VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Literaturlinguistik – philologische Brückenschläge"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLiteraturlinguistik – philologische Brückenschläge
Beschreibung„Literaturlinguistik – philologische Brückenschläge“
25.‒27.10.2013 (Universität Vechta, Gebäude E, Raum 131)

Veranstaltet von Jochen A. Bär und Jana-Katharina Mende (Vechta) und Pamela Steen (Leipzig)


Programm

Freitag, 25. 10. 2013

14.15 Grußwort (Prof. Dr. Marianne Assenmacher, Präsidentin der Universität Vechta)

14.30 Jochen A. Bär (Vechta): Begrüßung und Einleitung

15.00 Stefan Tetzlaff (Münster): Besonderes und Prototypisches. Zur Theorie literarischer und kultureller Markiertheit

15.45 Kaffeepause

16.15 Matthias Attig/Katharina Jacob (Heidelberg): Ausprägungen von Fiktionalität und Faktualität: Erinnerung und Entscheidung als komplementäre sprachliche Prägungen

17.00 Leonhard Herrmann (Leipzig): Dialektliteratur. Methoden, Ziele und Ergebnisse eines dialektologisch-literaturwissenschaftlichen Gemeinschaftsprojekts

20.00 Öffentliche Autorenlesung „Wissenschaft macht Literatur“ im Museum im Zeughaus, Vechta.


Samstag, 26. 10. 2013

9.00 Mark-Georg Dehrmann (Hannover): Poesie und Grammatik in der Frühen Neuzeit. Was die Literaturwissenschaft von der Sprachwissenschaft lernen kann

9.45 Svend F. Sager (Hamburg): Bildlinguistik und Comic. Brückenschläge zwischen Linguistik, Literatur- und Bildwissenschaft.

10.30 Kaffeepause

11.00 Jochen A. Bär (Vechta): Literarische Wortverbundanalyse. Das Gewitter-Motiv in Thomas Manns „Tod in Venedig“, linguistisch interpretiert

11.45 Pamela Steen (Leipzig): Männliche (Maul-)Helden. Archetypische Identitätskonstruktion in Narrationen urbaner Randgruppen

12.30 Mittagspause (Möglichkeit zum Mittagessen in der Mensa der Universität Vechta)

13.30 Susanne Warda (Berlin): Gespräche über den Tod. Sterbebüchlein der Reformationszeit als Gegenstand der Literaturlinguistik

14.15 Nina Kalwa (Darmstadt): Emotionalität in literarischen Texten

15.00 Kaffeepause

15.30 Florian Schmid (Greifswald): Komik im Dialog. Überlegungen zur Faktur des Fastnachtspiels

16.15 Urte Stobbe (Vechta): Zur Semantik von ‹Adel› und ‹Adligkeit› bei Eichendorff

17.00 Projektpräsentationen der Studierenden: Tessa Gaebe, Jana Günnemann, Vera Willgosch (alle Vechta)


Sonntag, 27. 10. 2013

9.30 Jessica Weidenhöffer (Hamburg: Die Kinder- und Volks(?)märchen der Brüder Grimm

10.15 Lars Bülow (Passau): Linguistische Kompetenz als Voraussetzung strukturaler Textanalyse zur Entschlüsselung komplexer literarischer Werke am Beispiel Herta Müller

11.00 Kaffeepause

11.30 Jana-Katharina Mende (Vechta): mesjanizm – messianisme – Messianismus: vom Übersetzungsvergleich zur Begriffsgeschichte

12.15 Abschlusspodium: Linguistik und Literaturwissenschaft im Dialog: Probleme und Perspektiven ‒ Ulrich Breuer (Mainz), Ulla Fix (Leipzig), Andreas Gardt (Kassel)

13.00 Ende der Tagung

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortVechta
Beginn25.10.2013
Ende27.10.2013
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeMethodologie / Wissenschaftsgeschichte
Klassifikation02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.02.00 Studien; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.07.00 Textwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/34957

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 18.10.2013 | Impressum | Intern