VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Ma(n)chines. Life – Forms – Machines | Machines – Forms – Life"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelMa(n)chines. Life – Forms – Machines | Machines – Forms – Life
BeschreibungMa(n)chines. Life – Forms – Machines | Machines – Forms – Life

Tagung des DFG-Graduiertenkollegs „Lebensformen und Lebenswissen“

der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder und der Universität Potsdam
in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt und dem
Max Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte

5. bis 7. Dezember 2013, Haus der Kulturen der Welt, Berlin John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin


Nicht erst seit Menschen mittels Drohnen per Fernsteuerung töten, die medizinische Maschinerie die Grenze zwischen Leben und Tod verschiebt und die Neuroinformatik nicht nur neuronale Netze imitiert, sondern im Auftrag des US-Militärs auch an der Verknüpfung von Synapsen mit Steuerungs- und Überwachungselektronik arbeitet, ist das Verhältnis von Leben und Maschine so prekär wie klärungsbedürftig. Mögen die beiden Begriffe ‘Leben’ und ‘Maschine’ auf den ersten Blick entgegengesetzte Kategorien kultureller und anthropologischer Selbstbeschreibung sein, so zeigt die Kultur- und Wissenschaftsgeschichte doch auch gerade ihre gegenseitigen Implikationen und ihre Hybridisierung. ‘Leben’ und ‘Maschine’ haben sich dabei in besonderer Weise mit der anthropologischen Frage verknüpft, was sich bereits im Konferenztitel “Ma(n)chines” widerspiegelt: An diesem Begriffspaar verhandelt der Mensch seine Position zwischen Natur und Technik immer wieder neu. Den Brüchen, Verbindungen, Analogien und Kontingenzen zwischen dem ‘Künstlichen’ und ‘Natürlichen’ in den Naturwissenschaften, der Philosophie, Literatur und Kunst will die internationale Konferenz Ma(n)chines nachgehen. Es geht ihr darum, diese stets aufeinander bezogenen Zuschreibungen in ihrer produktiven Dimension als Werkzeuge einer parallel verlaufenden „Arbeit der Reinigung und der Hybridisierung“ (Bruno Latour) in den Blick zu nehmen, die in der Geschichte der ‚westlichen Moderne‘ einerseits Grenzen zieht, sie andererseits aber permanent wieder unterläuft.


Do, den 5.12.13

15:00 - 15:30 Begrüßung: Andrea Allerkamp (Viadrina), Bernd Scherer (HKW) und Hans-Jörg Rheinberger (MPIWG)

15:30 - 16:00 Thematische Einführung: Patricia A. Gwozdz, Jakob C. Heller, Tim Sparenberg

16:00 - 17:45 Drohnen: Ma(n)chines der Zukunft – Ein kritischer Aufriss aktueller Debatten (Konferenzsaal 1)

Markus Becker (Der Spiegel): Drohnen im Krieg: Sind Maschinen die besseren Soldaten?

Jan C. Joerden (Viadrina): Drohnen und Heimtücke - Überlegungen zur rechtsethischen

Bewertung des Einsatzes von bewaffneten unbemannten Flugkörpern

Hans-Christian von Herrmann (TU Berlin): Krieg und Medien

Podiumsdiskussion

18:15 - 19:00 Keynote I (Theatersaal) Hans-Jörg Rheinberger (MPIWG): Über ’Maschinen zur Herstellung von Zukunft’ und ihre Schnittstellen


Fr, den 6.12.13 (Theatersaal)

9:30 - 11:30 Mechanik des Lebens/das Leben der Mechanik

Jocelyn Holland (UC Santa Barbara): Der Hebel als Modell des Menschen um 1800

Sebastian Edinger (Universität Potsdam): Das frühneuzeitliche verum et factum convertuntur-Prinzip im Angesicht der Mensch-Maschine

Jakob C. Heller (Viadrina): Automatismus und Störung. Zur Rolle des Menschen “um 1800”


13:00 - 16:30 Verbrennungsmaschinen

Elizabeth Neswald (Brock University): Metabolische Maschinen

Dora Vargha (MPIWG/U London): Chronic Care and the Boundaries of Body and Machine: The Iron Lung Patient as a “New Life-Form”

Julian Drews (Universität Potsdam): Ästhetische Kraft bei Wilhelm Ostwald

Tim Sparenberg (Viadrina): Selbstverbrennung. Franz Kafkas Suche nach einer anderen Vitalität


17:00 - 19:00 Kybernetik: Suche nach Mensch/Maschine Schnittstellen

Patricia A. Gwozdz (Universität Potsdam): “Man-Machine unit”. “Mental Engineering” im Kontext US-amerikanischer Militärpsychologie

Hans-Christian von Herrmann (TU Berlin): Kosmotechnologie. Walter Benjamins Planetarium

Stefan Rieger (Ruhr-Universität Bochum): ´Your disco needs You´. Schauplätze unkonventionellen Handelns


20:00 Begriffe – Konzepte – Perspektiven: Auftaktlesung

Reinhard Jirgl: Lesung aus “Nichts von euch auf Erden”

Erhard Schütz (HU Berlin) im Gespräch mit dem Autor


Sa, den 7.12.13 (Theatersaal)

15:00 - 17:00 Begriffe – Konzepte – Perspektiven I

Mai Wegener (PAS Berlin): Das Surren der Maschinen

Maximilian Haas (Viadrina): Die Maschine als Protagonist

Thomas Ebke (ENS Paris): „Matt“. Zur Historischen Epistemologie des chess computing und zur Thanato-Position kybernetischer Regime

17:30 - 19:00 Begriffe – Konzepte – Perspektiven II

Pierre-Laurent Boulanger (projet AiME, Sciences Po): Vorstellung von Bruno Latours

„Enquête sur les modes d’existence. Une anthropologie des Modernes“

Uwe Wirth (JLU Gießen): Praktiken des Pfropfens im Spannungsfeld von Mensch und Maschine

19:00 - 19:45 Keynote II

Thomas Macho (HU Berlin): Maschinenträume, Wunschmaschinen



19:45 - 20:30 Abschlussdiskussion


Konzeption und Organisation:

Patricia A. Gwozdz (Uni Potsdam)
Jakob C. Heller (Viadrina)
Tim Sparenberg (Viadrina)
Ronja Tripp (Viadrina)

Weitere Informationen: http://www.gk-lebensformen-lebenswissen.de, http://www.hkw.de/de/programm/2013/manchines/veranstaltungen_97139/AlleVeranstaltungen.php

Kontakt: manchine.konferenz@gmail.com

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn05.12.2013
Ende07.12.2013
PersonName: Tim Sparenberg 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: Tim.sparenberg@gmail.com 
KontaktdatenName/Institution: Tim Sparenberg/ DFG - Graduiertenkolleg 'Lebensformen und Lebenswissen'/ Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) 
Strasse/Postfach: Große Scharrnstraße 59 
Postleitzahl: D-15230  
Stadt: Frankfurt (Oder) 
E-Mail: Tim.sparenberg@gmail.com 
Internetadresse: http://www.gk-lebensformen-lebenswissen.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortMaschine, Wissenspoetik, Biopolitik, Anthropologie, Drohnen, Schnittstellen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/35483

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 19.11.2013 | Impressum | Intern