VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Master Deutsche Klassik im europäischen Kontext, Master Literatur - Kunst - Kultur; Friedrich Schiller-Universität Jena"
RessourcentypStudiengänge
TitelMaster Deutsche Klassik im europäischen Kontext, Master Literatur - Kunst - Kultur; Friedrich Schiller-Universität Jena
BeschreibungMasterstudiengang Deutsche Klassik im europäischen Kontext

Der Masterstudiengang Deutsche Klassik im europäischen Kontext der Friedrich Schiller-Universität Jena ist interdisziplinär und forschungsorientiert. Er führt zu vertieften Kenntnissen der Konstitutionsphase der deutschsprachigen Literatur und Philosophie um 1800 und befähigt zu deren wissenschaftlicher Erforschung, Darstellung und Diskussion. Es geht um die historische Perspektive auf Aufklärung, Klassik und Romantik in Deutschland, um deren europäischen Kontext sowie deren Wirkungs- und Problemgeschichte und aktuelle Geltung. In Verbindung damit sollen das literaturwissenschaftliche Methodenwissen der Absolventinnen und Absolventen erweitert und vertieft, ihre philosophische Fähigkeit zur begrifflichen und argumentativen Beurteilung von Geltungsfragen geübt und in die interdisziplinäre kulturwissenschaftliche Arbeit eingeführt werden.
Den Hauptanteil des Studiengangs bilden die Fächer Neuere deutsche Literatur und Philosophie, ergänzt durch ein Pflichtprogramm in Neuerer Geschichte und einem Wahlpflichtbereich aus Kunst-, Musik- und Wissenschaftsgeschichte. Zum Programm gehört auch ein Studien- und Forschungsaufenthalt an der Klassik-Stiftung Weimar.
Studienbegleitend findet ein Forschungskolloquium (Klassikkolloquium) für alle Studierenden des Masterstudiengangs statt, in dem literatur- und kulturwissenschaftliche sowie philosophische Forschungsliteratur diskutiert und Abschlussarbeiten vorgestellt werden. Das Klassikkolloquium wird jeweils zu Beginn und Ende der Vorlesungszeit angeboten.
Die Berufsfelder, für die der Studiengang qualifiziert, sind alle Bereiche und Institutionen, die deutsche Kultur und Kulturgeschichte vermitteln. Zugleich wird der Zugang zu einem Promotionsstudium in den Fächern Neuere deutsche Literatur, Philosophie und Vergleichende Literaturwissenschaft eröffnet.
Voraussetzung für die Zulassung ist ein mit gutem Erfolg abgeschlossenes Bachelor-Studium in einem der Fächer Germanistik, Philosophie, Kunst-, Musik- und Wissenschaftsgeschichte, Anglistik/Amerikanistik, Romanistik, Slawistik oder Gräzistik/Latinistik oder ein mindestens gleichwertiges wissenschaftliches Studium in einem dieser Fächer. Der Studiengang steht aber auch geeigneten Bewerber/innen offen, die einen Abschluß in einem anderen der an ihm beteiligten Fächer vorweisen können.


Masterstudiengang Literatur - Kunst - Kultur

Der Masterstudiengang Literatur - Kunst - Kultur der Friedrich Schiller-Universität Jena eröffnet all denen, die im Studium eines der Fächer Germanistik, Anglistik/Amerikanistik, Romanistik, Slawistik oder Gräzistik/Latinistik ein besonderes Interesse an der Literatur, an den Künsten überhaupt und am kulturellen Leben entwickelt haben, die Möglichkeit zu einem vertieften, interdisziplinär erweiterten Studium der Literaturwissenschaft. Sie erhalten Gelegenheit, ihre Kenntnisse und methodischen Fähigkeiten in einem dieser Fächer, das sie als ihr Schwerpunktfach wählen, in einem forschungsbezogenen Studium weiter auszubauen und dabei zugleich nach eigener Wahl Lehrveranstaltungen in den anderen Fächern, in Kunstgeschichte und Bildwissenschaft, Klassischer Archäologie, Musikwissenschaft, Philosophie (Ästhetik, Kulturphilosophie), Kulturgeschichte, Geschichte und Alte Geschichte zu besuchen. Dabei ist die Bildung eines zweiten Schwerpunkts möglich, aber nicht erforderlich. Zudem werden regelmäßig interdisziplinäre Lehrveranstaltungen der beteiligten Fächer angeboten.
Mit dem Masterstudiengang Literatur - Kunst - Kultur soll den Entwicklungen Rechnung getragen werden, die sich in den letzten Jahrzehnten sowohl in der Literaturwissenschaft als auch bei den Berufen ihrer Absolvent/innen vollzogen haben. Die Literaturwissenschaft untersucht Literatur heute nicht mehr so sehr als Nationalliteratur denn vielmehr in ihren interkulturellen, die Sprachgrenzen übersteigenden Verflechtungen, und sie sucht sie dabei zwischen den anderen Künsten und Medien zu verorten, sich ihrer ästhetischen und kulturtheoretischen Grundlagen zu vergewissern und ihre Bedeutung in weiteren soziokulturellen Zusammenhängen aufzuzeigen. Und die Absolvent/innen der Literaturwissenschaft treffen auf Berufsfelder, wo vielfach mehr als die Kenntnis der Literatur allein oder gar nur einer Nationalliteratur erwartet, vielmehr eine breitere, dem intermedialen und interkulturellen Austausch der modernen Kultur entsprechende Kompetenz gefordert ist; je breiter die kulturelle Kompetenz, desto größer die Chancen im Beruf. Das Besondere am Jenaer Masterstudiengang ist, dass die komparatistisch-interkulturelle und intermediale Erweiterung der Literaturwissenschaft nicht im Rahmen eines einzelnen Fachs betrieben wird, sondern in der interdisziplinären Zusammenarbeit mit den Vertreter/innen der wissenschaftlich zuständigen Fächer. Das verbürgt überall eine Lehre auf dem neuesten Stand der Forschung.
Voraussetzung für die Zulassung ist ein mit gutem Erfolg abgeschlossenes Bachelor-Studium in einem der Fächer Germanistik, Anglistik/Amerikanistik, Romanistik, Slawistik oder Gräzistik/Latinistik oder ein mindestens gleichwertiges wissenschaftliches Studium in einem dieser Fächer. Der Studiengang steht aber auch geeigneten Bewerber/innen offen, die einen Abschluß in einem anderen der an ihm beteiligten Fächer vorweisen können.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.uni-jena.de/Fakult%C3%A4ten/Philosophische+Fakult%C3%A4t/In...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss15.07.2013
Beginn01.10.2013
PersonName: Dr. Johanna Bohley 
E-Mail: johanna.bohley@uni-jena.de 
KontaktdatenName/Institution: Dr. Johanna Bohley / Institut für Germanistische Literaturwissenschaft 
Strasse/Postfach: Fürstengraben 18 
Postleitzahl: 07737 
Stadt: Jena 
E-Mail: johanna.bohley@uni-jena.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/33201

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 02.07.2013 | Impressum | Intern