VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Heterotopien des Urbanen. Zur politischen Utopie des städtischen Raums"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelHeterotopien des Urbanen. Zur politischen Utopie des städtischen Raums
BeschreibungDie Tagung verhandelt die politischen Utopien des städtischen Raums unter der Leitperspektive der ‚Heterotopie‘. Die anderen Räume / die Räume für das andere sind innerhalb der Raumwissenschaften immer mehr zu einem Leitbegriff geworden, der insbesondere in der Planungsperspektive eine wichtige Rolle spielt.
Die internationale Tagung reflektiert Konzepte des heterotopischen Raums aus unterschiedlichen theoretischen und praktischen Perspektiven. Geographische, soziologische, raumplanerische, ästhetische, architekturtheoretische und philosophische Beiträge sollen die Möglichkeit für einen transdisziplinären Austausch und fachübergreifende Diskussionen geben.

Es wird keine Tagungsgebühr erhoben. Um Anmeldung (mit Name, Institution, Adresse) bis zum 27.10.2013 wird gebeten, per Email an west@uni‐mannheim.de bzw. frank.degler@ludwigshafen.de oder telefonisch über 0621 504-3540.

Programm:

Mittwoch, 06.11.2013, Uni Mannheim – Fuchs-Petrolub-Festsaal

15:45-16:15
Get-Together

16:15-16:30 Bergrüßung und Eröffnung
Frank Degler (Ernst‐Bloch‐Zentrum, Ludwigshafen), Christina West (Lehrstuhl für
Wirtschaftsgeographie, Universität Mannheim)

ZUKUNFTS-RÄUME

16:30-17:20
Heterotopien des Ländlichen - Die Produktion von Ländlichkeit in/durch Landmagazine
Christop Baumann (Kulturgeographie, Universität Erlangen‐Nürnberg)

17:20-18:10
Utopie im Grünen - Neue Urbane Landwirtschaft und ihre utopische Implikationen
Toni Karge (Georg‐Simmel‐Zentrum für Metropolenforschung, Humboldt Universität Berlin)

Kaffeepause

INTERVENTIONEN I

18:20-19:10
Urbane Raumproduktionen - Interventionen im Stadtraum als experimentelle Methode der Sozialraumanalyse
Cornelia Dlabaja/Carmen Keckeis (Institut für Soziologie, Universität Wien / DFG‐Graduiertenkolleg 168 ‐ Privatheit, Universität Passau)

19:10-20:00
Verständigungsbüro 56 Stunden
Philippe Sablonier/Eva‐Maria Würth (Interpixel, Zürich)


Donnerstag, 07.11.2013, ORT: Ernst-Bloch-Zentrum, Ludwigshafen

08:45-09:00
Get-Together

09:00-09:30
Begrüßung, Einführung: Utopien – Heterotopien - Transtopien
Dr. Klaus Kufeld (Leiter Ernst‐Bloch‐Zentrum, Ludwigshafen), Christina West (Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie, Universität Mannheim)

TRANSFORMATIONS-RÄUME

09:30-10:10
Thematisierte Räume als Utopien und Dystopien
Jan‐Erik Steinkrüger (Geographisches Institut, Universität Bonn)

10:10-10:50
urbanRESET - Über die Auflösung städtischer Heterotopien mittels latenter Utopien
Jörg Seifert (HafenCity, Universität Hamburg)

Kaffeepause

11:10-11:50
‚Around the Park‘
Klaus Scheuermann (Berlin)

11:50-12:30
Wohnungsgenossenschaften als Träger urbaner Utopien
Giulia Montanari (Leibniz‐Institut für Länderkunde, Leipzig)

12:30-12:45
Diskussion Transformationsräume
Steinkrüger, Seifert, Scheuermann, Montanari

Mittagspause

13:40-14:30
Möglichkeiten von offenen Grenzen und keine Grenze: Die Rolle der Stadt/Possibilities of Open Borders and No Border: The Role of the City
Harald Bauder (Ryerson Centre for Immigration & Settlement, Toronto, Kanada )

