VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Germanistische Mediävistik, Georg-August-Universität Göttingen"
RessourcentypStellenangebote
TitelGermanistische Mediävistik, Georg-August-Universität Göttingen
BeschreibungAm Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen sind im DFG-Projekt ‚Lyrik und Erzählung. Metaphorische Transgressionen zwischen Minnesang und Minneroman des 12.-14. Jahrhunderts‘ ab dem 01.12.2013 zwei Stellen einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/
wissenschaftlichen Mitarbeiters

mit 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 25,67 Stunden/Woche) befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Ihre Aufgaben
• Erstellung, Auswertung und Interpretation eines Kataloges narrativ exponierter Topoi im Minnesang (Stelle 1)
• Erstellung, Auswertung und Interpretation eines Kataloges metaphorischer Inversionen lyrischer Topoi im Minneroman des 12.-14. Jahrhunderts (Stelle 2)
• Mitarbeit bei Tagungsvorbereitungen und Projektpublikationen im Forschungsprojekt
• Publikation der Projektergebnisse in Form von Fallstudien

Ihr Profil
• besonders qualifizierter Hochschulabschluss im Fach Germanistik/Deutsche Philologie
• Qualifikationsschwerpunkt im Bereich der Germanistischen Mediävistik
• sichere philologische Kompetenz
• Interesse an den Theoriekonzepten von historischer Narratologie, Metaphorologie und Medialität


Die Stelle soll der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses dienen und bietet die Möglichkeit zur Promotion.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden drei Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige, gern auch in elektronischer Form, erbeten an Georg-August-Universität Göttingen, Prof. Dr. Hartmut Bleumer, Seminar für Deutsche Philologie, Käte-Hamburger-Weg 3, 37073 Göttingen, E-Mail: hbleume@gwdg.de.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karin Peschke (Telefon:0551/307509, E-Mail: kpeschk@gwdg.de) zur Verfügung.

Reichen Sie bitte die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein. Die Unterlagen werden nach einer Aufbewahrungsfrist von fünf Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Eine Rücksendung erfolgt nur bei einem beigefügten, ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss08.10.2013
PersonName: Peschke, Karin 
Funktion: Sekretariat Bleumer / Ansprechpartnerin 
E-Mail: kpeschk@gwdg.de 
Name: Bleumer, Hartmut [Prof. Dr.] 
Funktion: Projektleitung 
E-Mail: hbleume@gwdg.de 
KontaktdatenName/Institution: Georg-August-Universität Göttingen, Seminar für Deutsche Philologie, Abteilung Germanistische Mediävistik 
Strasse/Postfach: Käte-Hamburger-Weg 3 
Postleitzahl: 37073  
Stadt: Göttingen 
Telefon: ++49-551-39 4406/7509 
Fax: ++49-551-39 7511 
E-Mail: kpeschk@gwdg.de 
Internetadresse: im Aufbau 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Erzähltheorie; Literatur 1150 - 1300; Lyriktheorie
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 06.00.00 Mittelalter; 06.00.00 Mittelalter > 06.07.00 Gattungen und Formen; 08.00.00 Hochmittelalter; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.04.00 Gattungen und Formen; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.04.00 Gattungen und Formen > 08.04.03 Epik; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.04.00 Gattungen und Formen > 08.04.04 Lyrik. Minnesang
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/34354

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 20.09.2013 | Impressum | Intern