VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "20. Jahrestagung der Europäischen Totentanz-Vereinigung"
RessourcentypCall for Papers
Titel20. Jahrestagung der Europäischen Totentanz-Vereinigung
BeschreibungDie 20. Jahrestagung der Europäischen Totentanz-Vereinigung findet auf Einladung von Prof. Dr. Reiner Sörries vom 23. bis zum 25. Mai 2014 im Museum für Sepulkralkultur in Kassel statt.

Weil sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal jährt, wollen wir uns den Totentänzen widmen, deren Entstehung auf die historischen Ereignisse der Jahre 1914 bis 1918 zurückgeht. Schließlich brachten die militärischen Auseinandersetzungen eine Blütezeit makabrer Motive hervor. Obgleich Wissenschaftler und Laien viele Kriegstotentänze kennen – im Zuge der ETV-Tagung konnte man unter anderem Vorträge zu den Arbeiten Erich Drechslers, Melchior Grosseks und Otto Dix' hören –, wurden bislang nur wenige erforscht und in der Tradition verortet. Einige Bilder und ihre Urheber gerieten im vergangenen Jahrhundert sogar vollkommen in Vergessenheit.

Nicht zuletzt aufgrund der technischen Entwicklungen haben Drucke unter den Totentänzen der Kriegs- und Nachkriegszeit einen besonderen Stellenwert. Neben den durch ihre Verbreitung populären Blättern ist nicht zu vergessen, dass Künstler ihre Erlebnisse oft direkt in Totentanzzeichnungen überführten, die vielfach unveröffentlicht blieben. Darüber hinaus bieten politische Karikaturen, Malerei, Literatur und Theater eine Fülle motivischer Ausformungen in allen Medien. Die damals ausgelöste, verstärkte Verwendung des Titels "Totentanz" lässt sich als Ausweitung der Motivgrenzen oder deren Überschreitung verstehen. So soll die Jubiläumstagung der ETV anlässlich des Antijubiläums des Ersten Weltkriegs dem Facettenreichtum der Erscheinungen auf den Grund gehen.

Willkommen sind Vortragsangebote sämtlicher akademischer Fächer zu Totentänzen des Ersten Weltkriegs.
Die Vortragsdauer beträgt 20 zuzüglich 10 Minuten Zeit zur Diskussion. Anschließend sollen die besten Beiträge in "L'art macabre", dem Jahrbuch der Europäischen Totentanz-Vereinigung, veröffentlicht werden. Statt Reisekostenerstattung gibt es ein Autorenhonorar.

Anmeldeschluss für Referenten ist am 30. November 2013.
Informationen zum Ablauf der Tagung und Meldeformulare finden Sie unter www.totentanz-online.de/veranstaltungen/tagung-kassel.php.

Dr. Uli Wunderlich

Präsidentin der Europäischen Totentanz-Vereinigung
Josefstrasse 14
D-96052 Bamberg

Tel. 0951 / 29 72 832
www.totentanz-online.de
http://www.totentanz-online.de/veranstaltungen/tagung-kassel.php

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKassel
Bewerbungsschluss30.11.2013
Beginn23.05.2014
Ende25.05.2014
PersonName: Dr. Uli Wunderlich 
Funktion: Präsidentin der Europäischen Totentanz-Vereinigung 
E-Mail: webmaster@totentanz-online.de 
KontaktdatenName/Institution: Europäische Totentanz-Vereinigung 
Strasse/Postfach: Josefstrasse 14 
Postleitzahl: 96052  
Stadt: Bamberg 
Telefon: 0951 / 29 72 832 
Fax: 0951 / 29 72 858 
E-Mail: webmaster@totentanz-online.de 
Internetadresse: www.totentanz-online.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1880 - 1945; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortErster Weltkrieg
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.10.00 Literarische Volkskunde; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945); 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.17.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/34458

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 30.09.2013 | Impressum | Intern