VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "5 Stellen Akademische Mitarbeiter/innen BMBF-Projekt "Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher" (Uni Potsdam)"
RessourcentypStellenangebote
Titel5 Stellen Akademische Mitarbeiter/innen BMBF-Projekt "Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher" (Uni Potsdam)
BeschreibungÖffentliche Stellenausschreibung

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten brandenburgischen Hochschule forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler. Die Universität Potsdam ist drittmit-telstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. An ihren drei Standorten, Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm, studieren derzeit etwa 20.000 junge Leute in fünf Fakultäten. Die Universität Potsdam hat ca. 2.650 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

An der Universität Potsdam, Philosophische Fakultät, Institut für Romanistik, Profes-sur für französisch- und spanischsprachige Literaturen (Prof. Dr. Ottmar Ette) sind befristet für 3 Jahre im Rahmen des neuen BMBF-Projektes „Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher: Genealogie, Chronologie und Epistemologie“ mög-lichst zum 01.02.2014 insgesamt 5 Stellen für akademische Mitarbeiter/innen zu besetzen.

Im Rahmen des transdisziplinären Gesamtprojekts unter der Leitung von Prof. Dr. Ottmar Ette sind folgende Schwerpunkte in den jeweiligen Teilprojekten erwünscht: Literaturwis-senschaft, Bildwissenschaft, Wissenschaftsgeschichte, Geographie. Die Teilprojekte sehen Promotionen bzw. – im Fall der Postdoc-Stellen – Einzelmonographien vor.

1 Stelle Akademische/r Mitarbeiter/in als Postdoc
Kenn-Nr. 155/2013

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 14 TV-Länder. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Diese Stelle erfüllt für die gesamte Forschungsgruppe zentrale Funktionen. Im Kern der dieser Stelle zugeordneten Arbeit steht die Rekonstruktion der komplexen Entstehungs- und Anord-nungsverhältnisse in den Amerikanischen Reisetagebüchern Alexander von Humboldts. Dafür sind ein hoher philologischer Wissensstand sowie Erfahrungen mit der Edition historischer Texte, möglichst im Bereich der Humboldt-Forschung, notwendig. In Zusammenarbeit mit dem Antragsteller sollen Koordinierungsfunktionen für die gesamte Forschungsgruppe an der Uni-versität Potsdam übernommen werden.

1 Stelle Akademische/r Mitarbeiter/in als Postdoc
Kenn-Nr. 156/2013

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-Länder. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden.

Der Schwerpunkt dieser Stelle liegt im Bereich der Wissenschaftsgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts. Dabei geht es um die Entstehung und Weiterentwicklung dessen, was man die Epistemologie der Humboldtschen Wissenschaft bezeichnen darf und daher eine breite wis-senschaftsgeschichtliche Expertise erfordert.

3 Stellen Akademische Mitarbeiter/innen mit der Möglichkeit zur Promotion
Kenn-Nr. 157/2013

Die Eingruppierung dieser Stellen erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-Länder. Die wöchentli-che Arbeitszeit beträgt je 40 Stunden.

Kenn-Nr. 157-1/2013: Der Forschungsschwerpunkt soll auf dem Gebiet der Bildwissenschaf-ten liegen. Die komplexen ikonotextuellen Beziehungen zwischen Bild und Text, zwischen Schriftbild und Bilderschrift, zwischen Kartographie und dem Schreiben von Itinerarien, zwi-schen Piktogrammen und ihrer Humboldtschen Ekphrasis in den Amerikanischen Reisetage-büchern sollen auf spezifisch bildwissenschaftlicher Grundlage erforscht werden.

Kenn-Nr. 157-2/2013: Im Zentrum der Aufgaben sollen Untersuchungsbereiche, die ein aus-gewähltes Spektrum geographischer und geowissenschaftlicher Thematiken umfassen, ste-hen. Dazu gehört die möglichst präzise Rekonstruktion der Humboldtschen Datenserien, um eine größere geschichtliche Tiefenschärfe unter Einschluss der Rekonstruktion wissenschaftli-cher Netzwerke zu erhalten.

Kenn-Nr. 157-3/2013: Im Kernbereich der Forschungen soll die Erforschung spezifisch litera-turwissenschaftlicher Fragestellungen liegen, wie sie sich aus der ungeheuren Bedeutung der Amerikanischen Reisetagebücher nicht allein für das Humboldtian Writing, sondern für die lite-rarästhetische Entwicklung des Reiseberichts im weiteren Verlauf des 19. Jahrhunderts erge-ben.

Weitere Aufgaben für alle 5 Stellen:
• Mitarbeit bei der Organisation von Tagungen/Workshops
• Mitarbeit bei Herausgabe von Editionen/Sammelbänden
• Zusammenarbeit mit dem Projektpartner (Stiftung Preußischer Kulturbesitz)

Allgemeine Voraussetzungen für alle 5 Stellen:
• abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fächern Literaturwissen-schaft, Wissenschaftsgeschichte, Romanistik, Lateinamerikanistik, Geographie, Kunst-geschichte, Kulturwissenschaft, Geschichte oder Ethnologie
• sehr gute Spanisch- und/oder Französischkenntnisse
• keine Voraussetzungen sind eigene Vorarbeiten zum Forschungsschwerpunkt

Weitere Auskünfte sind über Prof. Dr. Ottmar Ette (Email ette@uni-potsdam.de) er-hältlich. Weitere Informationen mit ausführlicher Projektbeschreibung für das Ge-samtprojekt finden Sie unter:
http://www.uni-potsdam.de/romanistik/ette/avhumboldt.html

Die Universität Potsdam strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftli-chen Bereich an und fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.

Aussagekräftige Bewerbungen sind bis zum 05.01.2014 unter Angabe der jeweiligen Kenn-Nr. 156/2013, 157/2013 bzw. 158/2013 an Universität Potsdam, Institut für Ro-manistik, Professur für französisch- und spanischsprachige Literaturen, Herrn Prof. Dr. Ette, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam oder per Email an ette@uni-potsdam.de zu richten.

Potsdam 10.12.2013

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss05.01.2014
Beginn02.01.2014
Ende31.01.2017
KontaktdatenName/Institution: Prof. Dr. Ottmar Ette, Institut für Romanistik, Universität Potsdam 
Strasse/Postfach: Am Neuen Palais 10  
Postleitzahl: 14469 
Stadt: Potsdam 
E-Mail: ette@uni-potsdam.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeSemiotik (Text und Bild); Verständlichkeitsforschung (Popularisierung und Wissenstransfer, Schreibforschung, Textoptimierung); Literaturwissenschaft; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Zusätzliches SuchwortAlexander von Humboldt, Reiseliteratur, Geographie Europa und Amerika,
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte; 15.00.00 19. Jahrhundert; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/36046

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 12.12.2013 | Impressum | Intern