VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Überrollt? Belebt? Bereichert? - Rundfunk und Buch: Die Wendezeit und ihre Folge"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelÜberrollt? Belebt? Bereichert? - Rundfunk und Buch: Die Wendezeit und ihre Folge
BeschreibungÜberrollt? Belebt? Bereichert? - Rundfunk und Buch: Die Wendezeit und ihre Folge.

Symposium der Historischen Kommission der ARD in Kooperation mit der Historischen Kommission des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Akademie der Künste


Berlin, 10.04.-11.04.2008

Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin
Donnerstag, 10.04 2008, 13.00 Uhr bis Freitag,11. 04. 2008, 13.00 Uhr


Die deutsche Literatur hat den Umbruch 1989/90 vielfältig begleitet. Auf die ersten literarischen Reflexe der 'Wende' reagierte besonders das deutsche Feuilleton heftig, etwa im so genannten Literaturstreit um Christa Wolf. Auseinandersetzungen mit der Rolle von Hörfunk und Fernsehen als Vermittlern und Diskussionsforen von Literatur und Zeitgeschichte blieben dagegen die Ausnahme. Dem widmet sich die Historische Kommission der ARD mit einem Symposium, das im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Buch, Buchhandel und Rundfunk" am 10./11. April 2008 in der Akademie der Künste in Berlin stattfindet: Unter dem Titel "Überrollt? Belebt? Bereichert? - Rundfunk und Buch: Die Wendezeit und ihre Folgen" fragt die Tagung, ob der Westen tatsächlich alles überrollt hat? Ob der veränderte Umgang mit der Literatur als Belebung verstanden werden kann? Und welche literarischen Traditionslinien die Wende in den alten wie in den neuen Bundesländern überstanden haben?


Ablauf:


Tagungsmoderation: Prof. Dr. Harro Zimmermann (Kulturredakteur, Radio Bremen)


10. April 2008

13.00 Uhr


Grußworte: Dietrich Schwarzkopf (Vorsitzender der Historischen Kommission der ARD); Prof. Klaus Staeck (Präsident der Akademie der Künste); Prof. Dr. Klaus. G. Saur (Vorsitzender der Historischen Kommission des Börsenvereins)


anschließend:


Literatur-Wende-Zeiten-Wende-Literatur:
Eingangsstatements mit anschließender Teilnahme an der Podiumsdiskussion:
Günter Grass (Schriftsteller, Behlendorf); Daniela Dahn (Schriftstellerin, Berlin)


15.00 Uhr


Der geteilte Himmel - wiedervereinigt? Veränderung der Darstellungsformen
von Literatur in Hörfunk und Fernsehen


Kurzreferate:
Dietrich Schwarzkopf (Vorsitzender der Historischen Kommission der ARD)
Dr. Frank Thomas Grub (Literaturwissenschaftler, Universität Göteborg)

Podium:

Moderation: Jörg-Dieter Kogel (Kulturredakteur, Radio Bremen),
Teilnehmer: Dr. Paul Kersten (Kulturredakteur, Norddeutscher Rundfunk), Erich Loest (Schriftsteller, Leipzig), Salli Sallmann (Kulturredakteur, Rundfunk Berlin-Brandenburg), Dr. Hubert Winkels (Literaturkritiker, Köln)


18:00 Uhr


Es geht seinen Gang. Veränderungen in den Rundfunkanstalten:
Kurzreferat: Klaus Reichelt (Kulturredakteur, Mitteldeutscher Rundfunk)


Podium:
Moderation: Manuela Reichart (Kulturjournalistin, Berlin),
Teilnehmer: Hans-Georg Soldat (Literaturkritiker, Berlin), Sigried Wesener (Kulturredakteurin, Deutschlandradio Kultur), Gabriele Conrad (Redakteurin, Rundfunk Berlin-Branden­burg), Prof. Dr. Wilfried F. Schoeller (Literaturkritiker, Berlin)


ab 20:00 Uhr:


Ausklang mit Filmvorführung "Abschied von der DDR - Autoren ziehen ihre
Bilanz" (1990), anschließend Gespräch mit den Filmemachern


--------------------------------------------------


11.April 2008


09:30 Uhr


Ein Kapitel für sich. Veränderungen im Verlagswesen und Buchhandel


Kurzreferate:
Prof. Dr. Knut Hickethier (Medienwissenschaftler, Universität Hamburg); Christoph Links (Verleger, Berlin)


Podium:
Moderation: Michael Hametner (Kulturredakteur, Mitteldeutscher Rundfunk),
Teilnehmer: Elmar Faber (Verleger, Leipzig), Prof. Dr. Siegfried Lokatis (Buchwissenschaftler, Universität Leipzig), Peter Peterknecht (Buchhändler, Erfurt), Rolf Schneider (Schriftsteller, Berlin), Prof. Dr. Klaus G. Saur (Vorsitzender der Historischen Kommission des Börsenvereins)


11:30 Uhr

Literatur und Rundfunk: Funktionswandel einer Partnerschaft?

Abschlussreferat: Dagmar Reim (Intendantin, Rundfunk Berlin-Brandenburg)


Podium: Moderation: Dr. Stephan Speicher (Süddeutsche Zeitung)
Teilnehmer: Günter Berg (Verleger Hoffmann und Campe, Hamburg), Dr. Wolfgang Hagen (Deutschlandradio Kultur)


Das Programm der Tagung ist unter http: //www.dra.de abrufbar.


Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin


Anmeldeschluss: 31.03.2008.
Anmedlung bitte per E-Mail (edgar.lersch@swr.de) mit Angabe von Institution und Ort und an welchen Tagen Teilnahme vorgesehen ist. Die Teilnahme ist kostenlos.



Historische Kommission der ARD c/o Prof. Dr. Edgar
Lersch, Südwestrundfunk, Historisches Archiv, D 70150 Stuttgart, T.
0049-711-3233; F. 0049-711- 3345; E-Mail: edgar.lersch@swr.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Anmeldeschluss31.03.2008
Beginn10.04.2008
Ende11.04.2008
PersonName: Lersch, Edgar [Prof. Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: edgar.lersch@swr.de 
KontaktdatenName/Institution: Südwestrundfunk, Historisches Archiv/Ltg. 
Strasse/Postfach: Funkhaus Stuttgart 
Postleitzahl: 70150 
Stadt: Stuttgart 
Telefon: ++49(0)711/929-3233 
Fax: ++49(0)711/929-3345 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeMedien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.06 Buch- und Bibliothekswesen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/3646

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.02.2010 | Impressum | Intern