14:30-15:20
Questioning Political Utopia in Transnational Advocacies for Greater Freedom? Comparative Advantages of Global Urbanity in the Information Age
On‐Kwok Lai (Graduate School of Policy Studies, Kwansei Gakuin University, Japan)

Kaffeepause

15:40-16:30
Urban Heterotopias for Tomorrow - The uncertain projection of future cities
Andreas Brück (Institut für Stadt und Regionalplanung, Technische Universität Berlin)

16:30-17:20
Bilderstürmer, Spiegelfechter und die neue U(n/m)ordnung der Dinge - Heterotopien als Platzhalter des Utopischen?
Alexander Krahmer (Friedrich‐Schiller‐Universität Jena)

Kaffeepause

17:40-18:30
Ästhetische In(ter)ventionen im urbanen Raum als künstlerische Artikulation eines Rechts auf Stadt. Eine Fallstudie.
Frauke Surmann (Internationales Graduiertenkolleg InterART, Freie Universität Berlin)

18:30-20:00
Programm Möglichkeitsraum - Randonée der Möglichkeiten
Tabea Michaelis (HafenCity, Universität Hamburg)

Towards a Landscape of Possiblities - Experimental Heterotopia of a large housing estate in Hamburg Kirchdorf-Süd
Ben Pohl (HafenCity, Universität Hamburg)

UdN-Hotel? Wilhelmsburg: A DIY Low-Budget High-Quality Community-Run Luxury-Hotel and "University as a Marketplace" in the Neighborhood?Bernd Kniess (HafenCity, Universität Hamburg)


Freitag, 08.11.2013, Ernst-Bloch-Zentrum, Ludwigshafen

POLITIK-RÄUME
08:45-09:00
Get-Together

09:00-09:50
Utopien der Stadtentwicklungsplanung realisieren? Die Wirkung strategischer Leitbilder in wachsenden Großstädten
Judith Bornhorst (ARL ‐ Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Hannover)

9:50-10:40
The Populist City
Carolina Alba / Javier Toscano (King’s College, London und Mexiko‐Stadt / Université Paris IV – Sorbonne, Paris und Mexiko‐Stadt)

Kaffeepause

11:10-12:00
Mao’s incomplete urban utopian experiment
Tang Wing Shing (Department of Geography, Hong Kong Baptist University)

REST-RÄUME

12:00-12:50
Vom "Kampf um den Raum" zum "Konstruktiven Dialog"? – Postpolitische Regierungsmentalität und urbane Widerständigkeit am Beispiel des Legalisierungsprozesses des „Autonomen Kulturzentrums Metelkova mesto“ in Ljubljana
Nikolaj Midasch (Insitut für Geographie, Universität Münster)

Mittagspause

13:50-14:40
Prekäre Heterotopien - Empirische Befunde und theoretische Perspektiven sozialer Utopien des städtischen Raumes
Anselm Böhmer (HS Ravensburg‐Weingarten, Ravensburg)

14:40-15:30
Wagenplätze - ein urbanes Phänomen? Vom Nicht-Ort zum anthropologischem Ort: Über die Aneignung eines alternativen Lebensraums.
Melanie Weißenberg (Institut für Archäologie und Kulturanthropologie, Universität Bonn)

15:30-16:20
Recht auf Müll! Die Stadt mit und durch Abfall denken
Christina Gehrlein (Seminar für Deutsche Philologie, Universität Mannheim)

16:20-17:15
Schlussdiskussion - Ausblick


Kontakt:
Frank Degler
E-mail: frank.degler@ludwigshafen.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortMannheim / Ludwigshafen
Anmeldeschluss27.10.2013
Beginn06.11.2013
Ende08.11.2013
PersonName: Frank Degler 
Funktion: Leiter des Ernst-Bloch-Archivs  
E-Mail: frank.degler@ludwigshafen.de 
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/34840

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 16.10.2013 | Impressum | Intern