlemagne und die Reichtümer des Orients. Das Karlsbild in der Pélérinage de Charlemagne (um 1200)

12.30 Philippe Cordez (KHI Florenz/MPI, z. Zt. LMU Research Fellow): Die legendären Objekte Karls des Großen im mittelalterlichen Frankreich

Karlsbilder der Frühen Neuzeit (Toscanasaal)

15.30 Anja Grebe (Bamberg/Würzburg): Albrecht Dürers „Karl der Große“? Idealporträt, Zeremonialbild, Repräsentationsobjekt

16.45 Regina Toepfer (Frankfurt a. M.): Ein kaiserlicher Ehekonflikt im frühneuzeitlichen Drama. Zu Nicodemus Frischlins Hildegardis Magna (1578)

17.30 Anuschka Tischer (Würzburg): Argumentieren mit Karl dem Großen in der Frühen Neuzeit

19.30 Empfang im Martin-von-Wagner-Museum
Mit Grußworten des Regierungspräsidenten von Unterfranken und der Vorsitzenden der Gruppe
Würzburg im Frankenbund

Samstag, den 8. Februar 2014 (Toscanasaal)

Akzentverschiebungen in der Moderne

9.00 Franz Fuchs (Würzburg): Verwissenschaftlichung des Karlsbildes: Georg Wilhelm Leibniz († 1716) und Johann Georg von Eckhart († 1730)

9.45 Markus Hien (Würzburg): Leblose Puppe oder verbindliches Ideal? Karl der Große zwischen Mythos und Antimythos in der Literatur um 1800

11.00 Adam C. Oellers (Aachen): Zur Rezeption der Karlsbilder in der Epoche des Historismus

11.45 Wolfgang Riedel (Würzburg): Zur Literarisierung der Karlsfigur im bürgerlichen Zeitalter

12.30 Martina Hartmann (München): Ein neues Filmporträt Karls des Großen

13.15 Schlusswort (Dorothea Klein)

Veranstalter:

Kolleg „Mittelalter und frühe Neuzeit“ in Kooperation mit der Gruppe Würzburg im Frankenbund e.V.


Organisation und Kontakt:

Prof. Dr. Franz Fuchs
Institut für Geschichte der Universität Würzburg
Tel. (0931) 31-8 55 20
franz.fuchs@uni-wuerzburg.de

Prof. Dr. Dorothea Klein
Institut für deutsche Philologie der Universität Würzburg
Tel. (09 31) 31-8 56 10
dorothea.klein@germanistik.uni-wuerzburg.de

Weitere Informationen unter: http://www.mfn.uni-wuerzburg.de/
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.mfn.uni-wuerzburg.de/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWürzburg
Beginn06.02.2014
Ende08.02.2014
PersonName: Klein, Dorothea [Prof. Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: dorothea.klein@germanistik.uni-wuerzburg.de 
Name: Fuchs, Franz [Prof. Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: franz.fuchs@uni-wuerzburg.de 
KontaktdatenName/Institution: Kolleg „Mittelalter und frühe Neuzeit“ 
Postleitzahl: 97074  
Stadt: Würzburg  
E-Mail: mfn@uni-wuerzburg.de 
Internetadresse: http://www.mfn.uni-wuerzburg.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur 700 - 1150; Literatur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500; Literatur 1500 - 1580; Literatur 1580 - 1700; Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur- u. Kulturgeschichte
Zusätzliches SuchwortKarl der Große
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.03.00 Studien; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 06.00.00 Mittelalter; 07.00.00 Frühes Mittelalter (Von den Anfängen bis 1170); 08.00.00 Hochmittelalter; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.05.00 Stoffe. Motive. Themen; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert); 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 10.00.00 16. Jahrhundert
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/36507

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.01.2014 | Impressum | Intern