VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "1 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Postdoc) Graduiertenkolleg Automatismen, Universität Paderborn"
RessourcentypStellenangebote
Titel1 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Postdoc) Graduiertenkolleg Automatismen, Universität Paderborn
BeschreibungGraduiertenkolleg „Automatismen –
Kulturtechniken zur Reduzierung von Komplexität“

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Graduiertenkolleg „Automatismen“ vergibt zum 1. Oktober 2013

eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc), Entgeltgruppe 13 TV-L (100%), befristet für die Dauer von zwei Jahren sowie

Der Forschungsansatz des Kollegs vereint Perspektiven der Kultur- und Sozialwissenschaften, Medienwissenschaften, Literatur- und Filmwissenschaften sowie der Informatik. Automatismen werden verstanden als ungeplante Abläufe, die im Grenzbereich zwischen bewussten und unbewussten Prozessen angesiedelt sind. Im Fokus steht die ungeplante Herausbildung von Strukturen durch die verteilte Aktivität Vieler, zum Beispiel in Form von Konventionen, Stereotypen, Habitus oder impliziten Regeln.

Erwartet werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer der beteiligten Disziplinen, überdurchschnittliche wissenschaftliche Leistungen sowie ein eigenständiges Forschungsvorhaben im Themenbereich des Kollegs. Für die Position als Postdoktorandin/ Postdoktorand sind zudem eine überdurchschnittliche Promotion in einem der am Graduiertenkolleg beteiligten Fächer sowie Erfahrungen in der interdisziplinären Zusammenarbeit erwünscht.

Die Universität Paderborn strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an. Die Bewerbungen entsprechend qualifizierter Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.

Genauere Angaben zum Forschungskonzept, den jeweiligen Aufgaben und den Bewerbungsmodalitäten entnehmen Sie bitte unserer Website (www.upb.de/gk-automatismen). Inhaltliche Auskünfte geben Prof. Dr. Norbert Otto Eke (norbert.eke@upb.de) und Dr. Christoph Neubert (christoph.neubert@uni-paderborn.de). Für formale Fragen wenden Sie sich an die Koordinatorin des Kollegs, Frau Angela Steinhardt (Tel.: 05251/60-3275, Email: koord@gk-automatismen.upb.de).

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 21.06.2013 in elektronischer Form (pdf) an: koord@gk-automatismen.upb.de


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.upb.de/gk-automatismen
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss21.06.2013
Beginn01.10.2013
Ende30.09.2015
PersonName: Angela Steinhardt M.A. 
Funktion: Wissenschaftliche Koordinatorin 
E-Mail: koord@gk-automatismen.upb.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Paderborn, Graduiertenkolleg Automatismen 
Strasse/Postfach: Warburger Str. 100 
Postleitzahl: 33098 
Stadt: Paderborn 
Telefon: 05251/60-3275 
E-Mail: koord@gk-automatismen.upb.de 
Internetadresse: http://www.upb.de/gk-automatismen 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLinguistik; Literaturwissenschaft; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/32776

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.06.2013 | Impressum | Intern