VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Der politische Wieland. Handlungs- und Deutungsspielräume eines Aufklärers"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDer politische Wieland. Handlungs- und Deutungsspielräume eines Aufklärers
BeschreibungDer politische Wieland. Handlungs- und Deutungsspielräume eines Aufklärers
Weimar, 25.-27. September 2013

Goethe- und Schiller-Archiv, Vortragssaal
Hans-Wahl-Straße 4 | 99425 Weimar


PROGRAMM:

Mittwoch, 25. September 2013

14.00 Uhr

Hans-Peter Nowitzki und Franziska Bomski
Begrüßung und Einleitung

14.45 Uhr

Jutta Heinz
Was ist Politik? Begriffs- und ideengeschichtliche Anmerkungen

Florian Gelzer
Wieland in der Schweiz: Erziehung zur Politik

16.15 Uhr

Kaffeepause

16.45 Uhr

Johan Lange
Republikaner, aber kein Demokrat. Christoph Martin Wielands Idealstaat in der »Geschichte des Agathon« (1766/67)

Abendvortrag im Goethe-Nationalmuseum, Festsaal

18.30 Uhr

Jan-Philipp Reemtsma
Wieland als Soziologe

20.00 Uhr

Gemeinsames Abendessen


Donnerstag, 26. September 2013

09.00 Uhr

Sascha Weber
»Wir waren Professoren ausser der Universität«. Wieland als kurmainzischer Regierungsrat und Professor primarius philosophiae in Erfurt 1769–1772

Gideon Stiening
Freiheit und Herrschaft. Wielands Auseinandersetzung mit Rousseaus politischer Theorie

10.30 Uhr

Kaffeepause

11.00 Uhr

Sören Schmidtke
Prinzenerziehung in Weimar. Goertz, Seidler, Knebel und Wieland

Gerhard Müller
Wieland als Berater von Herzog Carl August

12.30 Uhr

Mittagspause

14.30 Uhr

Wolfgang Burgdorf
Wielands Sicht auf das Heilige Römische Reich Deutscher Nation

Frank Zöllner
Zur Debatte um »Über das göttliche Recht der Obrigkeit«

16.00 Uhr

Kaffeepause

16.30 Uhr

Anja Oesterhelt
»Über teutschen Patriotismus«. Betrachtungen, Fragen und Zweifel

Maria Stolarzewicz
Anmerkungen zu politischen Implikationen von Wielands Opernkonzepten


Freitag, 27. September 2013

09.00 Uhr

Sibylle Röth
Guter Fürst – aufgeklärte Elite – rohe Volksmasse. Vernünftigkeit als Ungleichheitskriterium oder Ungleichheit als Vernunftpostulat im politischen Denken Wielands

Marco Bunge-Wiechers
Unter Obskurantismusverdacht. Religion als politisches Instrument der Volksaufklärung bei C. M. Wieland

ab 11.00 Uhr

Exkursion zum Wielandgut Oßmannstedt


Tagungsleitung:
Dr. phil. habil. Jutta Heinz

Informationen und Programm
Klassik Stiftung Weimar
Referat Forschung und Bildung
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
tel +49 (0) 3643 | 545-561
fax +49 (0) 3643 | 545-569
forschung.bildung@klassik-stiftung.de
www.klassik-stiftung.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.klassik-stiftung.de/forschung/tagungen/?tx_lombkswterm1_pi2...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWeimar
Beginn25.09.2013
Ende27.09.2013
KontaktdatenName/Institution: Klassik Stiftung Weimar, Referat Forschung und Bildung 
Strasse/Postfach: Burgplatz 4  
Postleitzahl: 99432 
Stadt: Weimar 
Telefon:  +49 (0) 3643 | 545-561 
Fax: +49 (0) 3643 | 545-569 
E-Mail: forschung.bildung@klassik-stiftung.de 
Internetadresse: www.klassik-stiftung.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.05.00 Germanistenverbände und –tagungen; 12.00.00 18. Jahrhundert; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.01.00 Forschung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.08.00 Aufklärung; 13.00.00 Goethezeit; 13.00.00 Goethezeit > 13.01.00 Forschung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/33890

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 02.09.2013 | Impressum | Intern