VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Soma Morgenstern. Von Galizien ins amerikanische Exil. Wege eines Grenzgängers"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelSoma Morgenstern. Von Galizien ins amerikanische Exil. Wege eines Grenzgängers
BeschreibungColloque international
SOMA MORGENSTERN. De la Galicie à l’exil américain.
Itinéraires d’un écrivain des confins

Internationale Tagung
SOMA MORGENSTERN. Von Galizien ins amerikanische Exil.
Wege eines Grenzgängers

Université Toulouse 2 - Le Mirail
Centre de recherches et d’études germaniques - CREG - EA 4151
http://creg.univ-tlse2.fr/

27-29 novembre 2013

Konzeption und Durchführung:
Jacques LAJARRIGE (Université Toulouse II - Le Mirail, CREG)
jacques.lajarrige@univ-tlse2.fr


Veranstaltet mit der Unterstützung vom Conseil scientifique, vom Germanistischen Institut an der Université Toulouse II - Le Mirail, vom österreichischen Kulturforum Paris und der Deutschen Botschaft in Paris


Programm

27. November 2013

18.00 Goethe Institut Toulouse

Conférence inaugurale - Eröffnungsvortrag

Heinz Lunzer, Victoria Lunzer-Talos (Wien) :

„So wurde ihnen die Flucht zur Heimat. Soma Morgenstern und Joseph Roth. Eine Freundschaft“. Ausgewählte Bilder der Ausstellung des Deutschen Exilarchivs der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt am Main, 2012-2013.


28. November 2013
Université Toulouse II - Le Mirail
Maison de la Recherche
Raum D 29

9.00
Empfang

9.15
Grußworte : Jacques LAJARRIGE

Sur les traces de la Galicie orientale ― Auf den Spuren Ostgaliziens

Moderaion : Andrei CORBEA-HOISIE
9.30
Victoria LUNZER-TALOS (Wien) : Jüdisches Leben auf dem Land: Soma
Morgensterns Jugend in Ostgalizien.

10.15
Marc SAGNOL (Paris) : Ternopol et les villages de l'enfance de Soma Morgenstern.

11.00 PAUSE

11.15
Marie LEHMANN (Université de Bourgogne, CREG) : Le motif de l’errance dans Étincelles dans l’abîme de Soma Morgenstern.

12.15
Larissa CYBENKO (Universität Iwan Franko, Lvív): Galizien als Natur-, Sozial- und Kulturraum der erzählten Welt von Soma Morgenstern.


„En ma qualité de reporter“ ― „In meiner Eigenschaft als Feuilletonberichterstatter“

Moderation: Geneviève HUMBERT-KNITEL

14.00
Heinz LUNZER (Wien) : Soma Morgenstern und die „Frankfurter Zeitung“.

14.45
Jacques LAJARRIGE (Université Toulouse II- Le Mirail, CREG) : « Mein Arm ist frei. Ich lasse mich nicht einschüchtern, nicht provozieren. » L’actualité politique autrichienne dans les feuilletons de Soma Morgenstern.

15.30 PAUSE

Une vie en musique ― Soma Morgensterns lebenslanges Geschäft mit der Musik

Moderation: Victoria LUNZER-TALOS

15.45
Dan MORGENSTERN (New York) : Soma Morgenstern und die Musik.

16.30
Primavera DRIESSEN-GRUBER (Wien): Dajgezzer und Chochmezzer. Soma Morgenstern und die Neue Musik.

17.15
Geneviève HUMBERT-KNITEL (Université de Strasbourg) : Soma Morgenstern et Alban Berg. Généalogie d’une amitié ou un mode d’approche autre de l’histoire culturelle à Vienne.

29. November 2013

Université Toulouse II - Le Mirail
Maison de la Recherche
Raum D 29

Né pour voir... ― Zum Sehen geboren…

Moderation: Heinz LUNZER

9.30
Catherine MAZELLIER-LAJARRIGE (Université Toulouse II - Le Mirail, CREG) : Le métathéâtre de Soma Morgenstern : « epochenverschleppt » et parodique.

10.15
Marie-Christin BUGELNIG (Université de Reims Champagne-Ardenne, CREG) : Morgensterns „Seh-Sucht“ - Beobachten und Berichten zwischen Dichtung und Journalismus.

11.00 PAUSE

Le rapport à la tradition juive ― Soma Morgensterns Verhältnis zur jüdischen Tradition

Moderation: Walter SCHMITZ
11.15
Helga MITTERBAUER (University of Alberta, Edmonton) : Sprachloser Schrei : Soma Morgensterns Die Blutsäule als literarischer Kaddisch.

12.00
Gerhard LANGER (Institut für Judaistik, Univ. Wien): Soma Morgenstern als moderner Midraschautor. Zu „Funken im Abgrund“, „Die Blutsäule“, „Der Tod ist ein Flop“.


Mises en perspectives ― Perspektivierungen und Umperspektivierungen

Moderation: Gerhard LANGER
14.00
Claudine RABOIN (Université Paris Ouest Nanterre) : Wir Juden sind Erzähler. Soma Morgenstern et Kafka: une relation complexe.

14.45
Andrei CORBEA-HOISIE (Alexandru Ioan Cuza-Universität Iaşi ): Nochmals zum literarischen Diskurs über den Holocaust: Aharon Appelfeld versus Soma Morgenstern.

15.30
Walter SCHMITZ (Mitteleuropa-Zentrum, TU Dresden) : In der Rolle des Anderen: Verhörtrauma und Komödie in der Täter-Opfer-Konstellation der Literatur der Shoah.

16.15 PAUSE

Moderation: Claudine RABOIN

16.30
Barbara BREYSACH (Warmińsko-Mazurski Uniwerytet Olsztyn) : Emigration, Heimkehr oder Umkehr. Joseph Roths « Hiob »-Roman und Soma Morgensterns « Der verlorene Sohn ».

17.15
Stéphane PESNEL (Université Paris-Sorbonne) : Récits d’enfance(s) galicienne(s) : In einer anderen Zeit de Soma Morgenstern et Die Wasserträger Gottes de Manès Sperber.

18.00 Synthese - Abschlussdiskussion

Tagunsorte : Goethe-Institut Toulouse, Université Toulouse II - Le Miaril, Maison de la recherche
Wissenschaftlicher Beirat: Jacques Lajarrige, Heinz Lunzer, Stéphane Pesnel, Claudine Raboin, Erika Tunner

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.


Kontakt:
Prof. Dr. Jacques Lajarrige
E-mail: jacques.lajarrige@univ-tlse2.fr
Web: http://creg.univ-tlse2.fr/

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortToulouse
Beginn27.11.2013
Ende29.11.2013
PersonName: Jacques Lajarrige 
Funktion: Prof. Dr. Jacques Lajarrige Univ; Toulouse II - Le Mirail 
KontaktdatenName/Institution: Université Toulouse II - Le Mirail Maison de la recherche 
Strasse/Postfach: 5, Allées Antonio Machado 
Postleitzahl: 31058  
Stadt: Toulouse Cedex 9 
E-Mail: jacques.lajarrige@univ-tlse2.fr 
Internetadresse: http://creg.univ-tlse2.fr/ 
LandFrankreich
BenutzerführungFranzösisch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.05.00 Österreich; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.15.00 Exilliteratur; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.14.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/35506

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 14.11.2013 | Impressum | Intern