VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Studierenden- und Doktorandenforum "Thomas Mann und die Wissenschaft" der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelStudierenden- und Doktorandenforum "Thomas Mann und die Wissenschaft" der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf
BeschreibungVortragsfolge des Studierenden- und Doktorandenforums "Thomas Mann und die Wissenschaft" der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf e.V. am 16. und 17. November 2013 an der
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Von der Beschreibung des Typhus beim Tode Hanno Buddenbrooks, über die großen wissenschaftlichen Ausführungen im "Zauberberg", Goethes Leidenschaft für die Naturwissenschaft in "Lotte in Weimar" bis hin zur Zugfahrt nach Lissabon mit Professor Kuckuck im "Felix Krull" zieht sich Wissenschaft wie ein roter Faden durch das Gesamtwerk Thomas Manns. Hans Castorps Nachdenken über seine Liebe zu Madame Chauchat gipfelt in Spekulationen über Fieberkurve, Körperreaktion und Eiweißhaushalt. Adrian Leverkühn im "Doktor Faustus" unternimmt – fiktiv oder tatsächlich – eine Tiefseefahrt zu den Urgeschöpfen der Welt. Felix Krull schließlich entdeckt durch die weltgeschichtlichen und kosmologischen Ausführungen des Paläontologen Kuckuck seine Lebensphilosophie der "Allsympathie".

Das 3. Studierenden- und Doktorandenforum der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf geht 2013 der Bedeutung der Wissenschaft in Werk und Leben Thomas Manns in Form von 10 Vorträgen und anschließenden Diskussionsrunden nach.

PROGRAMM
Samstag, 16.11.2013 (Vortragsraum der Universitäts- und Landesbibliothek, Gebäude 24.41)

PREVIEW: "Späte Liebe in Düsseldorf" - 60 Jahre Thomas Manns Erzählung "Die Betrogene". Ausstellung in der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf (Dr. Ute Olliges-Wieczorek, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Volkmar Hansen).

14.00 Uhr
Eröffnung/Begrüßung: Sebastian Hansen und Miriam Albracht
Grußwort: Prof. Dr. Ricarda Bauschke-Hartung, Prorektorin für Studienqualität und Gleichstellung

14.10 Uhr
Sebastian Zilles (Mannheim): Sanatoriumsgeschichten. Heinrich Manns "Doktor Biebers Versuchung" und Thomas Manns "Tristan" – ein Vergleich

14.30 Uhr
Nicole Fabienne Isele (Zürich): Forschungen. Analyse der Berghofgesellschaft inkognito

14.50 Uhr
Diskussionsrunde (Moderation: Sebastian Hansen)

15.10 Uhr
Kaffeepause

15.30 Uhr
Simon Vagts (Wien): Röntgenstrahlen und Bioskop-Theater. Neues Sehen im "Zauberberg"

15.50 Uhr
Peter Klingel (Düsseldorf): Zur Pathologie des Teufelspaktes in Thomas Manns "Doktor Faustus"

16.10 Uhr
Diskussionsrunde (Moderation: Miriam Albracht)

16.30 Uhr
Kaffeepause

16.50 Uhr
Johannes Franzen (Freiburg): Thomas Mann in der marxistischen Literaturwissenschaft

17.10 Uhr
Diskussionsrunde (Moderation: Heike Spies)

19.00 Uhr
gemeinsames Abendessen

Sonntag, 17.11.2013 (Großer Sitzungssaal des Dekanats der Philosophischen Fakultät, Gebäude 23.31, Raum 00.67)

10.00 Uhr
Eröffnung: Miriam Albracht

10.10 Uhr
Franziska Stürmer (Würzburg): Thomas Mann und die Biographik

10.30 Uhr
Magdalena Maria Bachmann (Innsbruck): Das Tagebuch als Laborprotokoll: Experiment Großschriftsteller

10.50 Uhr
Dorota Jakubowska (Lublin): Deutsche Geschichtspolitik, Geschichtswissenschaft und der "unpolitische" Schriftsteller Thomas Mann

11.10 Uhr
Diskussionsrunde (Moderation: Melanie Keutken)

11.30 Uhr
gemeinsames Mittagessen

13.00 Uhr
Natalia Brodniewicz (Dortmund): Thomas Mann: ein Theaterwissenschaftler? Über die Bedeutung des
(Musik-)Theaters im Leben und Schaffen Thomas Manns

13.20 Uhr
Simon Haasis (Wien): "Leiden und Größe Richard Wagners": Thomas Manns Nachdenken über Musik(-wissenschaft)

13.40 Uhr
Diskussionsrunde (Moderation: Frank Weiher)

14.00 Uhr
Bilanz: Sebastian Hansen

Die Tagung ist öffentlich und gebührenfrei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Das Programm als PDF finden Sie unter:

http://www.thomasmann-duesseldorf.de/fileadmin/Redaktion/Programm_Studierendenforum_2013.pdf

Informationen über: info@thomasmann-duesseldorf.de

www.thomasmann-duesseldorf.de
https://www.facebook.com/thomasmann.duesseldorf


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressewww.thomasmann-duesseldorf.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHeinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Beginn16.11.2013
Ende17.11.2013
PersonName: Albracht, Miriam 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: albracht@phil.hhu.de 
KontaktdatenName/Institution: Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf  
Strasse/Postfach: Universitätsstraße 1, Gebäude 24.41 
Postleitzahl: 40255 
Stadt: Düsseldorf 
Telefon: 0174 41 58 500 
E-Mail: info@thomasmann-duesseldorf.de 
Internetadresse: www.thomasmann-duesseldorf.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortThomas Mann, Wissenschaft, Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.12.00 Interpretation. Hermeneutik; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914); 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945); 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.01.00 Forschung; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.14.00 Literatur der NS-Zeit. 1933-1945; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.15.00 Exilliteratur; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989); 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.01.00 Forschung; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.04.00 Studien; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.09.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/33884

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 09.09.2013 | Impressum | Intern