VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Lazarus - Kulturgeschichte einer Metapher"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLazarus - Kulturgeschichte einer Metapher
BeschreibungLazarus - Kulturgeschichte einer Metapher

05.-07. September
Zimeliensaal der Universitätsbibliothek Osnabrück, Alte Münze 16, Raum 09/114

Die Tagung soll eine Bestandsaufnahme der Metaphern, Mythen, Motive und Diskurse leisten, die sich um Lazarus ranken.

Die Figur des von den Toten zurückgekehrten Lazarus begegnet uns im Neuen Testament, in Mythen und Legenden; sie ist ein beliebtes Motiv der Literatur. Die kulturwissenschaftlich angelegte Tagung soll zunächst eine Bestandsaufnahme jener heilsgeschichtlichen und literarischen Texte liefern, die sich mit der Figur des Lazarus beschäftigen. Dabei steht die Frage im Vordergrund, was Lazarus als Motiv und Metapher leistet, ob es sich sogar um einen Diskurs handelt, der kulturelles Wissen (z. B. über die Grenze von Leben und Tod) produziert. Darüber hinaus bieten sich auch Anknüpfungspunkte zu Medizin und Naturwissenschaften, die ebenfalls „Lazarus-Phänomene“ oder „Lazarus“-Effekte kennen. Dabei wird unter anderem der Frage nachgegangen, wie anhand der Lazarus-Phänomene in Geistes- und Naturwissenschaften sowie in der Medizin eine wechselseitige Verständigung und Diskussion über Wissensbestände und ihre Produktion sowie die Methoden der jeweiligen Disziplinen möglich ist.

Eine wissenschaftliche Zielsetzung der Tagung besteht außerdem darin, die spezifische Qualität der Lazarus-Metapher im Unterschied zu anderen Wiedergänger-Figuren (z. B. Orpheus), Untoten (Werwölfen, Vampiren usw.) oder Stigmatisierten (Jesustransfiguration) herauszuarbeiten, die eben nicht mit gleicher Rekurrenz auftauchen und auch nicht zur Benennung naturwissenschaftlicher Phänomene herangezogen werden.

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Ursula Hennigfeld, Romanische Kulturwissenschaft, ursula.hennigfeld@uos.de


Donnerstag, 5. September 2013
14:00
Grußworte
14:30
Einführung
Ursula Hennigfeld
I. Produktion von Wissen
15:00
Lazarus und die Latenz des (Un-)Möglichen. Krisen
und Chancen des Vergessens
Vittoria Borsò
16:00  Kaffeepause
16:30
Lazarus-Figurationen in der ars moriendi Heinrich
Heines
Christoph auf der Horst
II. Lazarus zwischen Mythos und Geschichte
17:30
Lazarus der Bettler und Lazarus der Freund Jesu.
Zwei biblische Erzählungen
Bernhard Lang
18:30
Lazarus und das mittelalterliche Bild der »lebenden
Toten« in christlicher und jüdischer Sicht
Kay Peter Jankrift
20:00 Gemeinsames Abendessen


Freitag, 6. September 2013
III. Lazarus-Phänomene in den Naturwissenschaften
09:00
Der Lazarus-Effekt in der Physik
Roland Berger
10:00
Die Lazarus-Metapher in der Paläontologie:
unterbrochener Fossilbericht
Alexander Nützel
11:00 Kaffeepause
11:30
Warum fehlt die Lazarus-Metapher in der Biodiversitätsdebatte?
Christoph Küffer
12:30 Gemeinsames Mittagessen
IV. Grenzen und Übergänge
14:00
Effekt, Projekt und Teilchen. Überlegungen zu
christlich-mythischen Anleihen in der Physik
Larissa Lorenz
15:00
Dead Man Walking: Die Ambivalenz der Lazarus-
Figur in der U.S.-amerikanischen Kultur
Peter Schneck
16:00 Kaffeepause


V. Lazarus in der Kunstgeschichte
16:30
»Herr, aber er riecht schon.« Narration und
theologische Interpretation in der Geschichte
des Lazarus-Bildes
Wolfgang Urban
20:00 Gemeinsames Abendessen


Samstag, 7. September 2013
VI. Lazarus in Literatur und Film
09:00
»One day, I shall come back«. Lazarus-Motive um
Altern und Wiedergängertum in Doctor Who
und bei Heinleins Lazarus Long
Stephan Packard
10:00
Lazarus-Figuren in der französischen Nachkriegsliteratur
Ursula Hennigfeld
11:00 Kaffeepause
11:30 Abschlussdiskussion
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.uni-osnabrueck.de/fileadmin/documents/public/6_presse_oeffe...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortOsnabrück
Ende07.09.2013
PersonName: Prof. Dr. Ursula Hennigfeld 
E-Mail: ursula.hennigfeld@uos.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/33927

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.09.2013 | Impressum | Intern