VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Ringvorlesung "Germanistik und Beruf""
RessourcentypVortragsreihen
TitelRingvorlesung "Germanistik und Beruf"
BeschreibungRingvorlesung am Institut für deutsche Sprache und Literatur "Germanistik und Beruf"
Wintersemester 2013/14, Philosophische Fakultät der Universität zu Köln
Hauptgebäude, Hörsaal VIII

Die Spannweite der in dieser Ringvorlesung vorgestellten Arbeitsfelder und Berufsbilder, die an ein Germanistikstudium anschließen können, ist groß. An 14 Terminen berichten Referentinnen und Referenten aus Ihrem Arbeitsalltag im Literaturbetrieb, in den Medien und in der Wissenschaft. Außerdem informieren Sie über die jeweiligen Einstiegsvoraussetzungen.

Die Veranstaltung findet immer donnerstags von 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr im Hörsaal VIII das Hauptgebäudes der Universität zu Köln statt.

24.10.2013 – Prof. Dr. Oliver Ruf (Hochschule Furtwangen): Schreiben – als Beruf

31.10.2013 – Mélanie Heusel (Steidl) & Joachim Geil (freier Lektor): Zum Beruf des Lektors

07.11.2013 – Frank Westphal (Berufsberater im Team Akademische Berufe, Agentur für Arbeit): Berufsfelder und Arbeitsmarktperspektiven für GermanistInnen

14.11.2013 – Dagmar Fretter (Kunststiftung NRW) & Dr. Helmut Mörchen (Direktor a.D. Kurt-Schumacher-Akademie): Literatur stiften. Wege der Autorenförderung

21.11.2013 – Dr. Uwe Heldt (Mohrbooks): Literatur als Geschäft. Zum Beruf des Literaturagenten

28.11.2013 – Volker Kutscher (freier Autor): Fiktionales Schreiben – eine Berufsperspektive für Germanisten?

05.12.2013 – Dr. Hubert Winkels (DLF / DIE ZEIT): Der Literaturkritiker als Impresario. Von den Wandlungen und Erweiterungen eines Berufsbildes

12.12.2013 – Bettina Fischer (Literaturhaus Köln) & Michael Serrer (Literaturbüro NRW): Von der Tagarbeit und der Nachtarbeit. Freuden und Leiden der Literaturveranstalter

19.12.2013 – Dr. Enno Stahl (Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf): Das Archiv als Fenster in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

09.01.2014 – Regina Schilling (Dokumentarfilmerin & lit.Cologne-Mitorganisatorin): Vom Filme und Programme machen

16.01.2014 – Guido Bülow (SWR Online): Wie Fernsehen und Online zusammenwachsen: das SWR-Projekt "Tatort+" 2013

23.01.2014 – Klaus Reimann (WDR/ARD): Als Kulturredakteur beim Fernsehen

30.01.2014 – Sarah Baldin (FrauenMediaTurm): Von Staubfängern und Klischees: Berufsfeld Bibliothek

06.02.2014 – Prof. Dr. Joachim Jacob (Universität Gießen): "(Literatur-)Wissenschaft als Beruf…"


Veranstalter: Prof. Dr. Christof Hamann / Verena Hepperle
Kontakt: verena.hepperle@uni-koeln.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKöln
Beginn24.10.2013
Ende06.02.2014
PersonName: Hepperle, Verena 
Funktion: Wissenschaftliche Mitarbeiterin 
E-Mail: verena.hepperle@uni-koeln.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für deutsche Sprache und Literatur I, Universität zu Köln, Philosophische Fakultät 
Strasse/Postfach: Albertus-Magnus-Platz 
Postleitzahl: 50923 
Stadt: Köln 
Telefon: 0221-4705222 
E-Mail: verena.hepperle@uni-koeln.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeAngewandte Linguistik/ Sprache im Beruf (Technische Kommunikation, Sprachberatung, Schreibtraining, Gesprächstraining, Sprecherziehung, Texttechnologie, sprachbezogene Computeranwendungen, forensische Linguistik); Literaturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literarische Wertung/Literaturkritik
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.06.00 Studium
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/34905

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.10.2013 | Impressum | Intern