VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Friedrich Schlegels Europa"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelFriedrich Schlegels Europa
BeschreibungKONF: Friedrich Schlegels Europa (Marbach, 28.3./29.3.2008)

Veranstalter:
Friedrich Schlegel-Gesellschaft e.V.
Deutsches Literaturarchiv Marbach


1803 reist Friedrich Schlegel gemeinsam mit seiner späteren Frau Dorothea nach Paris. Begeistert studiert er dort in den Gemäldegalerien die von Napoleon nach Frankreich verschleppten europäischen Kunstschätze, widmet sich dem Studium orientalischer Sprachen und Texte und wünscht - so schreibt er an Ludwig Tieck - "die Regierung zu bewegen, dass sie hier eine Deutsche Akademie, ein deutsches National-Institut errichte".

Der zweijährige Aufenthalt in der französischen Hauptstadt stellt einen wichtigen Wendepunkt in der Entwicklung Friedrich Schlegels dar: Vom jungen, revolutionsbegeisterten Republikaner zum Europa-Visionär späterer Jahre, der in erster Linie an einer Restauration der Adelsgesellschaft interessiert ist.

Die Tagung "Friedrich Schlegels Europa", die die neugegründete Friedrich Schlegel-Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Literaturarchiv Marbach am 28./29.3.2008 veranstaltet, reflektiert die ästhetischen und geopolitischen Europa-Visionen dieses originellen Kopfes der Romantik. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht nur auf den Pariser Erfahrungen; untersucht werden sollen vielmehr die ganz unterschiedlichen Europa-Konzepte, die das Gesamtwerk vereint. Das schließt auch Schlegels publizistische Ambitionen ein, die er im Projekt der Zeitschrift "Europa" verwirklichen wollte.


Tagungsprogramm:

Freitag, 28.3.

14.00 Begrüßung

14.45 Ethel Matala de Mazza (Konstanz): "Alle Protestanten sind zu betrachten als z u k ü n f t i g e Katholiken". Schlegels Konversionen

15.45 Sophie Floris (Aix en Provence): Ein Elefant in der Pariser Menagerie? Deutsch-französische Beziehungen in Friedrich Schlegels Europavision

16.30 - Kaffeepause -

17.00 Matthias Schöning (Konstanz): Stadt, Land, Fluss. Schlegels topographische Ordnung Europas

18.00 - Pause -

19.00 Gemeinsames Abendessen


Samstag, 29.3.

9.00 Jure Zovko (Zagreb-Zadar): Zwischen Moderne und Tradition. Schlegels Europa-Idee

10.00 Berbeli Wanning (Ludwigsburg): "Die große Frage ist, sollen die Europäer ein Volk werden?" Friedrich Schlegels Kulturmodell Europa im Licht der Gegenwart

10.45 - Kaffeepause -

11.15 Mitgliederversammlung

13.00 Ende der Tagung

Anmeldung unter: info@schlegel-gesellschaft.de.

Weitere Informationen: http://www.schlegel-gesellschaft.de/page.php?xSessionId=&xId=352
Friedrich Schlegel-Gesellschaft e.V.
c/o Ulrich Breuer
Marc-Chagall-Straße 3b
55127 Mainz


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortMarbach
Beginn28.03.2008
Ende29.03.2008
PersonFunktion: Kontakt 
E-Mail: info@schlegel-gesellschaft.de 
KontaktdatenName/Institution: Friedrich Schlegel-Gesellschaft e.V. 
Strasse/Postfach: Marc-Chagall-Straße 3b 
Postleitzahl: 55127  
Stadt: Mainz 
Internetadresse: http://www.schlegel-gesellschaft.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1770 - 1830
Klassifikation13.00.00 Goethezeit > 13.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 13.00.00 Goethezeit > 13.14.00 Zu einzelnen Autoren; 14.00.00 Romantik > 14.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 14.00.00 Romantik > 14.12.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/3344

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.01.2010 | Impressum | Intern