VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Was ist Medienphilologie?"
RessourcentypVortragsreihen
TitelWas ist Medienphilologie?
BeschreibungWas ist Medienphilologie? (Bochum, 22.10.2013-04.02.2014)

Ringvorlesung an der Ruhr-Universität Bochum, HGB 50, dienstags 16-18 Uhr
Organisation: Prof. Dr. Friedrich Balke und Dr. Rupert Gaderer, IfM Institut für Medienwissenschaft

Wer Medienphilologie ›betreibt‹, erweitert den Kompetenzbereich der Philologie, indem nicht lediglich ›Texte‹ sondern auch Medien einer vergangenen und gegenwärtigen Kultur zum Gegenstand des Erkenntnisinteresses werden. Wer Medienphilologie ›historisiert‹, hebt die signifikante Bedeutung von medialen Praktiken bei der Institutionalisierung und Ausdifferenzierung der Philologie als wissenschaftliche Disziplin hervor und fragt nach einer Mediengeschichte der Philologie, die sich ebenso als eine Philologiegeschichte der Medien erweist. Wer Medienphilologie ›aktualisiert‹, interessiert sich für mediale Fassungen der Philologie und die dabei historisch variierenden Aufschreibetechnologien und –systeme, Apparaturen und Verfahren des Suchens, Blätterns und Findens. Wer Medienphilologie ›radikalisiert‹, verneint die Behauptung, dass es keine Theorie der Medienphilologie gibt und fordert eine methodisch reflektierte Re-Medialisierung der Philologie.

Die Ringvorlesung »Was ist Medienphilologie?« versammelt Forschungsbeiträge aus Medien-, Literatur-, Kunst-, Musik- und Kulturwissenschaften.

Nähere Informationen zur Ringvorlesung und zum Lehr- und Forschungsprojekt »Medienphilologie« sowie abstracts der Vorträge unter: http://www.ruhr-uni-bochum.de/medienphilologie/index.htm

ACHTUNG: Die Beiträge der Ringvorlesung können Sie im Anschluss an den jeweiligen Vortrag unter der genannten Adresse auch als Video abrufen!


PROGRAMM

22.10.2013
Friedrich Balke (Bochum): Medienphilologie und die zerbrochene ›Kette des Enthusiasmus‹

29.10.2013
Ute Holl (Basel): Hadesfahrten: Fragen der Filmphilologie

5.11.2013
Karin Harrasser (Linz): Was haust in Medien? Philologie als Geisterbeschwörung

12.11.2013
Nicolas Pethes (Bochum): Archivpoetiken. Zur Leseszene von Textarchiven im Roman des 19. Jahrhunderts

19.11.2013
Hania Siebenpfeiffer (Greifswald): Mikroskopie und Poetik um 1700

26.11.2013
Nikolaus Wegmann (Princeton, NJ): Skalierung. Ein Grundbegriff der Medienphilologie?

3.12.2013
Natalie Binczek (Bochum): Vorlesung: Überlegungen zu einer akademischen Textsorte

10.12.2013
Julia Kursell (Amsterdam): Noten lesen – eine medienphilologische Operation

17.12.2013
Harun Maye (Weimar): Winzige Sprünge. Vom Daumenkino zum Kaiserpanorama und zurück

14.1.2014
Paul Feigelfeld (Lüneburg) und Peter Berz (Lüneburg): Source Code als Quelle. Aus der Arbeit mit Friedrich Kittlers Programmierwerk

21.1.2014
Lothar Müller (Berlin): Die Pluttat von Serajevo. Zur Medienphilologie des Extrablatts

28.1.2014
Rembert Hüser (Minnesota): Die japanischen Gärten der Filmphilologie

4. 2. 2014
Rupert Gaderer (Bochum): Was waren medienphilologische Fragen?


Kontakt:
Rupert Gaderer
E-mail: rupert.gaderer@rub.de
Web: http://www.ruhr-uni-bochum.de/medienphilologie/

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBochum
Beginn22.10.2013
Ende04.02.2014
PersonName: Rupert Gaderer 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: rupert.gaderer@rub.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Medienwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum 
Strasse/Postfach: Universitätsstraße 150 
Postleitzahl: 44780  
Stadt: Bochum 
E-Mail: rupert.gaderer@rub.de 
Internetadresse: http://www.ruhr-uni-bochum.de/ifm/institut/mitarbeiterinnen/wiss_gaderer.html 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeMethodologie / Wissenschaftsgeschichte; Sprache in den Medien / Medienwissenschaft (Sprache in Massenmedien, Internet und Hypertext, Medienentwicklung); Literaturwissenschaft; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/34896

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.10.2013 | Impressum | Intern