VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wiss. Mitarbeiter/in "Deutsche Literaturwissenschaft Ostmittel- und Südosteuropas" (IKGS an der LMU München) "
RessourcentypStellenangebote
TitelWiss. Mitarbeiter/in "Deutsche Literaturwissenschaft Ostmittel- und Südosteuropas" (IKGS an der LMU München)
BeschreibungDas Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e. V. an der Ludwig-Maximilians-Universität München (IKGS) ist eine vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien auf der Grundlage von § 96 Bundesvertriebenengesetz institutionell geförderte Forschungseinrichtung.

Im Fachbereich Deutsche Literaturwissenschaft Ostmittel- und Südosteuropas ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Vollzeitstelle

einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin,
eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten: Weiterführung bestehender Forschungsprojekte des IKGS, insbesondere Bearbeitung des Projekts „Lexikon deutschsprachiger Autoren des 20. Jahrhunderts aus Südosteuropa“, Konzeption und Durchführung eines eigenen mittelfristigen Forschungsprojekts zur deutschen Literatur Ostmittel- und Südosteuropas in ihren regionalen Verflechtungen, universitäre Lehre, Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und Begleitung von Abschlussarbeiten und Dissertationen, Konzeption und Durchführung von internationalen Tagungen, Koordination und Redaktion von Publikationen des IKGS Verlags, Mitwirkung an der Institutszeitschrift „Spiegelungen“, Mitwirkung in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation, Ausbau und Pflege wissenschaftlicher Netzwerke im In- und Ausland.

Einstellungsvoraussetzungen: Hochschulabschluss und möglichst Promotion in Germanistik oder Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft, einschlägige Publikationen zu den Forschungsschwerpunkten des Instituts, vertiefte Kenntnisse zumindest einer ostmittel- oder südosteuropäischen Sprache (möglichst Rumänisch oder Ungarisch, Serbisch, Kroatisch, Slowenisch, Slowakisch) und gute Kenntnisse des Englischen, sicherer Umgang mit den elektronischen Medien.

Erwünscht sind Erfahrungen in der universitären Lehre, in der Verlagsarbeit, im Tagungs- und Projektmanagement sowie in der Öffentlichkeitsarbeit.

Wir bieten Ihnen ein auf zwei Jahre befristetes Beschäftigungsverhältnis (Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund). Eine anschließende Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist möglich und wird angestrebt.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuchs IX besonders berücksichtigt. Eine Ausübung der Funktion durch entsprechende Teilzeitkräfte ist grundsätzlich möglich.

Schriftliche Bewerbungen mit den entsprechenden Unterlagen erbitten wir bis zum 7. Oktober 2013 per Post an:
Herrn Prof. Dr. Thomas Krefeld, Vorstandsvorsitzender des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e. V. an der LMU München, Halskestraße 15, 81379 München
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressewww.ikgs.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss07.10.2013
PersonName: Dr. Dr. Gerald Volkmer 
Funktion: Kommissarischer Direktor 
E-Mail: Gerald.Volkmer@ikgs.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e. V. an der LMU München 
Strasse/Postfach: Halskestr. 15 
Postleitzahl: 81379 
Stadt: München 
Telefon: 089-7806090 
Fax: 089-78060922 
E-Mail: ikgs@ikgs.de 
Internetadresse: www.ikgs.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/34207

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 13.09.2013 | Impressum | Intern