VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Geist im Buch: Historische Formen und Funktionen des Buchs in den Geisteswissenschaften"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelGeist im Buch: Historische Formen und Funktionen des Buchs in den Geisteswissenschaften
BeschreibungGEIST IM BUCH:
HISTORISCHE FORMEN UND FUNKTIONEN DES BUCHS IN DEN GEISTESWISSENSCHAFTEN

ARBEITSTAGUNG AN DER HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN, 3.-5.4.2014

Über das geisteswissenschaftliche Buch wird viel diskutiert und wenig geforscht, ganz im Gegenteil zum naturwissenschaftlichen Buch, dem in jüngerer Zeit das umgekehrte Schicksal zuteil wurde. Diese Situation ist umso erstaunlicher, als die aktuellen Auseinandersetzungen über die Gegenwart und Zukunft des geisteswissenschaftlichen Buches im digitalen Zeitalter von historischen Vorannahmen geleitet sind, die einer genaueren Prüfung harren. Es drängt sich daher auf, die Geschichte des geisteswissenschaftlichen Buches im Rahmen eines dreitägigen internationalen Arbeitsgesprächs an der Humboldt-Universität zu Berlin umfassend in den Blick zu nehmen und damit einen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion zu leisten.

Das Ziel des Arbeitsgesprächs ist es, eine realistische Einschätzung der Formen und Funktionen des geisteswissenschaftlichen Kodex vom 17. bis zum frühen 21. Jahrhundert zu ermöglichen. Dazu sollen nicht nur ihre rechtlichen, ökonomischen, politischen und medialen Voraussetzungen behandelt, sondern auch Vergleiche mit den Konjunkturen anderer Literaturgattungen sowie mit den Publikationsformen anderer Fachrichtungen angestellt werden. Mit diesem breiten Zugang verbindet das Arbeitsgespräch die Absicht, die Frage nach einer „Krise des Kodex“ in unserer Zeit von einer allzu einseitigen Fixierung auf die digitale Revolution zu lösen und für andere Faktoren – wie den Einfluss der publizistischen Praktiken in den Natur- und Technikwissenschaften – zu öffnen.

PROGRAMM

Donnerstag, 3. April 2014

14.00 Caspar Hirschi und Carlos Spoerhase: Begrüßung und Einleitung

Sektion: Das Buch als kulturelles und kommerzielles Gut

15.00 Michael Hagner: Buchkritik als Kulturkritik; Kommentar von Dieter Thomä

16.15 Kaffeepause

16.45 David Oels: Geist im Sachbuch? Das schwierige Verhältnis der Wissenschaft zu ihrer Popularisierung; Kommentar von Philipp Theisohn

18.00 Imbiss und Umtrunk

19.00 (s.t.) Öffentlicher Abendvortrag von John Thompson: Trade Publishing: Past, Present, Future

Freitag, 4. April 2014

Sektion: Das Bild im geisteswissenschaftlichen Buch

09.30 Andreas Hauser: Kunst im Buch: des Geisteswissenschaftlers Kunst; Kommentar von Christian Demand

10.45 Anke te Heesen: Objekte im Buch? Kommentar von Valentin Groebner

12.00 Mittagspause

Sektion: Handbücher und Lehrbücher

13.45 Hans-Harald Müller, Mirko Nottscheid, Myriam Richter: Grundrisse und Handbücher. Zu einem geisteswissenschaftlichen Publikationstypus zwischen 1880 und 1930; Kommentar von Steffen Martus

15.00 Ute Schneider: Das mathematische Lehrbuch um 1900 als soziales Konstrukt zur Positionsbestimmung der Disziplin; Kommentar von Lutz Danneberg

16.15 Kaffeepause

Sektion: Das gelehrte Buch in der frühen Neuzeit

16.45 Emma Spary: Publicity and the Sciences in France, 1760-1790; Kommentar von Andrea Albrecht

18.00 Imbiss und Umtrunk

19.00 (s.t.) Öffentlicher Abendvortrag von Ian Maclean: Publishing Learned Books in Europe Before and After the Thirty Years War: the Case of Legal Humanism

Samstag, 5. April 2014

Sektion: Theorie und Taschenbuch

09.30 Vincent Kaufmann: „French Theory“: Professoren? Intellektuelle? Schriftsteller? Kommentar von Marcel Lepper

10.45 Philipp Felsch: Theorie im Zeitalter der Taschenbuchrevolution; Kommentar von Georg Stanitzek

12.00 Kaffeepause

12.30 Abschlussdiskussion


Kontakt: Carlos Spoerhase .
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://geistimbuch.wordpress.com/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn03.04.2014
Ende05.04.2014
PersonName: Carlos Spoerhase 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: carlos.spoerhase@hu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für deutsche Literatur / HU Berlin 
Strasse/Postfach: Unter den Linden 6 
Postleitzahl: 10099 
Stadt: Berlin 
E-Mail: carlos.spoerhase@hu-berlin.de 
Internetadresse: http://www.literatur.hu-berlin.de/institutsmitarbeiter/1683995 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/36398

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 14.01.2014 | Impressum | Intern