VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Sprache und Demokratie/Language and democracy"
RessourcentypCall for Papers
TitelSprache und Demokratie/Language and democracy
BeschreibungEnglish version below.

Sprache und Demokratie
Einladung und Call for Papers
zu einer interdisziplinären Tagung vom 02. bis 03.10.2014 in Siegen

Wie hängen Sprache und Demokratie miteinander zusammen? Denken wir an die Rhetorik machtpolitischer Debatten, an die sprachliche Zubereitung der Welt im medialen Baukasten, an die Interaktion zwischen Behörden und Bürgern, an den Indikativ der Gesetzbücher, an „Stimm“-Lose vor den Wahlurnen, an Sprachenpolitik, Folterverhöre und überwachtes Sprechen, Ansätze „fließender“ Demokratie –, gibt es eine „(un)demokratische Sprache“ oder eine „(Un)Sprache der Demokratie“? Oder sind diese Fragen falsch gestellt, weil schon zu voraussetzungsreich: Was „ist“ denn „Demokratie“, was heißt es, über „Sprache und Demokratie“ sprechen zu wollen, als Mitbürger, Politiker – oder als Linguist?

Im Kontext dieser und ähnlicher Fragen laden wir alle Kolleginnen und Kollegen – nicht nur Linguisten, sondern auch Literatur-, Kommunikations- und Medienwissenschaftler, Politologen, Juristen und Sozialwissenschaftler – herzlich dazu ein, uns bis zum 28. Februar 2014 ein Abstract als Vortragsvorschlag (300-500 Wörter) zuzusenden.

Ziel der Tagung ist, inner- und außerhalb der wissenschaftlichen Community für das spannungsvolle Verhältnis von „Sprache und Demokratie“ zu sensibilisieren, aktuelle Konfliktherde und Problemstellungen auf sprach-gesellschaftlicher Makro- wie Mikroebene zu benennen, ihre historische Genese zu analysieren und Ansätze für lösungsorientierte, weiterführende und möglicherweise effektiver organisierte Forschungsprogramme zu skizzieren. Wer sich diesem Arbeitsfeld bereits zuwendet oder zukünftig zuwenden möchte, soll hier Raum für einen nachhaltigen Austausch finden.

Die Ergebnisse sollen in einer frei zugänglichen Form veröffentlicht werden.

Nähere Informationen sowie einen einführenden, streitbaren Text zum Tagungsthema finden Sie online unter: www.sud.friedemann-vogel.de.

Für Rückfragen im Vorfeld stehen wir natürlich jederzeit gerne zur Verfügung:

Prof. Dr. Clemens Knobloch
Universität Siegen
Germanistisches Seminar
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Web: http://www.uni-siegen.de/phil/ germanistik/mitarbeiter/knobloch_clemens/
Email: knobloch@germanistik.uni-siegen.de
Tel.: +49 (0) 271-740 4598

Jun.-Prof. Dr. Friedemann Vogel
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Institut für Medienkulturwissenschaft
Werthmannstraße 16
79085 Freiburg im Breisgau
Web: www.friedemann-vogel.de
Email: friedemann.vogel@medienkultur.uni-freiburg.de
Tel.: +49-(0)-761-203 97845

English version:

Language and democracy
An interdisziplinary conference from October, 2nd to 3nd, 2014
at the University of Siegen. Invitation and call for papers.

What can we say about the relationship between language and democracy? Think about the oratory of political debates, about the constitution of the world in public media, about interaction between administration and citizen, about voiceless votes, language policy, tortures, dialogues under surveillance, approaches to liquid democracy: is there a „(un)democratic language“ or a „language of democracy“? But maybe these questions are wrong due to the included assumptions: What „is“ „democracy“ for itself? What does it mean, when people, politicans or linguists want to speak about „language and democracy“?

About these and similar questions we want to discuss – not only with linguists, but also with the colleages from the literary scholar, communication and media studies, with lawyers, political and social scientists. Call for papers: We invite you to send us a proposal for a talk (300-500 words) at the latest until February, 28th, 2014.

The aim of the conference is to becoming more sensitive for the conflictual relationship between language and democracy. We want to discuss the current problems both in a macro and a micro perspective, to analyse their historical formation and looking for prospective research programmes.

The results of the conference shall be published under a creative commons licence.

You can find further information and an introduction to the conference topic (only in German) at the Web:
www.sud.friedemann-vogel.de

If you had any questions please do not hesitate to contact us.

Prof. Dr. Clemens Knobloch
Universität Siegen
Germanistisches Seminar
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Web: http://www.uni-siegen.de/phil/ germanistik/mitarbeiter/knobloch_clemens/
Email: knobloch@germanistik.uni-siegen.de
Tel.: +49 (0) 271-740 4598
Jun.-Prof. Dr. Friedemann Vogel
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Institut für Medienkulturwissenschaft
Werthmannstraße 16
79085 Freiburg im Breisgau
Web: www.friedemann-vogel.de
Email: friedemann.vogel@medienkultur.uni-freiburg.de
Tel.: +49-(0)-761-203 97845
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.sud.friedemann-vogel.de/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSiegen
Bewerbungsschluss28.02.2014
Beginn02.10.2014
Ende03.10.2014
PersonName: Prof. Dr. Clemens Knobloch (Siegen) und Jun.-Prof. Dr. Friedemann Vogel (Freiburg) 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: friedemann.vogel@medienkultur.uni-freiburg.de 
KontaktdatenName/Institution: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 
Strasse/Postfach: Werthmannstraße 16 
Postleitzahl: 79085 
Stadt: Freiburg im Breisgau 
Telefon: +49-(0)-761-203 97845 
E-Mail: friedemann.vogel@medienkultur.uni-freiburg.de 
Internetadresse: http://www.sud.friedemann-vogel.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLinguistik; Angewandte Linguistik/ Sprache im Beruf (Technische Kommunikation, Sprachberatung, Schreibtraining, Gesprächstraining, Sprecherziehung, Texttechnologie, sprachbezogene Computeranwendungen, forensische Linguistik); Fachkommunikation (Fachsprache, institutionelle Kommunikation, Wirtschaftskommunikation, Sprache im Beruf, Terminologiewissenschaft, Technische Kommunikation/ Technischer Redakteur); Gesprächsanalyse / gesprochene Sprache; Kontaktlinguistik (Sprachkontakt, Interferenzforschung, Interkulturelle Kommunikation, Mehrsprachigkeit); Pragmatik (Sprechakttheorie, Implikatur, Handlungstheorien, Historiopragmatik); Semiotik (Text und Bild); Soziolinguistik (Varietätenlinguistik, div. Lekte, Register, Code); Sprache in den Medien / Medienwissenschaft (Sprache in Massenmedien, Internet und Hypertext, Medienentwicklung); Sprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik)
Zusätzliches SuchwortLinguistische Demokratieforschung
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.05.00 Germanistenverbände und –tagungen; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl); 03.00.00 Literaturwissenschaft; 00.00.00 ohne thematische Zuordnung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/35155

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 06.11.2013 | Impressum | Intern