VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Magia daemoniaca, magia naturalis, zouber. Schreibweisen von Magie und Alchemie in Mittelalter und Früher Neuzeit"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelMagia daemoniaca, magia naturalis, zouber. Schreibweisen von Magie und Alchemie in Mittelalter und Früher Neuzeit
Beschreibung"Magia daemoniaca, magia naturalis, zouber. Schreibweisen von Magie und Alchemie in Mittelalter und Früher Neuzeit"

Im Zentrum der Tagung stehen Transferprozesse zwischen den historischen Wissensformen Magie, Alchemie und Literatur. Es soll nach Verschiebungen, Veränderungen und Entwicklungen gefragt werden, die magisches und alchemisches Wissen in literarischen und im engeren Sinne wissensgenerierenden Texten in Mittelalter und Früher Neuzeit erfährt, nach den Auswirkungen genrespezifischer Konfigurationen auf die Gegenstände des Wissens und nach dem historischen Wandel, dem Wissensformen im Kontext gattungsbezogener Austausch- und Transformationsprozesse unterworfen sind.

Wie wird magisches und alchemisches Wissen in verschiedenen Textformen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit einerseits kenntlich gemacht und andererseits transformiert? Welche poetischen Schreibweisen werden durch Anleihen bei Magie und Alchemie in der Sphäre des Wunderbaren und in anderen literarischen Phänomenbereichen hervorgebracht? Welche Rolle spielt die technisch-wissenschaftliche, hermetische oder literarische Form, die magisches oder alchemisches Wissen annehmen kann, für dieses Wissen selbst? Wie konfigurieren sich Magie und Alchemie zwischen Religion, Wissenschaft und Dichtung in historischer Perspektive?

Konzipiert und organisiert wird die Tagung von den Teilprojekten des SFB 980 Episteme in Bewegung „Das Wunderbare als Konfiguration des Wissens in der Literatur des Mittelalters“ (Jutta Eming, Tilo Renz) und „Formen der Paradoxie als Indikatoren epistemischer Umbrüche im 16. und 17. Jahrhundert“ (Peter-André Alt, Volkhard Wels).


Freitag, 15. November 2013

15:30 Gyburg Uhlmann (Berlin):
Einführung in das Forschungsprogramm des SFB 980
Peter-André Alt (Berlin):
Einführung in das Tagungsthema

Moderation: Jutta Eming
16:00 Frank Fürbeth (Frankfurt am Main):
Magische Texte in mittelalterlichen Bibliotheken
17:00 Uhr Volkhard Wels (Berlin):
Die frühneuzeitliche Alchemie als Gegenstand der Wissensgeschichte
18:00 Kaffeepause
18:30 Abendvortrag: Sven Dupré (Berlin):
Reading, Writing and Translating Alchemical Technology in the Seventeenth Century
19:30 Empfang

Samstag, 16. November 2013

Moderation: Volkhard Wels
9:00 Sandra Linden (Tübingen):
Zauber der Minne. Magie und Alchimie in spätmittelalterlichen Minnereden
10:00 Marina Münkler (Dresden):
Epistemische Figurationen: Der Magier, der Alchemist und ihre Transformationen im 16. Jahrhundert
11:00 Kaffeepause
11:30 Jost Eickmeyer (Heidelberg):
Hexenflug und Hagelzauber. Zum poetischen Umgang mit Magie in zwei Elegien des Johannes Bisselius S.J.
12:30 Almut-Barbara Renger (Berlin)
Sapientum magister [et] vatum caput: Pythagoras in Mittelalter und Früher Neuzeit
13:30 Mittagspause

Moderation: Tilo Renz
15:00 Bernd Roling (Berlin):
Virgula divinatrix – Frühneuzeitliche Debatten über die Wünschelrute zwischen Magie und Magnetismus
16:00 Simon Zeisberg (Berlin):
Die jenige / die wissen was das Geld gilt: Magie und Chrematismus bei Grimmelshausen
17:00 Kaffeepause
17:30 Harald Haferland (Osnabrück):
Eine kurze Theoriegeschichte der alchemistischen multiplicatio und der Vorbothe der am philosophischen Himmel hervorbrechenden Morgenröthe des Johannes de Monte-Raphaim (Amsterdam 1703)
18:30 Wilhelm Schmidt-Biggemann (Berlin):
Kabbala und Magie

Sonntag, 17. November 2013

Moderation: Uta Störmer-Caysa (Mainz)
9:00 Jan-Dirk Müller (München):
Roman, Romankritik und Zauberei im 16. und 17. Jahrhundert
10:00 Jutta Eming (Berlin):
ez muoz unwizzende geschehen. Zur Ästhetik der Verrätselung im Parzival
11:00 Kaffeepause
11:15 Mireille Schnyder (Zürich):
Noahs vierter Sohn und die Magie der Künste
12:15 Mittagessen

Moderation: Frank Fürbeth
13:00 Tobias Bulang (Heidelberg):
Johann Fischarts Correctorium Alchymiae
14:00 Michael Lorber (Berlin):
Alchemia oeconomica – Johann Joachim Bechers (1635‐1682) Sozialutopismus am Schnittpunkt von Projektemacherei, Staatsräson und Universalwissenschaft
15:00 Kaffeepause
15:15 Stefanie Stockhorst (Potsdam):
Satirische Erbauungsalchemie. Zum Verhältnis von Laborpraxis, Gotteserkenntnis und Humanistenschalk in Johann Rists Philosophischem Phoenix (1638)
16:15 Ende der Tagung
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.sfb-episteme.de/veranstaltungen/Vorschau/Tagung_Eming_Alt.h...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Anmeldeschluss11.11.2013
Beginn15.11.2013
Ende17.11.2013
PersonName: Renz, Tilo [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: t.renz@fu-berlin.de 
Name: Wels, Volkhard [PD Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: vwels@zedat.fu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Sonderforschungsbereich 980 "Episteme in Bewegung. Wissenstransfer von der Alten Welt bis in die Frühe Neuzeit" 
Strasse/Postfach: Schwendener Str. 8 
Postleitzahl: 14195 
Stadt: Berlin 
Internetadresse: http://www.sfb-episteme.de/index.html 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500; Literatur 1500 - 1580; Literatur 1580 - 1700; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.11.00 Stoffe. Motive. Themen; 06.00.00 Mittelalter > 06.07.00 Gattungen und Formen; 06.00.00 Mittelalter > 06.08.00 Stoffe. Motive. Themen; 08.00.00 Hochmittelalter; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.04.00 Gattungen und Formen; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.05.00 Stoffe. Motive. Themen; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert); 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 10.00.00 16. Jahrhundert; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.11.00 Gattungen und Formen; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.12.00 Emblematik. Stoffe. Motive. Themen; 11.00.00 17. Jahrhundert; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.10.00 Gattungen und Formen; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.11.00 Emblematik. Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/35079

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 31.10.2013 | Impressum | Intern